U-Boot Klasse 209 von HDW Kiel
U-Boot Klasse 209 von HDW Kiel Foto: U.S. Navy
 2-3 Minuten Lesezeit  486 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

In Deutschland werden die modernsten und leisesten U-Boote der Welt gebaut, mit denen sogar eine Supermacht wie die USA ihre Probleme haben würde, wenn sie ihnen in einem Konflikt gegenüberstehen würden. Und genau diese U-Boote, in Kiel gebaut, mit deutschen Steuergeldern bezahlt und mit nuklearen Marschflugkörpern bestückt, kommen in Israel zum Einsatz. Da ist die Nachricht, dass die europäischen Regierungschefs einen geheimen Plan entwickeln, der die Spaltung der EU zur Folge haben könnte, ja schon nebensächlich.

Wirecard ist zum Zockerpapier verkommen, das mit solider Anlage nichts mehr zu tun hat.
Foto: Thomas Schulz / CC BY 2.0 (via Flickr)

Neue DAX-Regeln - Nur ein erster Schritt

Wenn man denn dann an einem Sonntag mal die Mainstream Medien durchforstet, erwartet man natürlich die üblichen Nachrichten, welche man ja schon gewohnt ist, und mittlerweile so oberflächlich sind, dass man sie schon fast als irrelevant abtun könnte. Ich bin nun ein Mensch, der auch noch gedruckte Zeitungen liest. Dies ist zwar ein wenig seltsam für den Herausgeber einer Online Plattform, aber ich habe noch ein wenig antiquiertes Denken in meinem Unterbewusstsein verankert. Ich kaufe auch noch CDs und liebe es trotz iPad, iPhone, Tablets und anderen technischem Fortschritt, das gedruckte Wort in die Hand zu nehmen. Ich bevorzuge reale Lesezeichen in Form von Eselsohren in meinen Büchern, anstelle meiner tausend Lesezeichen in meinem Browser, die ich sowieso nie wiederfinde. Ich liebe es mit meinen realen Markierungsstiften Sachen in Büchern zu beschmieren und Notizen mit Bleistiften zu machen. Mein Schreibtisch ist voller gelber, selbstklebender, vollgeschriebener Zettel und ich fühle mich wohl damit. Mit andern Worten, ich lebe noch in einer realen Welt und nicht in einer digitalen, denn die Bits und Bytes von schönen Fotos und Walpapers können für mich nicht die Realität ersetzen.

Leider muss ich feststellen, dass wenn man zu denen von mir ursprünglich angebrachten Themen über deutsche U-Boote, israelische Atomwaffen und einen geheimen Plan, der die Spaltung der EU zur Folge haben könnte, sich Menschen immer lieber in ihrer virtuelle Welt verschanzen und die Realität durch Bits und Bytes ersetzen. Ist ja auch schöner, mit Photoshop seinen Avatar zu verbessern, anstelle der Welt die Realität zu zeigen. Zu meiner positiven Überraschung sind heute aber einige Mainstream Medien von der künstlich erschaffenen Realität, die uns ein Wohlgefühl vermitteln will, abgewichen und ziehen die Realität in ihrer Berichterstattung vor. Themen, die bis vor kurzem einer Randgruppe zugeschrieben wurden, werden zunehmend aufgegriffen. So wird zum Beispiel aus globaler Erwärmung, was bei 8 Grad Celsius mittags am 3. Juni in der Nordhalbkugel auch ein wenig schwer zu verkaufen ist, einfach Klimawandel. Dass sich das Klima natürlich 4 Mal im Jahr ändert, sollte auch nicht unbedingt vergessen werden, denn so etwas nennt man dann in der realen Welt Jahreszeiten.

Es gibt also immer eine subjektive und eine objektive Betrachtungsweise der Dinge. Erfreulicher Weise fangen Menschen an, sich der objektiven Betrachtungsweise anzuschließen und es ist schön, dass selbst die Mainstream Medien objektiver werden. Hier nun die Artikel aus den Mainstream Medien:

Israel bestückt U-Boote aus Deutschland mit Atomwaffen (Der Spiegel)

Der Geheimplan für ein neues Europa (Die Welt)

#mehrNachrichten
Bislang verfestigen die jüngsten Konjunkturindikatoren das Bild einer zweigeteilten deutschen Wirtschaft.
Foto: Cameron Venti

Achterbahn Konjunktur

Bergauf, bergab, dann geht es in die eine Richtung, gefolgt von der Kurve in die entgegengesetzte. Einer solchen Achterbahnfahrt gleicht die Konjunkturbetrachtung, seit sich das Coronavirus von...
Profitstreben und Pflege vertragen sich nicht gut. Gespart wird am Menschen.
Foto: Mufid Majnun

Ein krankes System: Die Pflege-Branche ist selbst ein Pflegefall

Mangel an Fachpersonal, mitunter niedrige Löhne und harte Arbeitsbedingungen - schon vor Corona waren die Probleme in der Pflege bekannt. Die Pandemie hat diese lange bekannten Probleme verschärft,...
Mittel- und langfristig braucht es einen neuen Anlauf im Friedensprozess.
Foto: Hosny Salah

Hamas muss sofort Weg für Waffenruhe freimachen

Der SPD-Außenpolitiker Nils Schmid blickt mit Sorge auf den Konflikt im Nahen Osten. Schmid sagte der "Heilbronner Stimme": "Die Hamas muss den Beschuss Israels sofort einstellen, und den Weg für...
Es brauche nun "klare Kriterien dafür, wann für wen die Freiheit zurückkehren kann", betonte der SPD-Fraktionsvorsitzende.
Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)

Mützenich attackiert Baerbock, will Freiheit für Geimpfte und das Zwei-Prozent-Ziel der Nato muss weg

SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich hat eine rasche Aufhebung der Corona-Beschränkungen für Geimpfte gefordert. "Das muss zügig kommen, denn wir sollten uns die Entscheidung darüber nicht von den...
Laut einem ARD-Bericht wird Amazon-Mitarbeitern verwehrt, sich mit einer FFP2-Maske zu schützen.
Foto: Medien-gbr / CC BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons)

Grenzenlose Profitgier

Der DGB drängt darauf, die Gesundheit von Arbeitnehmern besser zu schützen, und nimmt dabei den Versandhändler Amazon ins Visier. DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell sagte der "Neuen Osnabrücker...
Natur- und Umweltschutz und eine echte sozial-ökologische Wende funktionieren nur dann, wenn alle Menschen mitgenommen und niemand zurückgelassen wird.

Klimaschutzgesetz darf soziale Fragen nicht ignorieren

Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbands, mahnt die Bundesregierung, bei der Neufassung des Klimaschutzgesetzes die sozialen Aspekte nicht zu vergessen. Schneider...
"Bürgermeister daran messen, was er real leistet" - Linken-Politikerin greift SPD-Chefin Esken scharf an - Neben Kritik auch Lob für "Querdenker"
Foto: DIE LINKE / CC BY 2.0 (via Flickr)

Wagenknecht verteidigt Palmer und ist offen für Koalition mit den Grünen

Die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht hat den umstrittenen Tübinger Bürgermeister Boris Palmer gegen den Vorwurf in Schutz genommen, ein Rassist zu sein. Wagenknecht sagte der "Neuen Osnabrücker...
Back To Top