Mittwoch, 12 Aug 2020
Foto: Ralf Kothe / Flickr (CC)
 1-2 Minuten Lesezeit  228 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Im Parlamentarischen Kontrollgremium des Bundestages gab es einen kleinen Knall: Der BND soll nicht nur den USA geholfen haben beim Ausspähen von anderen Staaten. Er hat selbst gespitzelt. Ein kleiner Knall - denn wirklich überraschend ist diese Information nicht.

Die eben noch gelobte Doppelspitze bei SAP, die mit der 49-jährigen Amerikanerin Jennifer Morgan gebildet wurde, ist nach einem halben Jahr schon wieder Geschichte.
Foto: Jolds777 / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Fehlgriff

Was bislang geschah: Edward Snowden macht im Juni 2013 darauf aufmerksam, dass die US-Sicherheitsbehörde NSA weitreichend Kommunikationsdaten auch in Deutschland sammelt. Im Juli gibt der Bundesverfassungsschutz zu, ein NSA-Spähprogramm zu benutzen. Im August beendet Kanzleramtsminister Ronald Pofalla die Späh-Affäre und im Oktober 2013 findet Kanzlerin Angela Merkel - als das Abhören ihres Mobiltelefons bekannt wird - ihre oft wiederholten Worte: "Ausspähen unter Freunden, das geht gar nicht."

Dieser Satz klingt jetzt völlig naiv. Dass der BND enge Partner von Deutschland überwacht, ist keine Neuigkeit. Im April dieses Jahres wurde bekannt, dass der deutsche Nachrichtendienst Tausende sogenannte Selektoren - Suchbegriffe aus IP-Adresse, Kürzeln und mehr - an die NSA geliefert hat. Nun soll der BND auch eigene Selektoren verwendet haben. Dass dies lange nicht öffentlich wurde, liegt schlichtweg auch an Arbeitsweisen von Geheimdiensten. Sie sollen den Staaten Erkenntnisse liefern, die ihnen sonst niemand auf dem Silbertablett serviert.

Macht dies die Arbeitsweise des BND nun besser? Definitiv nicht. Dem Parlamentarischen Kontrollgremien wurden offenbar bewusst Aktionen des Nachrichtendienstes verschwiegen. Wer wusste was? Klare Worte statt "geht gar nicht"-Aussagen sind nötig. Auch an die Bürger, die den Nachrichtendienst bezahlen.



Quelle: ots / Thüringische Landeszeitung


#mehrNachrichten
Chef des Bundes Deutscher Kriminalbeamten fordert externe Ombudsstellen
Foto: Gundula Vogel

Rechtsextremismus in der Polizei

Genau zwei Jahre nach der ersten Drohmail mit dem Absender "NSU 2.0" an die Frankfurter Rechtsanwältin Seda Basay-Yildiz haben die Ermittler noch keinen Durchbruch erzielt. Am Nachdruck bei der...
Die Erhöhung von Kindergeld und Kinderfreibetrag nützt denen am wenigsten, die sie am dringendsten brauchen
Foto: Rosa Luxemburg-Stiftung / CC BY 2.0 (via Flickr)

Anrechnung des Kindergeldes auf Hartz IV stoppen

Die Vorsitzende der Linkspartei, Katja Kipping, hat die Pläne der Bundesregierung kritisiert, das Kindergeld und den Kinderfreibetrag ab 1. Januar 2021 zu erhöhen, und die Forderung nach einer...
Das Bundesumweltministerium will sowohl das Bundesnaturschutz- als auch das Wasserhaushaltsgesetz reformieren.

Insektenschutzgesetz: Ministerium will Gewässerrandstreifen und weniger Lichtverschmutzung

Das Bundesumweltministerium hat Reformvorschläge zum stärkeren Schutz von Insekten vorgelegt. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" unter Berufung auf den Referentenentwurf zum sogenannten...
Europa muss auch sicherheitspolitisch einen Mehrwert produziert. Dies ist eine der großen Zukunftsaufgaben.

Akut einsturzgefährdet

Donald Trump spielt wieder die deutsche Karte. Man täusche sich nicht: Der US-Präsident mag zwar wie von allen guten Geistern verlassen durch die Corona-Krise irren, doch am sicheren Gespür für die...
Asperg, Deportation von Sinti und Roma
Foto: Bundesarchiv R 165 Bild-244-47 / CC BY-SA 3.0 DE

Zentralrat Deutscher Sinti und Roma warnt vor neuem Nationalismus

Vor dem Europäischen Holocaust-Gedenktag für Sinti und Roma an diesem Sonntag (2. August) hat der Zentralratsvorsitzende in Deutschland, Romani Rose, vor einem neuen Nationalismus in Europa gewarnt. In einem...
Da die Internetbranche aufgrund der Schwarmintelligenz, oder besser gesagt des Herdentriebs der Nutzer besonders zur Monopolisierung neigt, wird Corona den Einfluss dieser Konzerne noch stärken.
Foto: NordWood

Milliardengewinne der Tech-Riesen

Auch das hat uns der Corona-Lockdown deutlich vor Augen geführt: Die Internetwirtschaft folgt ihren eigenen Gesetzen. Während viele Branchen im zweiten Quartal über extreme Umsatzeinbrüche klagten...
Gregor Gysi
Foto: Bundesarchiv, Bild 183-1990-1124-012 / Grubitzsch (geb. Raphael), Waltraud / CC BY-SA 3.0 DE

Ich hätte 1989 Nein sagen sollen, Politiker zu werden

Gregor Gysi führt seine Herzinfarkte auf den Stress und die Anfeindungen gegen ihn als Linken-Politiker zurück. "Hätte ich gewusst, was alles auf mich zukommt, hätte ich im Dezember 1989 Nein sagen...
Back To Top