Jürgen Trittin
Jürgen Trittin Foto: Grüne Bundestagsfraktion / CC BY 2.0 via Flickr
 1-2 Minuten Lesezeit  276 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Von Jürgen Trittin hat das Land lange nichts mehr gehört. Der linke Grüne war für die Mittelstands-feindliche Strategie des Bundestagswahlkampfes 2013 maßgeblich verantwortlich und scheiterte damit krachend.

"Die CDU hat angesichts der Pandemie eine ideologische Grundposition über Bord geworfen, an der sie noch 2013 die Sondierungen mit den Grünen scheitern ließ"
Foto: Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Trittin sieht neue Schnittmengen mit CDU und CSU

Anschließend wurde es relativ still um den Ex-Bundesumweltminister. Dass er jetzt sondiert, ob Linke Grüne und SPD nicht einen gemeinsamen Kandidaten für die Bundespräsidentenwahl aufstellen könnten, überrascht nicht besonders. Auch dass er den Namen von Ministerpräsident Winfried Kretschmann ins Spiel bringt, ist nicht Ausdruck von allzu großer Wertschätzung für den hiesigen Regierungschef. Beide sind sich in herzlicher Abneigung verbunden.

Trittin versucht einmal mehr, die Kämpfe aus den 1980er-Jahren zwischen Realos und Fundis bei den Grünen wiederzubeleben. Trittins linker Flügel ist in die innerparteiliche Defensive geraten, seit Kretschmanns bodenständige und pragmatische Politik weit über die Grünen und Baden-Württemberg hinaus zunehmend an Beliebtheit gewinnt. Deshalb ist dieses Manöver leicht durchschaubar. Kretschmann auf das höchste Staatsamt wegloben zu wollen, ist der simple Versuch, die Deutungshoheit bei den Grünen wieder zu gewinnen und in die Offensive zu gelangen.

In den kommenden Monaten wird es häufiger zu solchen Schachzügen, gleich welcher politischen Farbe, kommen. Dabei gilt es, aus der Wahl des Staatsoberhauptes auch potenzielle Mehrheiten für die im Jahr 2017 anstehende Bundestagswahl abzuleiten. Die Wahl des Bundespräsidenten wird so zu einem Menetekel für die Zukunft von Kanzlerin Angela Merkel heraufbeschworen.

Doch die Zeiten haben sich, etwa im Vergleich zur Wahl von Gustav Heinemann (SPD) im Jahr 1969, fundamental geändert. Damals standen sich zwei unversöhnliche ideologische Blöcke aus lediglich drei Parteien gegenüber, heute hingegen gibt es eine Vielzahl von möglichen Regierungskoalitionen, die alle miteinander sprechen und über den Bundesrat aktiv Politik gestalten. Jürgen Trittin träumt vom Gestern.



Quelle: ots/Schwäbische Zeitung


#mehrNachrichten
Bislang verfestigen die jüngsten Konjunkturindikatoren das Bild einer zweigeteilten deutschen Wirtschaft.
Foto: Cameron Venti

Achterbahn Konjunktur

Bergauf, bergab, dann geht es in die eine Richtung, gefolgt von der Kurve in die entgegengesetzte. Einer solchen Achterbahnfahrt gleicht die Konjunkturbetrachtung, seit sich das Coronavirus von...
Einer möglichen Ampelkoalition aus Grünen, SPD und FDP steht Lindner skeptisch gegenüber.
Foto: INSM / CC BY-ND 2.0 (via Flickr)

Lindner setzt auf "Modernisierungskoalition" mit seiner FDP

FDP-Chef Christian Lindner sieht nach der Kür der Kanzlerkandidaten von Grünen und Union gute Chancen für seine Partei, in einer nächsten Bundesregierung mitzuregieren. "Armin Laschet haben wir als...
Laut einem ARD-Bericht wird Amazon-Mitarbeitern verwehrt, sich mit einer FFP2-Maske zu schützen.
Foto: Medien-gbr / CC BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons)

Grenzenlose Profitgier

Der DGB drängt darauf, die Gesundheit von Arbeitnehmern besser zu schützen, und nimmt dabei den Versandhändler Amazon ins Visier. DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell sagte der "Neuen Osnabrücker...
Es brauche nun "klare Kriterien dafür, wann für wen die Freiheit zurückkehren kann", betonte der SPD-Fraktionsvorsitzende.
Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)

Mützenich attackiert Baerbock, will Freiheit für Geimpfte und das Zwei-Prozent-Ziel der Nato muss weg

SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich hat eine rasche Aufhebung der Corona-Beschränkungen für Geimpfte gefordert. "Das muss zügig kommen, denn wir sollten uns die Entscheidung darüber nicht von den...
Natur- und Umweltschutz und eine echte sozial-ökologische Wende funktionieren nur dann, wenn alle Menschen mitgenommen und niemand zurückgelassen wird.

Klimaschutzgesetz darf soziale Fragen nicht ignorieren

Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbands, mahnt die Bundesregierung, bei der Neufassung des Klimaschutzgesetzes die sozialen Aspekte nicht zu vergessen. Schneider...
"Bürgermeister daran messen, was er real leistet" - Linken-Politikerin greift SPD-Chefin Esken scharf an - Neben Kritik auch Lob für "Querdenker"
Foto: DIE LINKE / CC BY 2.0 (via Flickr)

Wagenknecht verteidigt Palmer und ist offen für Koalition mit den Grünen

Die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht hat den umstrittenen Tübinger Bürgermeister Boris Palmer gegen den Vorwurf in Schutz genommen, ein Rassist zu sein. Wagenknecht sagte der "Neuen Osnabrücker...
Deutschland hat sich bei den Militärausgaben auf den siebten Platz in der Welt hochgekämpft - und ist stolz darauf.
Foto: Stephen Leonardi

Ernstfall: Wettrüsten der Großmächte

Von wegen Krise: Der Rüstungswettlauf hat trotz Pandemie Konjunktur, die weltweiten Ausgaben haben bereits wieder eine Höhe wie im ersten Kalten Krieg erreicht. Parallel dazu herrscht zwischen den...
Back To Top