Foto: Arjen Zwart / Frederike Geerdink
 1-2 Minuten Lesezeit  201 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Mit Erleichterung hat der Deutsche Journalisten- Verband auf den Freispruch für die niederländische Journalistin Frederike Geerdink in der ostanatolischen Stadt Diyarbakir reagiert.

Zugegebenermaßen sind gerade Gastronomie und Friseurhandwerk arg gebeutelt.
Foto: Donovan Valdivia

Abzocke statt Solidarität

Das Gericht war einem Antrag der Staatsanwaltschaft gefolgt, die Klage gegen die Journalistin fallen zu lassen. Nach einem Interview mit einem hochrangigen Kurden-Politiker war die Journalistin wegen Propaganda für eine terroristische Organisation angeklagt gewesen. Im Falle einer Verurteilung hätten ihr bis zu fünf Jahre Haft gedroht. Der DJV und internationale Journalistenorganisationen hatten gegen den Prozess protestiert und die sofortige Freilassung von Frederike Geerdink gefordert.

"Ich freue mich für die Kollegin und hoffe, dass sie in der Türkei wieder frei und ungehindert arbeiten kann", erklärte DJV- Bundesvorsitzender Michael Konken. "Der angemessene Ausgang dieses Falls darf aber nicht darüber hinweg täuschen, dass kritischer Journalismus in der Türkei unerwünscht ist und nach wie vor etliche Journalisten wegen angeblicher Terrorismusnähe oder auch nur regierungskritischer Berichte hinter Gittern sitzen." Es bleibe deshalb bei dem in der vergangenen Woche geäußerten Appell des DJV an die Bundesregierung und die europäischen Institutionen, in ihren Kontakten zur Türkei auf die Einhaltung der elementaren Menschenrechte, zu denen die Pressefreiheit gehöre, zu bestehen. "Über den Freispruch für Frederike Geerdink dürfen wir nicht zur Tagesordnung übergehen", mahnte Konken.



Quelle: DJV


#mehrNachrichten
Mittel- und langfristig braucht es einen neuen Anlauf im Friedensprozess.
Foto: Hosny Salah

Hamas muss sofort Weg für Waffenruhe freimachen

Der SPD-Außenpolitiker Nils Schmid blickt mit Sorge auf den Konflikt im Nahen Osten. Schmid sagte der "Heilbronner Stimme": "Die Hamas muss den Beschuss Israels sofort einstellen, und den Weg für...
ThyssenKrupp Quartier in Essen
Foto: Armin von Preetzmann / CC BY 2.0 (via Wikimedia Commons)

Geduldsprobe: Thyssenkrupp

Verkehrte Welt: Thyssenkrupp hat mit Rückenwind von der Konjunktur das zweite Quartal mit einem stolzen operativen Gewinn abgeschlossen und vor diesem Hintergrund die Prognose zum zweiten Mal in...
Die Urteile in den Rechtssachen Apple und Amazon zeigen, dass das Wettbewerbsrecht nur bedingt taugt.
Foto: Steve Morgan / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Urteil über Amazons Steuerdeals: Rechtens, nicht gerecht

Erst Apple, nun Amazon: Erneut erleiden Europas Wettbewerbshüter eine krachende Niederlage vor Gericht. Weil die Konzerne mehr als zweifelhafte Steuerdeals mit Irland und Luxemburg ausgehandelt...
Es brauche nun "klare Kriterien dafür, wann für wen die Freiheit zurückkehren kann", betonte der SPD-Fraktionsvorsitzende.
Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)

Mützenich attackiert Baerbock, will Freiheit für Geimpfte und das Zwei-Prozent-Ziel der Nato muss weg

SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich hat eine rasche Aufhebung der Corona-Beschränkungen für Geimpfte gefordert. "Das muss zügig kommen, denn wir sollten uns die Entscheidung darüber nicht von den...
Bislang verfestigen die jüngsten Konjunkturindikatoren das Bild einer zweigeteilten deutschen Wirtschaft.
Foto: Cameron Venti

Achterbahn Konjunktur

Bergauf, bergab, dann geht es in die eine Richtung, gefolgt von der Kurve in die entgegengesetzte. Einer solchen Achterbahnfahrt gleicht die Konjunkturbetrachtung, seit sich das Coronavirus von...
Deutschland hat sich bei den Militärausgaben auf den siebten Platz in der Welt hochgekämpft - und ist stolz darauf.
Foto: Stephen Leonardi

Ernstfall: Wettrüsten der Großmächte

Von wegen Krise: Der Rüstungswettlauf hat trotz Pandemie Konjunktur, die weltweiten Ausgaben haben bereits wieder eine Höhe wie im ersten Kalten Krieg erreicht. Parallel dazu herrscht zwischen den...
Einer möglichen Ampelkoalition aus Grünen, SPD und FDP steht Lindner skeptisch gegenüber.
Foto: INSM / CC BY-ND 2.0 (via Flickr)

Lindner setzt auf "Modernisierungskoalition" mit seiner FDP

FDP-Chef Christian Lindner sieht nach der Kür der Kanzlerkandidaten von Grünen und Union gute Chancen für seine Partei, in einer nächsten Bundesregierung mitzuregieren. "Armin Laschet haben wir als...
Back To Top