Sonntag, 27 Sep 2020
Foto: Peggy_Marco / pixabay (CC)
 1-2 Minuten Lesezeit  361 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Die Nachrichtenagentur dpa konzentriert die Produktion ihres englischsprachigen Weltnachrichtendienstes dpa international künftig auf zwei Metropolen in Europa und am Südpazifik. Geplant, bearbeitet und gesendet wird die Berichterstattung vom Sommer 2016 an in Berlin und an einem neuen Redaktionsstandort im australischen Sydney. Die dpa-Büros in Bangkok/Thailand und Washington D.C./USA bleiben als wichtige Korrespondentenplätze erhalten, die Nachrichten von dpa international werden dort aber nicht mehr redigiert.

empty alt
Foto: Tim Wang / CC BY-SA 2.0 (via Flickr)

VW-Dieselskandal

Zu den Zielen der Reduzierung auf zwei Redaktionsstandorte zählen eine noch bessere Kontinuität innerhalb des Dienstes und damit eine weitere Stärkung des englischsprachigen dpa-Angebots für Kunden weltweit. Themen aus dem asiatisch-pazifischen Raum sowie aus Europa und Nordamerika zählen, ebenso wie die internationale Sportberichterstattung, auch künftig zu den Schwerpunkten des Agenturdienstes.

"Die Konzentration der Redaktion auf Berlin und Sydney verbessert das Angebot von dpa international erneut. Wir werden unseren Kunden noch stringenter aufbereitete Inhalte anbieten können, die an starken Desks mit Übersicht und Leidenschaft produziert werden", sagt dpa-Chefredakteur Sven Gösmann. "Dass es neben der günstigen Zeitverschiebung viele weitere praktische Vorteile hat, einen internationalen Nachrichtendienst an zwei Standorten in Mitteleuropa und Australien zu produzieren, zeigt eine Erfahrung aus dem eigenen Haus: Seit 2014 ist die Redaktion der AP Weltnachrichten - eines von dpa angebotenen Dienstes mit Inhalten von Associated Press auf Deutsch - auf Berlin und Sydney verteilt. Wir haben damit viele gute Erfahrungen gemacht." Der AP-Weltnachrichten-Desk in Sydney steht im Newsroom der australischen Nachrichtenagentur AAP. In deren Büros nutzen auch andere europäische Nachrichtenagenturen und -portale den Vorteil der Zeitverschiebung, zu normalen Arbeitszeiten Nachrichteninhalte für die europäischen Nachtstunden zu produzieren.

Der englischsprachige Dienst dpa international ist Teil des weltweiten Netzwerks der dpa-Gruppe: Rund 100 Korrespondenten tragen zu dem Dienst bei, der rund um die Uhr aktuelle Nachrichten, Features und Analysen unter anderem aus den Bereichen Politik, Sport, Vermischtes/Entertainment und Wirtschaft verbreitet. Zu den wichtigsten Kunden zählen weit mehr als 100 internationale und nationale Nachrichtenagenturen, Zeitungsverlage und Nachrichtenportale auf allen Kontinenten. Auch staatliche und privatwirtschaftliche Institutionen beziehen die Inhalte von dpa international. Geleitet wird die Redaktion von Berlin aus von Marco Mierke (39). Auf Englisch berichtet dpa bereits seit 1957 mit eigenen Mitarbeitern aus allen Teilen der Welt.



Quelle: ots/dpa


#mehrMagazin
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) arbeitet mit Hochdruck am Entwurf für eine europäische E-Privacy-Verordnung, in der es auch um die erst vor zwei Jahren eingeführte Cookie-Zustimmungspflicht geht.
Foto: wocintechchat

Verbraucherschützer schlagen wegen EU-Plänen für Rücknahme von Cookie-Zustimmungspflicht Alarm

Deutschlands Verbraucherschützer schlagen wegen Plänen auf EU-Ebene Alarm, durch eine Rücknahme der Cookie-Zustimmungspflicht den Datenschutz im Internet zu lockern. "Manche Vorschläge von...
Zoudé sprach sich für die Streichung des Begriffs "Rasse" aus dem Grundgesetz aus.
Foto: Michael Schilling / CC BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons)

Rassismus-Debatte: Deutsche Filmakademie fordert Quote

Schauspielerin Dennenesch Zoudé (53) hat als Vorstandsmitglied der Deutschen Filmakademie in der Rassismus-Debatte eine Quotenregelung für ihre Branche gefordert: "Wir können und müssen Impulse...
Varta sei offen für Partnerschaften auch mit Autoherstellern, die bislang ihre Batteriezellen ausschließlich von asiatischen Herstellern beziehen.
Foto: Spielvogel / CC0 (via Wikimedia Commons)

Varta will auch Batteriezellen für Elektroautos bauen

Die Varta AG aus dem schwäbischen Ellwangen, Weltmarktführer für Hörgeräte- und Kopfhörerbatterien, will künftig auch Elektroautos ausrüsten. "Für die nächste Generation der E-Mobilität sind...
Back To Top