#zeitfokus.

Foto: jeferrb / CC0 via Pixabay

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) hat eine umfassende Haftung der Hersteller gefordert, falls es durch den Missbrauch internetfähiger Hausgeräte zu Schäden kommt.

empty alt
Foto: Posi66 / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Gerichtsentscheidung zur Wittenberger "Judensau"

In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwoch) sagte er aus Anlass der Elektronikmesse Cebit, "Verbrecher, aber auch Geheimdienste machen sich zunehmend den unzureichenden Schutz dieser Geräte zunutze". Und je häufiger Fernseher, Kühlschränke oder Heizungsanlage mit dem Internet verbunden seien, umso stärker wachse die Gefahr, dass mit der gekaperten Rechnerleistung dieser Geräte schwere Schäden angerichtet würden.

"Der Eigentümer merkt das im Zweifel nicht einmal. Deshalb müssen die Hersteller verpflichtet werden, hier Schutz zu bieten und im Schadenfall auch zu haften", sagte Pistorius und erläuterte: "Um das zu vermeiden, werden sie die Sicherheit zwangsläufig erhöhen." Denkbar sei ebenfalls eine Verpflichtung, regelmäßige Updates zum Schutz der Geräte vor Missbrauch bereitzustellen.

Während es in der analogen Welt klare Haftungsregeln gebe, herrsche bei den Technologien des "Internets der Dinge" ein "Rechtsvakuum", sagte der Minister. Selbstverpflichtungen würden daran nichts ändern. "Aus meiner Sicht wurde in dem Bereich auf Kosten der Sicherheit viel zu viel Rücksicht auf die Interessen der Hersteller genommen", kritisierte Pistorius und forderte die Bundesregierung zum Handeln auf. "Der Schutz dieser Geräte ist überhaupt nicht reguliert."

Auch jeder Nutzer sei allerdings gut beraten, auf einen Mindestschutz seiner Geräte zu achten und regelmäßige Updates durchzuführen, erklärte Pistorius.



Quelle: ots/Neue Osnabrücker Zeitung


mehr@Magazin
empty alt
Foto: linsepc / CC0 (via Pixabay)

Gigabit ist nicht gleich Glasfaser

Selbstverständlich können sich die Kunden freuen: Für sie ist es gut, wenn Vodafone das sehr teuer erworbene Kabelnetz von Unitymedia nun zu günstigen Preisen für besonders schnelles Internet in den...
empty alt
Foto: Gerd Altmann / CC0 (via Pixabay)

Handelsverband warnt vor Überregulierung bei künstlicher Intelligenz

Der Handelsverband Deutschland (HDE) warnt vor einer gesetzlichen Überregulierung für Systeme künstlicher Intelligenz im digitalen Handel. Datenschutz-Bestimmungen zum Einsatz künstlicher...
empty alt
Foto: Didgeman / CC0 (via Pixabay)

Der Immobilienboom und seine Schattenseite

Die gestiegenen Immobilienpreise erschrecken, überraschend sind sie nicht: Wenn es Kredite mit weniger als ein Prozent Zins gibt, ist klar, dass immer mehr Menschen ein Haus oder eine Wohnung kaufen...
empty alt
Foto: Genty / CC0 (via Pixabay)

Beamen ist keine gute Idee

Zu den Sternen reisen, eine zweite Erde entdecken, Krankheiten besiegen - das sind Träume der Menschheit. Aus Sicht des Konstanzer Physikprofessors Gerd Ganteför, Autor mehrerer Bücher, darunter...
empty alt
Foto: StockSnap / CC0 (via Pixabay)

Digitalisierung: Das Buch ist tot. Es lebe das Buch.

Unter den Wellen, die seit einigen Jahren über das Land schwappen, ist die Digitalisierung vermutlich die größte. Kaum eine Branche wird von ihr nicht erfasst. Und auch im Privatleben gibt es wohl...
empty alt
play

Jumanji 2: The Next Level

FSK: 12123 min Als Teenager haben sie es schon einmal geschafft, nun sollen die vier Freunde Spencer, Martha, Fridge und Bethany - alle mittlerweile College-Studenten - erneut die Prüfungen des...
empty alt
play

7500

FSK: 1292 min Die Zahlenkombination 7500 ist in der internationalen Luftfahrt der Emergency Code für eine Flugzeugentführung. Ein Flug von Berlin nach Paris. Alltägliche Arbeiten im Cockpit eines...
Back To Top