Min

BER-Eröffnungstermin - Bitte kein Geisterfest!

Foto: Marbus1966 / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Themen
Typographie
  • kleiner klein Standard groß größer
  • Standard Helvetica Segoe Georgia Times

BER-Eröffnungstermin - Bitte kein Geisterfest!

.

Halloween und Reformationstag: Ein symbolträchtiges Datum hat sich Engelbert Lütke Daldrup, in Fachkreisen nur kurz ELD genannt, für die Eröffnung des Hauptstadtflughafens da ausgesucht. Und den Berlinern bleibt nun nur noch die Hoffnung, dass das Datum 31. Oktober 2020 sich nicht als Menetekel, als unheilvolles Vorzeichen, erweist. Dass es diesmal wirklich klappt, den Flughafen in Betrieb zu nehmen.

Denn ein bisschen gruselig ist einem schon zumute, wenn man bedenkt, was in den kommenden zwölf Monaten auf der Pannenbaustelle alles noch geschehen muss, damit dieses desaströse Vorhaben endlich zu einem wenigstens einigermaßen versöhnlichen Abschluss geführt wird.

Zur Erinnerung: Der Eröffnungstermin wurde bereits sechs Mal verschoben. Ursprünglich sollte das größte Infrastrukturprojekt in der Region Berlin-Brandenburg im Oktober 2011 an den Start gehen. Richtig schlimm wurde es dann ein Jahr später, am 3. Juni 2012: Die bereits international groß angekündigte Eröffnungszeremonie musste vier Wochen vor dem Termin abgeblasen werden, weil das zuständige Landratsamt aufgrund vieler Mängel die Baufreigabe nicht erteilte. Acht Jahre später sind die ursprünglich veranschlagten zwei Milliarden Baukosten auf mehr als 6,5 Milliarden Euro gestiegen. Und noch immer, auch daran muss heute erinnert werden, gibt es keine Baufreigabe.

Es hat schon viele Flughafenchefs gegeben, die Eröffnungstermine verkündet haben. Deshalb ist es noch zu früh, um die Champagnerkorken knallen zu lassen. Ob die Berliner und Brandenburger am 31.10.2020 Reformation, also Erneuerung, feiern werden oder wieder nur ein weiteres Gruselfest, das wird erst im Frühjahr feststehen, denn dann schlägt die Stunde der Wahrheit. Dann wird sich zeigen, ob das Amt diesmal seinen grünen Stempel gibt - und ELD sein Versprechen halten kann.



Quelle: ots/Berliner Morgenpost
266 Wörter im Bericht.

Themen (Top 10/365)

  • Achtung, Lobbyarbeit!
    Montag, 04. Februar 2019

    Grundschul-Toiletten sorgen in Bayern seit Tagen für Gesprächsstoff. Nachdem zum 1. Januar das Geschlecht "divers" als drittes Geschlecht gesetzlich anerkannt worden ist, kündigten mehrere...

  • Datenschutzbehörden beklagen massive Personalnot
    Mittwoch, 13. Februar 2019

    Die Datenschutzbehörden der Länder leiden unter massivem Personalmangel. Das hat eine bundesweite Umfrage des MDR-Magazins "exakt" ergeben. Die Datenschutzbeauftragten kritisieren eine viel zu dünne...

  • Familiennachzug erreicht Obergrenze
    Dienstag, 26. Februar 2019

    Die Visa für den Familiennachzug von Flüchtlingen mit eingeschränktem Schutzstatus haben inzwischen das vereinbarte Kontingent von tausend pro Monat erreicht. Im Rahmen des wieder eingeführten...

  • Bio-Hühner: Deutschland droht juristischer Ärger mit EU-Kommission
    Montag, 04. Februar 2019

    Deutschland droht erneut juristischer Ärger mit Europa. Wie die "Neue Osnabrücker Zeitung" berichtet, bemängelt die Brüsseler Generaldirektion für Landwirtschaft die Haltung der Elterntiere von...

  • Enteignungen: Zu radikal, aber sexy
    Sonntag, 07. April 2019

    Berlin ist radikaler als der Rest der Republik - das zeigt die Initiative für ein Volksbegehren, die am Wochenende in der Hauptstadt ihren Anfang nahm. Die Aktion will große Wohnungskonzerne im...

  • Väter kümmern sich mehr um ihre Kinder
    Dienstag, 28. Mai 2019

    Mütter tragen zwar nach wie vor die Hauptlast der Kinderbetreuung, doch immerhin holen die Väter langsam auf. Eine gemeinsame Elternzeit könnte die Gleichstellung weiter fördern.

  • Gagen für Promi-Auftritte auf Ministeriums-Websites
    Montag, 20. Mai 2019

    Die Öffentlichkeitsarbeit von Ministern und Regierung in den sozialen Netzwerken gerät erneut in die Kritik. Grund sind Gagen, die Promis und Youtube-Stars für Gastauftritte auf...

  • Wehrbeauftragter fordert Entscheidung über Zukunft der "Gorch Fock"
    Mittwoch, 30. Januar 2019

    Im Streit um die "Gorch Fock" hat der Wehrbeauftragte des Bundestages eine Entscheidung über die Zukunft des Schulschiffs angemahnt. Der SPD-Politiker Hans-Peter Bartels sagte in einem Interview mit der...

  • Vonovia-Chef plädiert für ein Drittel Sozialwohnungen in Neubaugebieten
    Montag, 13. Mai 2019

    Vonovia-Chef Rolf Buch macht sich bei der Neuausweisung von Wohngebieten für einen festgeschriebenen Anteil von Sozialwohnungen stark. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte...

  • Kommunale Identität verhindert Populismus
    Mittwoch, 10. Juli 2019

    Kommunale Identität ist ein entscheidender Faktor für soziales Engagement und politische Stabilität. Der Verlust kommunaler Identität bietet Nährboden für den Aufstieg populistischer Parteien. Das...