#zeitfokus.

Samstag, 30 Mai 2020
Foto: blu-news.org / Flickr (CC)
 1 Minute Lesezeit  199 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Der Niedersächsische Landkreistag (NLT) weist anlässlich der heutigen Arbeitsmarktbilanz der Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen auf weiteren Reformbedarf und die Unterfinanzie-rung in der Grundsicherung für Arbeitsuchende hin.

Ursula von der Leyen
Foto: European Parliament / CC BY 2.0 (via Flickr)

EU-Kommission: Schwierige Mission

„In der Leistungsgewährung sind echte und umfassende Verwal-tungsvereinfachungen für die Leistungsberechtigten und die Jobcenter erforderlich. Die Eingliederungsinstrumente müssen endlich liberaler ausgerichtet und die Verwaltungsmittel den gestiegenen Ausgaben angepasst werden. Wir sprechen uns außerdem strikt gegen organisatorische Blaupausen oder Vorgaben des Bundes und des Landes wie etwa bei den so genannten Jugendberufsagenturen aus. Die Reformbemühungen bleiben in den Bereichen Verwaltungsvereinfachung und Instrumentenreform bisher weit hinter den Notwendigkeiten zurück. Wir haben eine umfassende Anforderungsliste der Landkreise von gesetzli-chen Änderungen vorgelegt“, erklärte NLT-Hauptgeschäftsführer Prof. Dr. Hubert Meyer.

Mit Verwunderung reagierte Meyer auf die heutige Pressekonferenz und Arbeitsmarkt-Bilanz der Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen mit dem Niedersächsischen Wirtschaftsminister. „Ebenfalls seit zehn Jahren sind die Landkreise gleichwertige Partner der Arbeitsagenturen in den Jobcentern, soweit sie nicht sogar als Optionskommunen die alleinige Trägerschaft ausüben. Genauso lange bemühen sie sich um eine gute Kooperation vor Ort und stellen überproportional viel Personal für die Jobcenter zur Verfügung. Es ist enttäuschend, dass nach dieser Zeit eine so genannte Arbeitsmarkt-Bilanz ohne einen maßgeblichen Kooperationspartner stattfindet“, so der NLT-Hauptgeschäftsführer.

#mehrNachrichten
Das Virus hat sich an Konsumausgaben, Industrieproduktion, Investitionen, den globalen Handel, an Kapitalströme und Lieferketten angedockt.
Foto: K. Kliche

Langfristige Schäden

Die erste Konjunkturprognose der EU-Kommission seit Ausbruch der Coronakrise bot auf den ersten Blick keine wirkliche Überraschung. Das Virus hat sich an Konsumausgaben, Industrieproduktion,...
Mindestpreise wären allerdings "nur eine Art Schamgrenze, damit tierische Produkte nicht unterhalb der Produktionskosten der Landwirte verkauft werden".
Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)

Habeck verteidigt Forderung nach höheren Fleischpreisen

Grünen-Chef Robert Habeck hat seine Forderung nach höheren Fleischpreisen gegen Kritik verteidigt. Supermärkte entwerteten mit Dumpingpreisen für Fleisch oder Milch die Arbeit der Bauern und...
Unter-den-Linden, Berlin, 3. Juni 1945
Foto: No 5 Army Film & Photographic Unit, Hewitt (Sgt) / Gemeinfrei (via Wikimedia Commons)

Die Grenzen der Befreiung

Der 8. Mai war ein Tag der Befreiung: Das ist die Kernaussage in Richard von Weizsäckers großer Rede zum 40. Jahrestag des Kriegsendes in Europa 1985. Auch heute, 75 Jahre nach der deutschen...
Der US-Präsident ist Ausdruck einer extrem gespaltenen Gesellschaft.
Foto: The White House / Public Domain (via Flickr)

USA befinden sich im "Kalten Bürgerkrieg"

Der Kieler Politikwissenschaftler Prof. Dr. Torben Lütjen bezweifelt, dass die Corona-Krise US-Präsident Trump zwangsläufig schadet. "Im Grunde hantiert er mit den gleichen Zutaten wie immer:...
Was hängen bleibt: Egoismus und brutaler Umgang in der SPD.
Foto: SSGT Cherie A. Thurlby, USAF - Still Image: 011016-F-7203T-002 / Gemeinfrei (via Wikimedia Commons)

Brutale Sozialdemokraten

Man muss nicht gedient haben, um Wehrbeauftragter des Bundestags zu werden. Es geht nicht um den eigenen Dienst an der Waffe, sondern um die parlamentarische Kontrolle, wie es den Soldatinnen und...
Was treibt Menschen an, andere absichtlich zu bespucken oder anzuhusten?
Foto: UN COVID-19 Response

Wird Anspucken der neue Faustschlag?

Jemanden absichtlich anzuspucken, ist ekelerregend und niederträchtig. Während der Corona-Krise kann es darüber hinaus auch gesundheitsschädlich sein und unter Umständen sogar tödlich für den...
Der Kampf gegen Corona ist so lange nicht gewonnen, wie er nicht weltweit erfolgreich ist.
Foto: Martin Sanchez

Global denken - lokal und flexibel handeln

Der Kampf gegen Corona ist so lange nicht gewonnen, wie er nicht weltweit erfolgreich ist. Da mutet es zunächst fremd an, wenn Deutschland den Weg nicht ins Globale, nicht ins Europäische, nicht ins...
Back To Top