Freitag, 03 Jul 2020
Foto: PRNewsFoto/Uniti
 1-2 Minuten Lesezeit  329 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Lund, Schweden / San Francisco (ots/PRNewswire) - Die Auswirkungen der Automobilindustrie auf die Gesellschaft, die Umwelt und die Wirtschaft tragen dazu bei, die Entwicklung des raffinierten und einzigartigen elektrischen Stadtautos, Uniti, voranzutreiben.

Dass es immer noch keinen Lockdown gibt, ist nicht nachvollziehbar.
Foto: Medakit Ltd

Das Corona-Rezept: Testen, testen, testen

Mit einer Philosophie, die gegenwärtige Geschäftspraktiken herausfordert, die Nutzung von fossiler Energie und "alter Mechanik" sowie die gesamte Logik der Citymobilität hinterfragt, setzt Uniti stattdessen auf das Gleichgewicht fortschrittlicher Technologien und kundenorientiertem Design. Das weltweit tätige Team mit Hauptsitz in Schweden ist der Ansicht, dass Uniti ein ernstzunehmender Kandidat für die dringend notwendige Umwälzung der Automobilindustrie ist. "Es ist Zeit für ein futuristisches und weniger destruktives Fahrerlebnis", so Uniti-Mitbegründer Lewis Horne, der argumentiert, dass aktuelle Designnormen veraltet und übertrieben "künstlich" sind.

Jüngste Ereignisse in der Automobilindustrie unterstreichen den Bedarf an mehr Offenheit, Transparenz und Vertrauen. Aus diesem Grund hat sich das Team dafür entschieden, das Design und den Entwicklungsprozess von Beginn an offen und patentfrei zu gestalten. Sie hoffen, so zusätzliche Markteintritte zu ermuntern, um das Aufkommen von nachhaltigeren Fahrzeugen zu beschleunigen.

An der Lund University läuft derzeit eine umfassende Studie, um die effizienteste Fahrzeugkonfiguration, Produktionsmethoden und -materialen zu bestimmen. Diese gründliche Analyse zielt darauf ab, alle gegenwärtig die Citymobilität einschränkenden Annahmen zu widerlegen. Der Prototyp, der sich bei "ProLab" an der Lund University in der Entwicklung befindet, ist ein 15 kW Stadtauto mit Elektroantrieb, das auf Hochleistungsfähigkeit im Stadtraum ausgelegt ist und das nicht nur in Bezug auf die Energiequelle weit nachhaltiger ist, sondern auch in Bezug auf das Produkt selbst und dessen Lebenszyklus. Uniti soll ein zweisitziges Fahrzeug mit hintereinander angeordneten Sitzen, einem geräumigen Innenraum und einem unverkennbaren Sci-Fi-Feeling werden. Die verwendeten Materialien, wie Hanf- und Flachsfaser-Bioverbundstoffe, geben ein hochwertiges Gefühl mit ökologischer Qualität.

Unitis offenes Design und Entwicklungsprozess sind unkonventionell. Statt mit der bewährten Konfiguration von Autos zu beginnen und darauf aufzubauen, hat sich das Team für einen Neuanfang entschieden. Das Ergebnis war ein sehr fortschrittliches Design, das einem aktuellen Bedienkonzept und den Erwartungen von Liebhabern moderner Technologien entspricht.



Quelle: Uniti


#mehrMagazin
Der Erfolg der App hängt davon ab, wie viele Menschen bereit sind, diese aktiv zu nutzen.
Foto: App Screenshot

Corona-Warn-App: Auf das Vertrauen kommt es an

Die Lage sei "dynamisch", sagte Gesundheitsminister Jens Spahn zu Beginn der rasanten Corona-Ausbreitung in Deutschland in fast jedes Mikrophon, vor das er trat. Manchmal sagte er: "sehr, sehr...
Nur kontrollierte Prüfungen könnten objektive Daten über die Wirksamkeit von CoV-2-Antikörpern als Therapie für Infizierte liefern.
Foto: CDC

Medikamenten-Zulassungsbehörde PEI fordert von Unis schnellere Suche nach Antikörper-Therapie gegen Corona

Deutschlands Medikamentenzulassungsbehörde Paul-Ehrlich-Institut (PEI) hat die Universitäten aufgefordert, schneller nach einer Antikörper-Therapie gegen das Coronavirus zu suchen. "Hier braucht es...
Axel Milberg
Foto: Amrei-Marie / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Axel Milberg sieht neues Genre "Corona-Film"

Schauspieler Axel Milberg (63) erwartet durch wegen der Corona-Krise monatelang unterbrochene Dreharbeiten neuartige Formen des Films: "Wir werden uns bemühen, dass die Anschlüsse stimmen, auch wenn es...
Zugleich forderte die CSU-Politikerin mehr Tempo bei der App-Einführung und räumte Kommunikationsfehler der Regierung ein.
Foto: BMVI.de / CC BY-ND 2.0 (via Flickr)

Digitalstaatsministerin weist Grünen-Forderung nach Datenschutzgesetz für Corona-App zurück

Digitalstaatsministerin Dorothee Bär (CSU) hat die Forderung der Grünen nach einem Datenschutzgesetz für die geplante Corona-App als abwegig zurückgewiesen: "Wir haben in Europa und in Deutschland...
Bislang hatte die Bundesregierung lediglich vermeldet, wie viele Tiere für Versuche genutzt oder zum Beispiel für den Zweck der Organentnahme getötet wurden.
Foto: Nature_Blossom

Millionen Versuchstiere in Forschungseinrichtungen nicht benötigt und getötet

In deutschen Forschungseinrichtungen werden Millionen Tiere gezüchtet, dann aber ohne weitere wissenschaftliche Verwendung getötet. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" (NOZ) unter Berufung...
Michelle Müntefering
Foto: Jason Krüger / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Nach der Krise wird es ein Plus und kein Weniger an Kultur geben

Kultur ist gerade in den Zeiten der Corona-Krise besonders wichtig. Das sagt Michelle Müntefering (SPD), Staatsministerin für Auswärtige Kulturpolitik im Auswärtigen Amt. "Ich bin überzeugt davon,...
Volker Herres
Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)

ARD-Programmdirektor Herres: Wegen Corona-Krise "große Lücken" im TV-Programm

ARD-Programmdirektor Volker Herres (62) sieht "große Lücken im Programm", sollten die derzeitigen strengen Regeln des Gesundheitsschutzes weiter fortbestehen. "Ein großflächiges Vorziehen von...
Back To Top