Foto: Clément Bucco-Lechat
 1-2 Minuten Lesezeit  362 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Dass Kaffee ein besonderer Genuss ist, wenn die Bohnen vor dem Aufbrühen frisch gemahlen werden, wussten schon unsere Großeltern. In vielen Haushalten gehören die berühmten Kaffeemühlen von Peugeot deshalb zu den unverzichtbaren Küchenhilfen - und das seit Generationen. Die legendären Mühlen werden seit genau 175 Jahren produziert und zählen damit zu den ältesten Produkten von Peugeot.

Die Betroffenen müssen Deutschland verlassen und dürfen nicht wieder einreisen. Kommen sie der Aufforderung nicht nach, kann eine Abschiebung folgen.
Foto: Ahmad Ardity

Zahl der Ausweisungen von Ausländern drastisch gestiegen

Im Grunde genommen schlägt die Kaffeemühlenproduktion von Peugeot den Bogen bis in die Anfangszeit des Unternehmens. 1810 bauen die Brüder Jean-Pierre und Jean-Frédéric Peugeot, die einer alten Müller-Familie aus der Region Montbéliard entstammen, die Getreidemühle von Sous-Cratet bei Hérimoncourt zu einer Stahlgießerei um. Der Ort befindet sich unweit des heutigen Stammwerks Sochaux in der Franche-Comté, etwa 70 Kilometer südwestlich der deutsch-französischen Grenze bei Lörrach. Mit ihrer Mühle legen die Brüder den Grundstein für die Industrieproduktion des Familienunternehmens. Neben Werkzeugen werden in der Folgezeit zum Beispiel Reifen für Damenröcke sowie Federn für Nähmaschinen und die Uhrenindustrie hergestellt.

1840 produziert die Firma Peugeot die ersten Kaffeemühlen. Ihr Mahlwerk zeichnet sich dadurch aus, dass die Bohnen perfekt zerkleinert werden. Außerdem bestechen die Peugeot Kaffeemühlen durch ihre Robustheit, weswegen sie oft weitervererbt werden.

Weil die Kaffeemühlen auf Anhieb ein großer Erfolg sind, entschließt sich Peugeot, das Geschäftsfeld der Haushaltsmühlen auszuweiten. Deshalb werden ab 1874 auch Pfeffermühlen hergestellt. Sie sind mittlerweile ebenfalls in der ganzen Welt berühmt. Heute umfasst das Angebot ein breites Spektrum an Kaffee, Gewürz- und Käsemühlen. Ihre Langlebigkeit ist sprichwörtlich. Auf die Mahlwerke gibt Peugeot 25 Jahre Garantie.

Übrigens ziert bis heute das ursprüngliche Peugeot Markenzeichen - ein auf einem Pfeil schreitender Löwe - in nur leicht abgewandelter Form die Kaffee- und Gewürzmühlen von Peugeot. Die Entstehung des berühmten Logos geht bis auf das Jahr 1847 zurück. Damals beauftragen Jules und Émile Peugeot einen Goldschmied in Montbéliard, ein Symbol zu entwickeln, das als Markenzeichen für die Peugeot Werkzeuge stehen soll. Sie favorisieren einen Löwen, denn der König der Tiere versinnbildlicht perfekt die drei wichtigsten Eigenschaften der schon damals berühmten Peugeot Sägeblätter: Widerstandsfähigkeit, Geschmeidigkeit und Schnelligkeit. Außerdem ist der Löwe das Wappentier der Franche-Comté, wo die Geburtsstätte von Peugeot liegt. 1858 wird der Löwe „mit oder ohne Pfeil“ als gesetzlich geschütztes Warenzeichen registriert.



Quelle: Peugeot


#mehrMagazin
Schauspielerin bewegt sich "meistens in gebückter Haltung", lernt aber auch Texte von Beckett.
Foto: Stefan Brending / CC BY-SA 3.0 DE (via Wikimedia Commons)

Durch Corona so viel Zeit wie noch nie im Garten verbracht

Schauspielerin Dagmar Manzel (62) hat wegen der coronabedingten Einschränkungen des Kulturbetriebs so viel Zeit wie noch nie in ihrem Garten verbracht. "Es werden jetzt ja schon wieder Vorstellungen abgesagt, da...
Back To Top