Kevin Kühnert
Kevin Kühnert Foto: Michael Lucan / CC BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)
 1-2 Minuten Lesezeit  315 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat sich hinter die Kandidatur von Juso-Chef Kevin Kühnert für den SPD-Vorstand gestellt. "Wenn Kevin Kühnert in der SPD Verantwortung übernimmt, hat das meine Unterstützung", sagte Klingbeil im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). "Kevin Kühnert hat die Jusos stark gemacht. Ich finde es gut, dass wir so viele junge Menschen erreichen", sagte Klingbeil. Erst mal gehe es jetzt aber um die Vorsitzendenwahl.

Diese groteske Kombination von Corona und Terror ist auch eine ebenso Metapher auf unsere Zeit.
Foto: Aneta Pawlik

Der unverwüstlich-sture Geist von Wien

Juso-Chef Kühnert hatte am Freitag in einem Radio-Interview bestätigt: "Ich kandiere für den Vorstand." Womöglich werde er sich auch für den Posten eines Vize-Vorsitzenden bewerben, sagte er im Inforadio des rbb.

Am kommenden Samstag gibt die SPD bekannt, welches Team die Stichwahl um die Parteiführung gewonnen hat. Kühnert hatte sich früh hinter Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken gestellt und Olaf Scholz, der gemeinsam mit Klara Geywitz in der Stichwahl steht, die Fähigkeit abgesprochen, die SPD erneuern zu können.

Generalsekretär Klingbeil appellierte in der NOZ an die Genossen, sich nach der Wahl geschlossen hinter das künftige Führungsteam zu stellen. "Unsere künftigen Vorsitzenden haben die volle Solidarität verdient, und sie werden sie bekommen", sagte er, und ergänzte: "Wir können es uns nicht erlauben, die CDU zu kopieren, die auch ein Jahr nach der Vorsitzenden-Wahl permanent mit sich hadert und streitet. Attacken wie von Herrn Merz oder Herrn Kuban gegen Annegret Kramp-Karrenbauer wollen wir nicht."

Dabei attackierte Klingbeil die CDU-Chefin selbst scharf. "Mit Frau Kramp-Karrenbauer entfernt sich die CDU aus der Mitte der Gesellschaft. Themen wie die Gleichstellung der Frau etwa durch eine Quote werden unter ihrer Führung gestoppt", sagte er der NOZ. "Dafür wird die CDU immer mehr zur Klientelpartei für Millionäre." Die CDU wolle den Soli "für die Superreichen in diesem Land abschaffen", während die SPD konsequent Kinderarmut bekämpfen wolle, erläuterte Klingbeil. "Immerhin kann niemand sagen, Union und SPD wären sich zu ähnlich."



Quelle: ots/Neue Osnabrücker Zeitung
#mehrNachrichten
Es brauche nun "klare Kriterien dafür, wann für wen die Freiheit zurückkehren kann", betonte der SPD-Fraktionsvorsitzende.
Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)

Mützenich attackiert Baerbock, will Freiheit für Geimpfte und das Zwei-Prozent-Ziel der Nato muss weg

SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich hat eine rasche Aufhebung der Corona-Beschränkungen für Geimpfte gefordert. "Das muss zügig kommen, denn wir sollten uns die Entscheidung darüber nicht von den...
Mittel- und langfristig braucht es einen neuen Anlauf im Friedensprozess.
Foto: Hosny Salah

Hamas muss sofort Weg für Waffenruhe freimachen

Der SPD-Außenpolitiker Nils Schmid blickt mit Sorge auf den Konflikt im Nahen Osten. Schmid sagte der "Heilbronner Stimme": "Die Hamas muss den Beschuss Israels sofort einstellen, und den Weg für...
Bislang verfestigen die jüngsten Konjunkturindikatoren das Bild einer zweigeteilten deutschen Wirtschaft.
Foto: Cameron Venti

Achterbahn Konjunktur

Bergauf, bergab, dann geht es in die eine Richtung, gefolgt von der Kurve in die entgegengesetzte. Einer solchen Achterbahnfahrt gleicht die Konjunkturbetrachtung, seit sich das Coronavirus von...
Natur- und Umweltschutz und eine echte sozial-ökologische Wende funktionieren nur dann, wenn alle Menschen mitgenommen und niemand zurückgelassen wird.

Klimaschutzgesetz darf soziale Fragen nicht ignorieren

Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbands, mahnt die Bundesregierung, bei der Neufassung des Klimaschutzgesetzes die sozialen Aspekte nicht zu vergessen. Schneider...
Einer möglichen Ampelkoalition aus Grünen, SPD und FDP steht Lindner skeptisch gegenüber.
Foto: INSM / CC BY-ND 2.0 (via Flickr)

Lindner setzt auf "Modernisierungskoalition" mit seiner FDP

FDP-Chef Christian Lindner sieht nach der Kür der Kanzlerkandidaten von Grünen und Union gute Chancen für seine Partei, in einer nächsten Bundesregierung mitzuregieren. "Armin Laschet haben wir als...
Wenn Klimaschutz lediglich auf dem Papier stattfindet, ist das staatlich subventionierter Klimabetrug.
Foto: Goran Horvat

Bund zahlt halbe Milliarde Euro Förderung für Hybrid-Autos

Die Bundesregierung hat Kauf oder Leasing von sogenannten Plug-in-Hybridfahrzeugen in den vergangenen fünf Jahren mit mehr als einer halben Milliarde Euro subventioniert. Seit 2016 wurden bei...
"Bürgermeister daran messen, was er real leistet" - Linken-Politikerin greift SPD-Chefin Esken scharf an - Neben Kritik auch Lob für "Querdenker"
Foto: DIE LINKE / CC BY 2.0 (via Flickr)

Wagenknecht verteidigt Palmer und ist offen für Koalition mit den Grünen

Die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht hat den umstrittenen Tübinger Bürgermeister Boris Palmer gegen den Vorwurf in Schutz genommen, ein Rassist zu sein. Wagenknecht sagte der "Neuen Osnabrücker...
Back To Top