Sonntag, 05 Jul 2020
Die Zeit wird zeigen, ob dieser Grenzwert klug gewählt war.
Die Zeit wird zeigen, ob dieser Grenzwert klug gewählt war. Foto: Gerd Altmann
 1-2 Minuten Lesezeit  218 Worte im Text  vor 60 Tagen

Die von vielen ersehnten neuen, alten Freiheiten sind an eine Zahl geknüpft: Gibt es in einem Landkreis in sieben Tagen mehr als 50 neue Corona-Infektionen pro 100.000 Menschen, muss die Notbremse gezogen werden. Dann soll das örtliche Gesundheitsamt wieder die strengen Regeln verhängen, die vor dem 20. April galten.

Friedrich Merz
Foto: Bankenverband / CC BY 2.0 (via Flickr)

Warum Laschet mehr ins Risiko geht als Merz

Gut ist, dass jetzt jedes Gesundheitsamt individuell auf einen Ausbruch reagieren kann. Denn warum sollte der Besuch eines Bäckers in Ueckermünde verboten werden, wenn in Regensburg die Infektionszahlen explodieren?

Aufpassen müssen wir, dass die Gesundheitsämter jetzt nicht zum Spielball von Oberbürgermeistern und Landräten werden. Denn die können jetzt Einfluss auf Beschränkungen nehmen, die bisher "von oben" angeordnet wurden und denen man sich fügen musste. Gerade im Kommunalwahljahr könnte so mancher Wunsch an einen Politiker herangetragen werden, wenn die Zahlen wieder steigen und Einschränkungen drohen sollten.

Bauchschmerzen kann man auch wegen der Höhe des Grenzwertes bekommen: 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen - so viele Infektionen hatte noch kein Kreis in Ostwestfalen-Lippe, und selbst im Raum Heinsberg muss man etwa fünf Wochen zurückblicken, um diese Wert zu finden.

Die Zeit wird zeigen, ob dieser Grenzwert klug gewählt war. Oder ob er den Politikern nur als Feigenblatt dienen soll, um fast alles wieder öffnen zu können und doch gleichzeitig als verantwortungsbewusst dazustehen.

Quelle: ots/Westfalen-Blatt
#mehrNachrichten
Infektionsschutz für Kleinkinder sei "eine Illusion", so Montgomery, sie könnten sich nicht an die Regeln halten.
Foto: StagiaireMGIMO / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Weltärztechef fordert Absage von Parteitagen, pocht auf Corona-Impfpflicht und warnt vor Kita- und Schulöffnungen

Wegen der Corona-Gefahr hat Weltärztechef Frank Ulrich Montgomery die Absage des für Dezember geplanten CDU-Bundesparteitages gefordert. "Wir müssen unbedingt weiter Abstand zueinander halten, die...
Natürlich ist der Kahlschlag im Warenhausgeschäft auch eine Folge der Corona-Krise.
Foto: Hans Günter Everhartz / CC BY 2.0 (via Flickr)

Ein schwarzer Tag für Karstadt Kaufhof

Man kann die Schließung von 63 Filialen und den Abbau von "nur" 6000 Arbeitsplätzen bei Galeria Karstadt Kaufhof als Erfolg feiern, weil die Arbeitnehmervertreter der Geschäftsführung mehr...
Nie zuvor gab es so wenig Führung aus dem Weißen Haus. In diese Lücke stößt Joe Biden.
Foto: Gage Skidmore / CC BY-SA 2.0 (via Flickr)

Der Schattenpräsident

Amerika droht in den Modus einer Dauerkrise zu geraten. Es bekommt die Covid-19-Pandemie nicht unter Kontrolle, die bereits mehr als 100 000 Menschenleben gefordert hat. Mit über 40 Millionen...
Das Beispiel der Corona-Pandemie zeigt, wie wichtig es ist, dass Unternehmen verantwortlich handeln und ihre globale Sorgfaltspflicht wahrnehmen.
Foto: Piqsels CC0

Bundesregierung will Kampf gegen Kinderarbeit zu Schwerpunkt der EU-Ratspräsidentschaft machen

Die Bundesregierung will den Kampf gegen Kinderarbeit und sexuelle Ausbeutung von Kindern zu einem Schwerpunkt der deutschen EU-Ratspräsidentschaft machen und in dieser Zeit die Grundlagen für ein...
In der Tendenz lässt sich das heute schon ablesen: ESG-Investments kommen recht gut durch die Coronakrise.
Foto: AbsolutVision

Das "S" von ESG im Blick

Die Coronakrise hat für das Entstehen einer neuen Anleiheart gesorgt. Dabei handelt es sich um die sogenannten Covid-19-Response-Bonds oder kurz Covid-19-Bonds. Mit den Erlösen aus diesen Anleihen...
Dass es immer noch keinen Lockdown gibt, ist nicht nachvollziehbar.
Foto: Medakit Ltd

Das Corona-Rezept: Testen, testen, testen

Der Corona-Neuausbruch im ostwestfälischen Rheda-Wiedenbrück führt uns allen unsanft vor Augen, wie wenig stabil die Situation in Deutschland ungeachtet der permanent sinkenden Neuinfektionszahlen...
Das war der Moment, auf den Wladimir Putin über Jahrzehnte hingearbeitet und gehofft hatte.
Foto: The White House / Public Domain (via Flickr)

D-Day im Rückwärtsgang

Vermutlich entging dem "America-First"-Präsidenten der symbolische Kontext seiner folgenschweren Entscheidung. Das "Wall Street Journal" berichtete am Vorabend des 76. Jahrestags der Invasion der...
Back To Top