Foto: NLT
 1-2 Minuten Lesezeit  350 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Am Donnerstag ist eine Delegation des Niedersächsischen Landkreistages (NLT) zum Abschluss eines dreitägigen Arbeitsbesuchs in Brüssel mit dem deutschen EU-Kommissar Günther Oettinger zusammen getroffen.

Die EEG-Umlage für den Eigengebrauch wollen die Grünen ganz streichen.
Foto: Solarimo / CC0 (via Pixabay)

Grüne fordern Abnahme-Garantie für Strom aus älteren Solaranlagen

NLT-Präsident Klaus Wiswe, Landrat des Landkreises Celle, appellierte an den designierten Kommissar für Digitalwirtschaft, sich auf europäischer Ebene für den Ausbau der Breitbandversorgung im ländlichen Raum einzusetzen: „Bei unseren Gesprächen mit der Kommission hat sich wie ein roter Faden das Thema der Breitbandversorgung im ländlichen Raum gezogen. Hier passt vieles noch nicht zusammen. Wir haben die Hoffnung, dass die neue Kommission schnell die Weichen richtig stellt und bürokratische Hemmnisse beseitigt. Zudem muss das Land Niedersachsen unverzüglich eine eigene Breitband-Rahmenregelung zur Notifizierung einreichen. Die niedersächsischen Landkreise brauchen schnell Rechtssicherheit für ihre Planungen. Der den niedersächsischen Verhältnissen ohnehin nicht gerecht werdende Antrag des Bundes liegt seit mehr als einem Jahr in Brüssel auf Halde.“

Die Delegation des Präsidiums des NLT traf im Rahmen des Besuches auch mit Staatssekretärin Birgit Honé, weiteren deutschen Mitgliedern des Ausschusses der Regionen, dem ehemaligen Ministerpräsidenten David McAllister und anderen Abgeordneten des Europäischen Parlaments zusammen. So erläuterte der Vorsitzende des Handelsausschusses des Europäischen Parlaments, MdEP Bernd Lange, den aktuellen Sachstand zum geplanten Freihandelsabkommen mit den USA (TTIP).

Wichtiger Teil des Besuches war ein Arbeitsgespräch mit dem Direktor der Generaldirektion Umwelt, Karl Falkenberg, zur Ausweisung der Natura-2000-Schutzgebiete in Niedersachsen. Hierzu erklärte NLT-Präsident Wiswe: „Wir haben der Kommission erläutert, mit welch großem Engagement die Landkreise diese Herausforderung im Rahmen unserer Zielvereinbarung mit der Landesregierung stemmen wollen. Ich bin froh, dass wir die Probleme vor Ort bei der Ausweisung der zahlreichen Gebiete darstellen konnten.“

Weiterer Themenschwerpunkt des Arbeitsbesuchs war u.a. die Reform des europäischen Vergaberechts, die erhebliche Auswirkungen z.B. auf die Organisation des Rettungsdienstes und die Möglichkeit der interkommunalen Zusammenarbeit in Niedersachsen hat. Ein Besuch in der Vertretung des Landes Niedersachsen stand ebenso wie die Erörterung von Sparkassenfragen auf dem Programm.

„Die Gespräche haben gezeigt, dass wir in vielen aktuellen Themen den direkten Draht nach Brüssel noch stärker und intensiver nutzen müssen. Wir fahren mit vielen neuen Erkenntnissen nach Hause“, so NLT-Präsident Wiswe zum Abschluss des Besuches.

#mehrNachrichten
Deutschland hat sich bei den Militärausgaben auf den siebten Platz in der Welt hochgekämpft - und ist stolz darauf.
Foto: Stephen Leonardi

Ernstfall: Wettrüsten der Großmächte

Von wegen Krise: Der Rüstungswettlauf hat trotz Pandemie Konjunktur, die weltweiten Ausgaben haben bereits wieder eine Höhe wie im ersten Kalten Krieg erreicht. Parallel dazu herrscht zwischen den...
Einer möglichen Ampelkoalition aus Grünen, SPD und FDP steht Lindner skeptisch gegenüber.
Foto: INSM / CC BY-ND 2.0 (via Flickr)

Lindner setzt auf "Modernisierungskoalition" mit seiner FDP

FDP-Chef Christian Lindner sieht nach der Kür der Kanzlerkandidaten von Grünen und Union gute Chancen für seine Partei, in einer nächsten Bundesregierung mitzuregieren. "Armin Laschet haben wir als...
Mittel- und langfristig braucht es einen neuen Anlauf im Friedensprozess.
Foto: Hosny Salah

Hamas muss sofort Weg für Waffenruhe freimachen

Der SPD-Außenpolitiker Nils Schmid blickt mit Sorge auf den Konflikt im Nahen Osten. Schmid sagte der "Heilbronner Stimme": "Die Hamas muss den Beschuss Israels sofort einstellen, und den Weg für...
Bislang verfestigen die jüngsten Konjunkturindikatoren das Bild einer zweigeteilten deutschen Wirtschaft.
Foto: Cameron Venti

Achterbahn Konjunktur

Bergauf, bergab, dann geht es in die eine Richtung, gefolgt von der Kurve in die entgegengesetzte. Einer solchen Achterbahnfahrt gleicht die Konjunkturbetrachtung, seit sich das Coronavirus von...
Natur- und Umweltschutz und eine echte sozial-ökologische Wende funktionieren nur dann, wenn alle Menschen mitgenommen und niemand zurückgelassen wird.

Klimaschutzgesetz darf soziale Fragen nicht ignorieren

Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbands, mahnt die Bundesregierung, bei der Neufassung des Klimaschutzgesetzes die sozialen Aspekte nicht zu vergessen. Schneider...
"Bürgermeister daran messen, was er real leistet" - Linken-Politikerin greift SPD-Chefin Esken scharf an - Neben Kritik auch Lob für "Querdenker"
Foto: DIE LINKE / CC BY 2.0 (via Flickr)

Wagenknecht verteidigt Palmer und ist offen für Koalition mit den Grünen

Die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht hat den umstrittenen Tübinger Bürgermeister Boris Palmer gegen den Vorwurf in Schutz genommen, ein Rassist zu sein. Wagenknecht sagte der "Neuen Osnabrücker...
Es brauche nun "klare Kriterien dafür, wann für wen die Freiheit zurückkehren kann", betonte der SPD-Fraktionsvorsitzende.
Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)

Mützenich attackiert Baerbock, will Freiheit für Geimpfte und das Zwei-Prozent-Ziel der Nato muss weg

SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich hat eine rasche Aufhebung der Corona-Beschränkungen für Geimpfte gefordert. "Das muss zügig kommen, denn wir sollten uns die Entscheidung darüber nicht von den...
Back To Top