Foto: photoheuristic.info / CC BY 2.0 (via Flickr)
 1-2 Minuten Lesezeit  239 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Seit gerade einmal zwei Monaten dürfen E-Scooter legal in Deutschland gefahren werden. Und der naive Glaube, dass die Tretroller mit Elektroantrieb sich zur umweltschonenden Alternative zum Autoverkehr entwickeln, hat sich gründlich zerschlagen. Genau das Gegenteil ist eingetreten. Statt die Innenstadt zu entlasten, haben die Anbieter die City geradezu geflutet mit ihren Mietrollern, die nun in Massen Gehwege verstopfen, Bushaltestellen versperren oder als Elektroschrott im Gebüsch oder der Spree landen. In nur wenigen Wochen haben es die meist jugendlichen Nutzer zudem geschafft, durch rücksichtslose Fahrweise alle anderen Verkehrsteilnehmer gegen sich aufzubringen.

Das Gesamtvolumen des Bundesprogramms wird bis August mit 25 Milliarden Euro beziffert.
Foto: Michal Jarmoluk

Bundesregierung plant neue Corona-Hilfen für Mittelstand

Zugegeben: Die Zulassung der Roller hat Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) und nicht Berlin auf den Weg gebracht. Aber Berlin hat es versäumt, die Anbieter frühzeitig in die Pflicht zu nehmen und mit klaren Spielregeln dafür zu sorgen, dass die E-Scooter nicht zum Problemfall werden. Die Verkehrssenatorin begründet dies damit, man habe die Einführung des an sich erwünschten Neuzugangs nicht schon von vornherein durch zu viele Einschränkungen behindern wollen. Und man habe ja, nachdem das Problem erkannt sei, schnell gehandelt.

Eine Aussage, die verwundert. Denn in anderen Metropolen, in denen die E-Scooter schon länger zugelassen sind, sind genau die Probleme aufgetaucht, mit denen sich nun die Berliner herumschlagen müssen. Die Senatorin hätte gewarnt sein müssen. Parkverbote auf Gehwegen und an Sehenswürdigkeiten sind überfällig. Und das Märchen von der umweltfreundlichen Mobilitätsalternative ist angesichts der Haltbarkeit der Mietroller von höchstens sechs Monaten ohnehin längst entzaubert.



Quelle: ots/Berliner Morgenpost
#mehrNachrichten
Einer möglichen Ampelkoalition aus Grünen, SPD und FDP steht Lindner skeptisch gegenüber.
Foto: INSM / CC BY-ND 2.0 (via Flickr)

Lindner setzt auf "Modernisierungskoalition" mit seiner FDP

FDP-Chef Christian Lindner sieht nach der Kür der Kanzlerkandidaten von Grünen und Union gute Chancen für seine Partei, in einer nächsten Bundesregierung mitzuregieren. "Armin Laschet haben wir als...
"Bürgermeister daran messen, was er real leistet" - Linken-Politikerin greift SPD-Chefin Esken scharf an - Neben Kritik auch Lob für "Querdenker"
Foto: DIE LINKE / CC BY 2.0 (via Flickr)

Wagenknecht verteidigt Palmer und ist offen für Koalition mit den Grünen

Die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht hat den umstrittenen Tübinger Bürgermeister Boris Palmer gegen den Vorwurf in Schutz genommen, ein Rassist zu sein. Wagenknecht sagte der "Neuen Osnabrücker...
ThyssenKrupp Quartier in Essen
Foto: Armin von Preetzmann / CC BY 2.0 (via Wikimedia Commons)

Geduldsprobe: Thyssenkrupp

Verkehrte Welt: Thyssenkrupp hat mit Rückenwind von der Konjunktur das zweite Quartal mit einem stolzen operativen Gewinn abgeschlossen und vor diesem Hintergrund die Prognose zum zweiten Mal in...
Bislang verfestigen die jüngsten Konjunkturindikatoren das Bild einer zweigeteilten deutschen Wirtschaft.
Foto: Cameron Venti

Achterbahn Konjunktur

Bergauf, bergab, dann geht es in die eine Richtung, gefolgt von der Kurve in die entgegengesetzte. Einer solchen Achterbahnfahrt gleicht die Konjunkturbetrachtung, seit sich das Coronavirus von...
Laut einem ARD-Bericht wird Amazon-Mitarbeitern verwehrt, sich mit einer FFP2-Maske zu schützen.
Foto: Medien-gbr / CC BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons)

Grenzenlose Profitgier

Der DGB drängt darauf, die Gesundheit von Arbeitnehmern besser zu schützen, und nimmt dabei den Versandhändler Amazon ins Visier. DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell sagte der "Neuen Osnabrücker...
Mittel- und langfristig braucht es einen neuen Anlauf im Friedensprozess.
Foto: Hosny Salah

Hamas muss sofort Weg für Waffenruhe freimachen

Der SPD-Außenpolitiker Nils Schmid blickt mit Sorge auf den Konflikt im Nahen Osten. Schmid sagte der "Heilbronner Stimme": "Die Hamas muss den Beschuss Israels sofort einstellen, und den Weg für...
Die Urteile in den Rechtssachen Apple und Amazon zeigen, dass das Wettbewerbsrecht nur bedingt taugt.
Foto: Steve Morgan / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Urteil über Amazons Steuerdeals: Rechtens, nicht gerecht

Erst Apple, nun Amazon: Erneut erleiden Europas Wettbewerbshüter eine krachende Niederlage vor Gericht. Weil die Konzerne mehr als zweifelhafte Steuerdeals mit Irland und Luxemburg ausgehandelt...
Back To Top