Foto: Ani Kolleshi
 1-2 Minuten Lesezeit  336 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Geschlossene Kindergärten und Schulen, Absage einer großen Kölner Messe, intensive Suche nach Kontaktpersonen von Kranken mit erheblichen Auswirkungen auch in der Kölner Universitätsklinik: Die Corona-Epidemie ist in NRW angekommen.

"Es wäre vielleicht schön, wenn Greta nicht alles so negativ sähe, sondern auch mal etwas Positives sagen würde. Manchmal ist es besser, eine Lösung anzubieten, als immer nur anzuprangern."
Foto: Lëa-Kim Châteauneuf / CC-BY 4.0 (via Wikimedia Commons)

Lob und Tadel für Greta Thunberg

Aber wieso erregt der Kampf gegen die neue Krankheit Covid-19 so viel mehr Aufsehen als die Folgen der jährlichen Grippewelle? Und das, obwohl - wie Virologen versichern - tödliche Verläufe bei der Virusgrippe häufiger vorkommen? Würde man wegen zweier Grippefälle alle Kindergärten und Schulen eines Kreises schließen? Wenn man aber so scharf vorgeht, wie weit ist der Weg bis zum Abriegeln ganzer Orte wie in Italien?

Notstandsmaßnahmen italienischen Stils werden in Deutschland hoffentlich nie Realität - und zwar gerade, weil unsere Behörden schon jetzt viel härter eingreifen als bei Grippefällen. Mit Grippeviren kommen Menschen seit Jahrhunderten immer wieder in Kontakt. Bei Corona gibt es keine Grundimmunität. Mediziner sammeln erst allmählich Erfahrungen mit dem Virus. Es gibt keine Impfung, während die Grippeimpfung zumindest einen begrenzten Schutz für Risikogruppen bietet.

Da ist es der einzig zielführende Weg, für die Isolierung der Infizierten zu sorgen und die Ansteckungswege zu rekonstruieren. Wenn Infektionsketten unterbrochen werden, bestehen gute Aussichten, mit einer insgesamt geringen Zahl von Fällen das hoffentlich rettende Ufer zu erreichen - die warme Jahreszeit.

In Italien sind die Aussichten nicht mehr so gut. Verzweifelt versuchen Behörden ihre Handlungsfähigkeit zu demonstrieren - und hätten keinen Anlass dazu, wenn sie besser aufgepasst hätten. Bis heute hat Italien den "Patienten Null", mit dem die Infektionskette begonnen haben muss und der möglicherweise eine unbekannte Zahl weiterer Menschen angesteckt hat, nicht gefunden.

Um Größenordnungen schlimmer ist das Versagen in China, jenem Land, dessen Führung gerade zeigen will, wie effizient eine Diktatur angeblich Krankheiten bekämpft. Dieser Unrechtsstaat schikaniert zwar die Bürger, aber er bekommt das Problem der Hygiene auf Tiermärkten nicht in den Griff, auf denen immer wieder Erreger wie jetzt das Coronavirus auf Menschen überspringen. Informationen über dessen Gefährlichkeit wurden unterdrückt. Wenn Covid-19 eins lehrt, dann dies: Eine rechtsstaatliche, transparente Verwaltung und eine offene Informationsgesellschaft sind Diktaturen überlegen - auch im Kampf gegen Seuchen.

Quelle: ots/Kölnische Rundschau
#mehrNachrichten
"Bürgermeister daran messen, was er real leistet" - Linken-Politikerin greift SPD-Chefin Esken scharf an - Neben Kritik auch Lob für "Querdenker"
Foto: DIE LINKE / CC BY 2.0 (via Flickr)

Wagenknecht verteidigt Palmer und ist offen für Koalition mit den Grünen

Die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht hat den umstrittenen Tübinger Bürgermeister Boris Palmer gegen den Vorwurf in Schutz genommen, ein Rassist zu sein. Wagenknecht sagte der "Neuen Osnabrücker...
Laut einem ARD-Bericht wird Amazon-Mitarbeitern verwehrt, sich mit einer FFP2-Maske zu schützen.
Foto: Medien-gbr / CC BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons)

Grenzenlose Profitgier

Der DGB drängt darauf, die Gesundheit von Arbeitnehmern besser zu schützen, und nimmt dabei den Versandhändler Amazon ins Visier. DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell sagte der "Neuen Osnabrücker...
Es brauche nun "klare Kriterien dafür, wann für wen die Freiheit zurückkehren kann", betonte der SPD-Fraktionsvorsitzende.
Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)

Mützenich attackiert Baerbock, will Freiheit für Geimpfte und das Zwei-Prozent-Ziel der Nato muss weg

SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich hat eine rasche Aufhebung der Corona-Beschränkungen für Geimpfte gefordert. "Das muss zügig kommen, denn wir sollten uns die Entscheidung darüber nicht von den...
Bislang verfestigen die jüngsten Konjunkturindikatoren das Bild einer zweigeteilten deutschen Wirtschaft.
Foto: Cameron Venti

Achterbahn Konjunktur

Bergauf, bergab, dann geht es in die eine Richtung, gefolgt von der Kurve in die entgegengesetzte. Einer solchen Achterbahnfahrt gleicht die Konjunkturbetrachtung, seit sich das Coronavirus von...
Einer möglichen Ampelkoalition aus Grünen, SPD und FDP steht Lindner skeptisch gegenüber.
Foto: INSM / CC BY-ND 2.0 (via Flickr)

Lindner setzt auf "Modernisierungskoalition" mit seiner FDP

FDP-Chef Christian Lindner sieht nach der Kür der Kanzlerkandidaten von Grünen und Union gute Chancen für seine Partei, in einer nächsten Bundesregierung mitzuregieren. "Armin Laschet haben wir als...
Die Urteile in den Rechtssachen Apple und Amazon zeigen, dass das Wettbewerbsrecht nur bedingt taugt.
Foto: Steve Morgan / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Urteil über Amazons Steuerdeals: Rechtens, nicht gerecht

Erst Apple, nun Amazon: Erneut erleiden Europas Wettbewerbshüter eine krachende Niederlage vor Gericht. Weil die Konzerne mehr als zweifelhafte Steuerdeals mit Irland und Luxemburg ausgehandelt...
Profitstreben und Pflege vertragen sich nicht gut. Gespart wird am Menschen.
Foto: Mufid Majnun

Ein krankes System: Die Pflege-Branche ist selbst ein Pflegefall

Mangel an Fachpersonal, mitunter niedrige Löhne und harte Arbeitsbedingungen - schon vor Corona waren die Probleme in der Pflege bekannt. Die Pandemie hat diese lange bekannten Probleme verschärft,...
Back To Top