Papst Franziskus
Papst Franziskus Foto: Reynaldo Amadeu Dal Lin Junior Juba / pixabay (CC 0)
 1-2 Minuten Lesezeit  252 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Wie sieht denn die Realität von Millionen von Katholiken aus, wenigstens in Westeuropa? Sie heiraten. Sie lassen sich scheiden. Sie heiraten wieder. Und dann dürfen sie nicht mehr zur Kommunion gehen. Oder sie heiraten nicht, teilen aber Tisch und Bett, und in diesem Fall leben sie ohnehin in Sünde.

"Viel zu viele Leute, zu wenige Masken, zu wenig Abstand - das ideale Super-Spreading-Event!"
Foto: Heinrich-Böll-Stiftung / CC BY-SA 2.0 (via Flickr)

Demos sind "ein Sargnagel" für die noch bestehende Corona-Regeln

Die kirchliche Sexualmoral und die praktizierte Lebenswirklichkeit driften schon lange auseinander. Die einen treten deswegen verbittert aus der Kirche aus, die anderen bleiben frustriert drin, fühlen sich als Katholiken zweiter Klasse und müssen sich eine gesplittete Religiosität zusammenbasteln, in der Frömmigkeit und Welterfahrung nicht mehr konform gehen. Diese unerträgliche Situation ist in Rom bekannt. Seit drei Jahren versucht der Vatikan unter Papst Franziskus, sich auf die Menschen zuzubewegen, so wie sie eben sind und nicht, wie das Dogma sie gerne hätte.

Eine Revolution, wie manche schon jubeln, ist die neue Papstschrift trotzdem nicht. Aber sie weckt Hoffnung, Hoffnung auf mehr Barmherzigkeit, jener Tugend, die das Christentum doch erst erfunden hat und der es seine Legitimation verdankt. Franziskus macht es seinen Bischöfen und seinen Gemeinden nicht leicht. Denn er legt sich nicht fest. Er sagt nicht: Wiederverheiratete Geschiedene sind jetzt zur Kommunion zugelassen. Stattdessen öffnet er neue Räume. Die Ortskirchen können mehr Einfluss nehmen. Der Papst setzt auf "heilsame Dezentralisierung".

Das wird ungewohnt, sicher sogar schmerzhaft für viele Kleriker und auch viele Katholiken. Denn Franziskus überträgt ihnen die Verantwortung. Sie sollen nach ihrem Gewissen entscheiden. So etwas ist bekanntlich viel anstrengender, als ein Dogma zu befolgen oder gegen es zu wettern.



Quelle: ots/Westfalenpost


#mehrNachrichten
Deutschland hat sich bei den Militärausgaben auf den siebten Platz in der Welt hochgekämpft - und ist stolz darauf.
Foto: Stephen Leonardi

Ernstfall: Wettrüsten der Großmächte

Von wegen Krise: Der Rüstungswettlauf hat trotz Pandemie Konjunktur, die weltweiten Ausgaben haben bereits wieder eine Höhe wie im ersten Kalten Krieg erreicht. Parallel dazu herrscht zwischen den...
Natur- und Umweltschutz und eine echte sozial-ökologische Wende funktionieren nur dann, wenn alle Menschen mitgenommen und niemand zurückgelassen wird.

Klimaschutzgesetz darf soziale Fragen nicht ignorieren

Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbands, mahnt die Bundesregierung, bei der Neufassung des Klimaschutzgesetzes die sozialen Aspekte nicht zu vergessen. Schneider...
Mittel- und langfristig braucht es einen neuen Anlauf im Friedensprozess.
Foto: Hosny Salah

Hamas muss sofort Weg für Waffenruhe freimachen

Der SPD-Außenpolitiker Nils Schmid blickt mit Sorge auf den Konflikt im Nahen Osten. Schmid sagte der "Heilbronner Stimme": "Die Hamas muss den Beschuss Israels sofort einstellen, und den Weg für...
Einer möglichen Ampelkoalition aus Grünen, SPD und FDP steht Lindner skeptisch gegenüber.
Foto: INSM / CC BY-ND 2.0 (via Flickr)

Lindner setzt auf "Modernisierungskoalition" mit seiner FDP

FDP-Chef Christian Lindner sieht nach der Kür der Kanzlerkandidaten von Grünen und Union gute Chancen für seine Partei, in einer nächsten Bundesregierung mitzuregieren. "Armin Laschet haben wir als...
Die Urteile in den Rechtssachen Apple und Amazon zeigen, dass das Wettbewerbsrecht nur bedingt taugt.
Foto: Steve Morgan / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Urteil über Amazons Steuerdeals: Rechtens, nicht gerecht

Erst Apple, nun Amazon: Erneut erleiden Europas Wettbewerbshüter eine krachende Niederlage vor Gericht. Weil die Konzerne mehr als zweifelhafte Steuerdeals mit Irland und Luxemburg ausgehandelt...
Laut einem ARD-Bericht wird Amazon-Mitarbeitern verwehrt, sich mit einer FFP2-Maske zu schützen.
Foto: Medien-gbr / CC BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons)

Grenzenlose Profitgier

Der DGB drängt darauf, die Gesundheit von Arbeitnehmern besser zu schützen, und nimmt dabei den Versandhändler Amazon ins Visier. DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell sagte der "Neuen Osnabrücker...
"Bürgermeister daran messen, was er real leistet" - Linken-Politikerin greift SPD-Chefin Esken scharf an - Neben Kritik auch Lob für "Querdenker"
Foto: DIE LINKE / CC BY 2.0 (via Flickr)

Wagenknecht verteidigt Palmer und ist offen für Koalition mit den Grünen

Die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht hat den umstrittenen Tübinger Bürgermeister Boris Palmer gegen den Vorwurf in Schutz genommen, ein Rassist zu sein. Wagenknecht sagte der "Neuen Osnabrücker...
Back To Top