Foto: European People's Party / Flickr (CC)
 1-2 Minuten Lesezeit  284 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Bis heute hat sich die SPD nicht von der mutigen Reformagenda 2010 ihres damaligen Kanzlers Gerhard Schröder erholt. Die Partei liegt bundesweit seit Jahren weit unter 30 Prozent, neben ihr hat sich die Linke etabliert und der Chefsessel im Kanzleramt ging auch verloren.

Gregor Gysi
Foto: Bundesarchiv, Bild 183-1990-1124-012 / Grubitzsch (geb. Raphael), Waltraud / CC BY-SA 3.0 DE

Ich hätte 1989 Nein sagen sollen, Politiker zu werden

Angela Merkel droht heute ähnlicher Verdruss. Die Flüchtlingskrise versetzt die Christdemokraten in Aufregung. Die Kritik an der noch vor Kurzem unangefochtenen Regierungschefin nimmt stetig zu, auch wenn die Bundestagsfraktion Merkel vor Beginn ihrer Rede am Donnerstag mit langem Applaus im Parlament begrüßte. Es ist nicht verwegen zu behaupten, gäbe es noch einen Mann mit dem Format eines Friedrich Merz, würde es für Angela Merkel jetzt eng.

Im Bundestag sitzt aber niemand in der Unionsfraktion, der einen offenen Aufstand organisieren und letztendlich erfolgreich umsetzen könnte. So wie sich derzeit Merkel bei Grünen und Teilen der Roten Respekt und Unterstützung einholt, so sehr irritiert sie mit ihrer Politik manchen Getreuen vor Ort. In den vergangenen Jahren galten Zweifel an Merkels pragmatischem Politikstil als unanständig, jetzt werden Fragen ganz offen formuliert, teils mit scharfen Untertönen.

Die Konservativen bei CDU/CSU haben schon immer mit ihr gefremdelt. Stichworte: Abschaffung der Wehrpflicht, Atomausstieg, Mindestlohn. Dennoch zögern sie, den Stab über die Frau zu brechen, die ihnen hervorragende Ergebnisse in der Vergangenheit garantiert hat und die noch vor wenigen Wochen mit dafür sorgen sollte, im kommenden Jahr in Baden-Württemberg wieder an die Regierung zu kommen.

Denn die Union ist auch hier im Südwesten gespalten. Auf der einen Seite die Anhänger des bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer, auf der anderen beispielsweise 26Oberbürgermeister und zehn Landräte, die sich schwäbisch unaufgeregt hinter Merkel stellen und so die Stimmung in zahlreichen Bürgerversammlungen widerspiegeln. Geschlossenheit sieht anders aus.



Quelle: ots / Schwäbische Zeitung


#mehrNachrichten
ThyssenKrupp Quartier in Essen
Foto: Armin von Preetzmann / CC BY 2.0 (via Wikimedia Commons)

Geduldsprobe: Thyssenkrupp

Verkehrte Welt: Thyssenkrupp hat mit Rückenwind von der Konjunktur das zweite Quartal mit einem stolzen operativen Gewinn abgeschlossen und vor diesem Hintergrund die Prognose zum zweiten Mal in...
Einer möglichen Ampelkoalition aus Grünen, SPD und FDP steht Lindner skeptisch gegenüber.
Foto: INSM / CC BY-ND 2.0 (via Flickr)

Lindner setzt auf "Modernisierungskoalition" mit seiner FDP

FDP-Chef Christian Lindner sieht nach der Kür der Kanzlerkandidaten von Grünen und Union gute Chancen für seine Partei, in einer nächsten Bundesregierung mitzuregieren. "Armin Laschet haben wir als...
Bislang verfestigen die jüngsten Konjunkturindikatoren das Bild einer zweigeteilten deutschen Wirtschaft.
Foto: Cameron Venti

Achterbahn Konjunktur

Bergauf, bergab, dann geht es in die eine Richtung, gefolgt von der Kurve in die entgegengesetzte. Einer solchen Achterbahnfahrt gleicht die Konjunkturbetrachtung, seit sich das Coronavirus von...
Laut einem ARD-Bericht wird Amazon-Mitarbeitern verwehrt, sich mit einer FFP2-Maske zu schützen.
Foto: Medien-gbr / CC BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons)

Grenzenlose Profitgier

Der DGB drängt darauf, die Gesundheit von Arbeitnehmern besser zu schützen, und nimmt dabei den Versandhändler Amazon ins Visier. DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell sagte der "Neuen Osnabrücker...
Mittel- und langfristig braucht es einen neuen Anlauf im Friedensprozess.
Foto: Hosny Salah

Hamas muss sofort Weg für Waffenruhe freimachen

Der SPD-Außenpolitiker Nils Schmid blickt mit Sorge auf den Konflikt im Nahen Osten. Schmid sagte der "Heilbronner Stimme": "Die Hamas muss den Beschuss Israels sofort einstellen, und den Weg für...
Deutschland hat sich bei den Militärausgaben auf den siebten Platz in der Welt hochgekämpft - und ist stolz darauf.
Foto: Stephen Leonardi

Ernstfall: Wettrüsten der Großmächte

Von wegen Krise: Der Rüstungswettlauf hat trotz Pandemie Konjunktur, die weltweiten Ausgaben haben bereits wieder eine Höhe wie im ersten Kalten Krieg erreicht. Parallel dazu herrscht zwischen den...
"Bürgermeister daran messen, was er real leistet" - Linken-Politikerin greift SPD-Chefin Esken scharf an - Neben Kritik auch Lob für "Querdenker"
Foto: DIE LINKE / CC BY 2.0 (via Flickr)

Wagenknecht verteidigt Palmer und ist offen für Koalition mit den Grünen

Die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht hat den umstrittenen Tübinger Bürgermeister Boris Palmer gegen den Vorwurf in Schutz genommen, ein Rassist zu sein. Wagenknecht sagte der "Neuen Osnabrücker...
Back To Top