Quadrocopter Drohne in Berlin
Quadrocopter Drohne in Berlin Foto: Steffen Voß / CC BY 2.0 via Wikimedia
 1-2 Minuten Lesezeit  276 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Der zivile Einsatz von Drohnen soll in der Europäischen Union möglichst bald geregelt werden. Der Flughafenverband ADV unterstützt zusammen mit ACI Europe die europäischen Behörden bei der Erstellung eines entsprechenden Regelwerkes.

Allerdings werden die Kontrollen zu den südlichen und süd-westlichen Nachbarn bis 15. Juni verlängert. Hier ist also noch Geduld gefragt.
Foto: Imre Tömösvári

Bitte mehr Plan als beim Schließen

Darauf haben sich der europäische Flughafenverband ACI zusammen mit europäischen Fluggesellschaften und Flugsicherungen verständigt und einige Grundsätze für den Einsatz der unbemannten Flugobjekte festgelegt:

- Zentrale Registrierung aller ziviler Drohnen
- Technische Leistungseinschränkungen
- Erwerb einer Drohnen-Lizenz

"Gerade für unerfahrene Steurer von Drohnen ist es schwierig, unbemannte Fluggeräte in sicherer Entfernung zur Gefahrenquelle zu halten. Eine Kampagne zur Aufklärung der Öffentlichkeit ist dringend erforderlich. Hobbypiloten müssen um die Gefahren des Drohnenbetriebes wissen, gewerbliche Piloten müssen vor dem Start Grundkenntnisse des Luftverkehrs nachweisen. Der bemannte Luftverkehr ist vor dem unbemannten zu schützen", erklärt ADV-Hauptgeschäftsführer Ralph Beisel.

Der Flughafenverband ADV, als Mitglied von ACI, sieht als Vertreter der Interessen der Flughäfen in Deutschland große Chancen für Wirtschaft und Luftfahrt in Bezug auf den Betrieb von Drohnen an Flughäfen. Allerdings darf die Sicherheit für die zivile Luftfahrt nicht durch Drohnen gefährdet werden. Hier spielen die Regeln für den Betrieb an Flughäfen, die Vorgaben für die technische Zuverlässigkeit und die Identifizierung des Gerätes wichtige Rollen. Was bislang fehlt, sind gemeinsame europäische gesetzliche Rahmenbedingungen für den Betrieb von unbemannten Luftfahrtsystemen.

"Die deutschen Flughäfen sehen im Einsatz von zivilen Drohnen ein großes Potential. Beispielsweise könnte durch den Einsatz von Drohnen die Flughafeninfrastruktur regelmäßig überwacht werden sowie die Sicherheit des Betriebs gesteigert werden. Ein breites Einsatzpotenzial bietet sich für verschiedenste Branchen, von der Landwirtschaft bis zu Paketversendern. Die zivile Nutzung von Drohnen schafft neue Arbeitsplätze und stellt eine große Chance für die Wirtschaft und die Luftfahrt dar", so Beisel abschließend.



Quelle: ots/ADV


#mehrMagazin
Axel Milberg
Foto: Amrei-Marie / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Axel Milberg sieht neues Genre "Corona-Film"

Schauspieler Axel Milberg (63) erwartet durch wegen der Corona-Krise monatelang unterbrochene Dreharbeiten neuartige Formen des Films: "Wir werden uns bemühen, dass die Anschlüsse stimmen, auch wenn es...
Dietmar Wischmeyer
Foto: Kotofeij K. Bajun / CC BY 3.0 (via Wikimedia Commons)

Attacke auf "heute-show"-Team - Kein Anschlag auf Pressefreiheit

Der Satiriker Dietmar Wischmeyer hat die Attacke auf ein Team der ZDF-"heute-show" in Berlin als einen "heimtückischen Überfall von kriminellem Pack" bezeichnet. Im Interview mit der "Neuen...
Varta sei offen für Partnerschaften auch mit Autoherstellern, die bislang ihre Batteriezellen ausschließlich von asiatischen Herstellern beziehen.
Foto: Spielvogel / CC0 (via Wikimedia Commons)

Varta will auch Batteriezellen für Elektroautos bauen

Die Varta AG aus dem schwäbischen Ellwangen, Weltmarktführer für Hörgeräte- und Kopfhörerbatterien, will künftig auch Elektroautos ausrüsten. "Für die nächste Generation der E-Mobilität sind...
Rezos Video taugt als Unterrichtseinheit für jede Journalistenschule.
Foto: Rewinside / CC BY 3.0 (via Wikimedia Commons)

Blaue Haare und gute Argumente

Es lassen sich viele Gründe finden, Rezos jüngsten massenhaft geklickten Youtube-Beitrag nicht ernstzunehmen. Aber sie sind allesamt falsch. Ja, er hat im Europawahlkampf vor einem Jahr mit seinem...
Bundesfinanzminister Olaf Scholz sieht die Grenzen der staatlichen Belastbarkeit erreicht.
Foto: 383961 / CC0 (via Pixabay)

Konjunkturprogramme für Kulturszene und Gastgewerbe

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD will weiter starke Konjunkturimpulse durch Förderprogramme setzen. Im Interview mit dem "Tagesspiegel" kündigte er drei spezifische Konjunkturpakete an: "Kunst...
Wenn die angezeigten Bewertungen gar nicht von echten Nutzern stammen, inhaltlich beeinflusst sind oder durch die Portale verzerrend gefiltert werden, können Verbraucher getäuscht.
Foto: Julie McMurry

Unseriöse Nutzerbewertungen: Bundeskartellamt fordert mehr Verantwortung der Internetportale

Das Bundeskartellamt fordert von Internetportalen, dass sie mehr Verantwortung für die von ihnen dargestellten Nutzerbewertungen übernehmen. Das ist das vorläufige Ergebnis einer Sektoruntersuchung...
Valie Export schätzt in diesem Zusammenhang vor allem die #MeToo-Bewegung als verdienstvoll ein.
Foto: Manfred Werner / CC BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons)

Corona-Krise zeigt Benachteiligung der Frauen

Männer und Frauen sind noch immer nicht wirklich gleichberechtigt. Das moniert die österreichische Künstlerin Valie Export. "Die Frauen sind sicher inzwischen freier geworden, auch fordernder und...
Back To Top