Entschädigung bei Flugverspätung direkt über Facebook erhalten

Foto: andreas160578 / Pixabay CC0

Technik
Typographie
  • kleiner klein Standard groß größer
  • Standard Helvetica Segoe Georgia Times

Seit 2005 steht Flugpassagieren eine finanzielle Entschädigung bei einer Flugverspätung von mehr als drei Stunden zu. Doch jedes Jahr werden in Deutschland über 700 Millionen Euro an Entschädigung nicht eingefordert. Einer der Gründe: Viele Betroffene wissen nicht, wie sie zu ihrer Entschädigung kommen und scheuen die komplizierte Auseinandersetzung mit der Fluglinie.

Entschädigung einfordern mit Anwalts-Chatbot

Nun hat die Passauer Anwaltskanzlei RATIS Abhilfe geschaffen und den Chatbot "RATISBOT" auf Facebook vorgestellt. "Mit RATISBOT können Flugpassagiere erstmals über Facebook einfach und unkompliziert ihr Geld direkt von der Fluggesellschaft einfordern", so Rechtsanwalt Sven Galla, Geschäftsführer von RATIS.

Automatische Zustellung an Fluglinie

Flugpassagiere müssen dazu lediglich einige Daten zum verspäteten Flug im Facebook-Messenger eingeben. Wie bei einem Gespräch mit einem Anwalt, fragt RATISBOT diese Daten der Reihe nach ab. Aus den Antworten erstellt der Chatbot automatisch ein Forderungsschreiben und sendet es elektronisch an die entsprechende Fluglinie. Die Fluglinie hat im Anschluss zwei Wochen Zeit, um die Entschädigung zu überweisen.

Vorteil: Volle Entschädigung

Die Nutzung von RATISBOT ist kostenlos und erfordert lediglich ein Nutzerprofil bei Facebook. Der Chatbot kann über die Facebook-Seite von RATIS gestartet werden. "Da die Entschädigung direkt bei der Fluglinie eingefordert wird, müssen Betroffene keine Provision bezahlen wie bei vielen anderen Anbietern", erklärt Galla. Stattdessen landet die volle Entschädigung auf dem Konto der Flugpassagiere.

Erster deutscher Anwalts-Chatbot

Chatbots sind Programme, die automatisiert Antworten geben und Benutzern somit eine natürliche Unterhaltung ermöglichen. Mittlerweile nutzen viele Firmen Chatbots als virtuelle Assistenten, um mit Ihren Kunden zu kommunizieren. RATISBOT ist nun der erste deutsche Anwalts-Chatbot, der direkt bei rechtlichen Problemen unterstützt. In Zukunft wird RATISBOT auch Rat und Tat zu anderen Themen bieten.

Weitere Information: https://ratis.de



Quelle: ots/RATIS


Technik (Top 10)

  • Blitzer gegen Abgas Doping
    Dienstag, 06. Oktober 2015

    Köln (ots) - In vielen U.S.-Staaten und zahlreichen anderen Ländern ist Remote Sensing längst seit vielen Jahren im Einsatz. Mobile Remote Sensing Geräte (RSD) messen die Abgaswerte im alltäglichen...

  • Neuer Höchststand bei Android Sicherheitslücken
    Dienstag, 16. August 2016

    350 veröffentlichte Android-Schwachstellen hat die Datenbank für IT-Angriffsanalysen (Vulnerability Data Base) des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) in den ersten acht Monaten dieses Jahres...

  • Messenger ist der Servicekanal der Zukunft
    Dienstag, 12. April 2016

    Echtzeit-Kommunikation per WhatsApp oder Facebook-Messenger gehören privat für viele Deutsche längst zum Alltag. Inzwischen erwarten sie aber auch von Unternehmen möglichst eine unmittelbare...

  • Autonomes Fahren: Deutsche starten von guter Basis
    Montag, 06. Juni 2016

    Elektrisch und autonom – so sehen viele das Auto der Zukunft. Die gravierenden Veränderungen fordern die Automobilindustrie heraus. Die hiesigen Anbieter scheinen für den Wandel allerdings gut...

  • Klassifizierung von Drohnen für mehr Rechtssicherheit
    Donnerstag, 28. Januar 2016

    Sie finden großen Anklang bei Jung und Alt, waren eines der Top-Geschenke im Weihnachtsgeschäft 2015 und sie gehören zu den Stars der Nürnberger Spielwarenmesse: Drohnen oder Multikopter und...

  • Der 6-Punkteplan für den digitalen Frühjahrsputz
    Montag, 04. April 2016

    Der Frühling ist da! Und damit die perfekte Zeit, um sich von alten Sachen zu trennen und die Wohnung auf Vordermann zu bringen. Vielerorts wird nun wieder der Putzlappen geschwungen. Aber wie sieht es...

  • Sicher und verschlüsselt durch die digitale Welt: ISÆN schützt persönliche Daten im Internet
    Mittwoch, 22. März 2017

    Eine neue Datenschutztechnologie namens ISÆN (Individual perSonal data Auditable addrEss Number) soll es Bürgerinnen und Bürgern ermöglichen, die Kontrolle über ihre personenbezogenen Daten im...

  • Unglaublicher Fund in dänischer Scheune: eine Sammlung klassischer Automobile
    Donnerstag, 18. Februar 2016

    Kaum zu glauben, welche verborgenen Schätze noch auf Dachböden, in Kellern und Scheunen in aller Welt auf ihre Entdeckung warten. Dies beweist ein kürzlicher Fund, den Campen Auktioner auf der...

  • Mit einem Klick gefährliche Produkte finden
    Donnerstag, 11. Februar 2016

    Gebrauchsgegenstände und technische Produkte müssen sicher sein. Dennoch kommen immer wieder Produkte auf den Markt, die ihre Nutzer gefährden können. In ihrem Produktsicherheitsportal informiert...

  • Handy mit Superkräften: Alcatel IDOL 4S
    Samstag, 20. August 2016

    Test sind nichts Neues für uns, nur testen wir hier das erste Mal für uns selbst. Um mit dem Fazit zu beginnen: Das Alcatel IDOL 4S ist ein Smartphone der Superlative und verdient zu Recht die...