Foto: Metropolico.org / Flickr (CC BY-SA 2.0)
 1-2 Minuten Lesezeit  201 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Wer nicht spurt, bekommt weniger Geld. Wer dann immer noch nicht tut, was das Jobcenter von ihm verlangt, erhält irgendwann gar nichts mehr.

Die Polizei antwortet erneut mit Gewalt und wird von Donald Trump noch angestachelt.
Foto: Joseph Ngabo

Die Reaktion von Donald Trump auf die Proteste in den USA

Diesem Eskalationsfahrplan folgt das Sanktionsregime, dem sich unterwerfen muss, wer Hartz-IV-Leistungen bezieht. Die Ämter machen von dieser Möglichkeit reichlich Gebrauch. Die Statistik weist für 2015 eine Million Sanktionen aus. Bislang zögern viele Betroffene, dagegen vorzugehen. Sei es aus Angst, sei es aus Unwissenheit oder aus der vermeintlichen Einsicht, dass sich Widerstand gegen die Elendsbürokratie ohnehin nicht lohnt. Dabei zeigen die nun bekannt gewordenen Zahlen, dass das Gegenteil richtig ist: Fast 40 Prozent aller Widersprüche und Klagen waren erfolgreich.

Das Sanktionsregime ist eine vom Gesetzgeber geschaffene Möglichkeit, Menschen unter das Existenzminimum zu drücken. Es ist ein Schikaneinstrument. Viele Langzeitarbeitslose haben »multiple Vermittlungshemmnisse«, wie es im Behörden-Neusprech heißt. Sie sind alleinerziehend, sprechen schlecht Deutsch, haben keine Ausbildung oder ein Suchtproblem. Langzeitarbeitslose tragen zudem das Stigma, faul zu sein, weil sie so lange keinen Job hatten. Kaum ein Arbeitgeber hat da Interesse. Die Sanktionen sind Teil einer Drohkulisse für jene, die das System nicht als Arbeitskraft verwerten kann, aber möglichst kostengünstig durchbringen will. Dagegen sollte es mehr Widerspruch geben - vor allem von den Betroffenen.



Quelle: ots/neues deutschland


#mehrNachrichten
Deutschland hat sich bei den Militärausgaben auf den siebten Platz in der Welt hochgekämpft - und ist stolz darauf.
Foto: Stephen Leonardi

Ernstfall: Wettrüsten der Großmächte

Von wegen Krise: Der Rüstungswettlauf hat trotz Pandemie Konjunktur, die weltweiten Ausgaben haben bereits wieder eine Höhe wie im ersten Kalten Krieg erreicht. Parallel dazu herrscht zwischen den...
Es brauche nun "klare Kriterien dafür, wann für wen die Freiheit zurückkehren kann", betonte der SPD-Fraktionsvorsitzende.
Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)

Mützenich attackiert Baerbock, will Freiheit für Geimpfte und das Zwei-Prozent-Ziel der Nato muss weg

SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich hat eine rasche Aufhebung der Corona-Beschränkungen für Geimpfte gefordert. "Das muss zügig kommen, denn wir sollten uns die Entscheidung darüber nicht von den...
Bislang verfestigen die jüngsten Konjunkturindikatoren das Bild einer zweigeteilten deutschen Wirtschaft.
Foto: Cameron Venti

Achterbahn Konjunktur

Bergauf, bergab, dann geht es in die eine Richtung, gefolgt von der Kurve in die entgegengesetzte. Einer solchen Achterbahnfahrt gleicht die Konjunkturbetrachtung, seit sich das Coronavirus von...
Laut einem ARD-Bericht wird Amazon-Mitarbeitern verwehrt, sich mit einer FFP2-Maske zu schützen.
Foto: Medien-gbr / CC BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons)

Grenzenlose Profitgier

Der DGB drängt darauf, die Gesundheit von Arbeitnehmern besser zu schützen, und nimmt dabei den Versandhändler Amazon ins Visier. DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell sagte der "Neuen Osnabrücker...
Einer möglichen Ampelkoalition aus Grünen, SPD und FDP steht Lindner skeptisch gegenüber.
Foto: INSM / CC BY-ND 2.0 (via Flickr)

Lindner setzt auf "Modernisierungskoalition" mit seiner FDP

FDP-Chef Christian Lindner sieht nach der Kür der Kanzlerkandidaten von Grünen und Union gute Chancen für seine Partei, in einer nächsten Bundesregierung mitzuregieren. "Armin Laschet haben wir als...
Back To Top