v.l. Sven Lau, Pierre Vogel
v.l. Sven Lau, Pierre Vogel Foto: ireas / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
 1 Minute Lesezeit  197 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Wenn es die mörderischen Anschläge in Brüssel nicht gegeben hätte, hätten an diesem Wochenende islamistische Extremisten ihre Hasstiraden in Duisburg und Essen ungestört verbreiten können. Nur ein empörter Aufschrei der Öffentlichkeit verhinderte in letzter Minuten den Auftritt dieser selbsternannten Propheten des Todes.

Zugleich forderte die CSU-Politikerin mehr Tempo bei der App-Einführung und räumte Kommunikationsfehler der Regierung ein.
Foto: BMVI.de / CC BY-ND 2.0 (via Flickr)

Digitalstaatsministerin weist Grünen-Forderung nach Datenschutzgesetz für Corona-App zurück

Es reicht nicht, mit dem Finger nach Belgien zu zeigen, wo im Brüsseler Stadtteil Molenbeek eine fundamentalistisch-militante Szene jahrelang ungestört von den Behörden ihr Unwesen treiben konnte. Nein, radikale Islamisten rekrutieren auch im Ruhrgebiet ihre Anhänger, waschen die Gehirne junger Männer, werben für den blutigen Kampf gegen alle Ungläubigen - sei es im fernen Syrien oder im Revier.

Die Massenmorde von Paris und Brüssel führen uns noch einmal vor Augen, dass die potenziellen Mörder längst unter uns leben. Es ist nicht hinzunehmen, dass einige von ihnen ihr Unwesen auch noch unter dem Deckmäntelchen der Religionsfreiheit treiben. Die Behörden müssen den Druck auf diese Radikalen weiter erhöhen, müssen die Brutstätten des Terrors in Hinterhofmoscheen ausschalten, müssen die Drahtzieher der Szene mit allen rechtsstaatlichen Mitteln verfolgen und aburteilen.

Islamismus ist - wie Nationalsozialismus - eine menschenverachtende Ideologie. Eine freie Gesellschaft muss klarmachen, dass sie für ihre Werte kämpft. Liberalismus heißt eben nicht "laufen lassen".



Quelle: ots/Westdeutsche Allgemeine Zeitung


#mehrNachrichten
Deutschland hat sich bei den Militärausgaben auf den siebten Platz in der Welt hochgekämpft - und ist stolz darauf.
Foto: Stephen Leonardi

Ernstfall: Wettrüsten der Großmächte

Von wegen Krise: Der Rüstungswettlauf hat trotz Pandemie Konjunktur, die weltweiten Ausgaben haben bereits wieder eine Höhe wie im ersten Kalten Krieg erreicht. Parallel dazu herrscht zwischen den...
Laut einem ARD-Bericht wird Amazon-Mitarbeitern verwehrt, sich mit einer FFP2-Maske zu schützen.
Foto: Medien-gbr / CC BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons)

Grenzenlose Profitgier

Der DGB drängt darauf, die Gesundheit von Arbeitnehmern besser zu schützen, und nimmt dabei den Versandhändler Amazon ins Visier. DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell sagte der "Neuen Osnabrücker...
Einer möglichen Ampelkoalition aus Grünen, SPD und FDP steht Lindner skeptisch gegenüber.
Foto: INSM / CC BY-ND 2.0 (via Flickr)

Lindner setzt auf "Modernisierungskoalition" mit seiner FDP

FDP-Chef Christian Lindner sieht nach der Kür der Kanzlerkandidaten von Grünen und Union gute Chancen für seine Partei, in einer nächsten Bundesregierung mitzuregieren. "Armin Laschet haben wir als...
Bislang verfestigen die jüngsten Konjunkturindikatoren das Bild einer zweigeteilten deutschen Wirtschaft.
Foto: Cameron Venti

Achterbahn Konjunktur

Bergauf, bergab, dann geht es in die eine Richtung, gefolgt von der Kurve in die entgegengesetzte. Einer solchen Achterbahnfahrt gleicht die Konjunkturbetrachtung, seit sich das Coronavirus von...
Es brauche nun "klare Kriterien dafür, wann für wen die Freiheit zurückkehren kann", betonte der SPD-Fraktionsvorsitzende.
Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)

Mützenich attackiert Baerbock, will Freiheit für Geimpfte und das Zwei-Prozent-Ziel der Nato muss weg

SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich hat eine rasche Aufhebung der Corona-Beschränkungen für Geimpfte gefordert. "Das muss zügig kommen, denn wir sollten uns die Entscheidung darüber nicht von den...
Back To Top