Foto: Jun Teramoto / Flickr (CC BY-SA 2.0)
 1-2 Minuten Lesezeit  208 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Stärke 9 hatte das Erdbeben, das den Tsunami auslöste. Und es passierte, was offiziell unmöglich war: Die Kühlsysteme des Atomkraftwerks versagten, es kam zur Kernschmelze, ein ganzer Landstrich wurde verseucht, die Menschen mussten ihre Heimat verlassen.

Der US-Präsident ist Ausdruck einer extrem gespaltenen Gesellschaft.
Foto: The White House / Public Domain (via Flickr)

USA befinden sich im "Kalten Bürgerkrieg"

Bis heute kämpft das Land mit den Folgen. Mit Kosten von geschätzt 100 Milliarden Euro für die Bewältigung des Unglücks ist das riesige Ausmaß der Katastrophe nur in Zahlen umrissen - das Leid der Menschen ist nicht zu messen.

Was im fernen Japan geschah, verursachte in Deutschland ein politisches Erdbeben. Aus der Atompartei CDU wurde quasi über Nacht die Partei der Energiewende. Dieselbe Regierung, die kurz zuvor Laufzeitverlängerungen beschlossen hatte, wollte nun so schnell wie möglich raus aus der Technologie. Es begann ein beispielloser energiepolitischer Umbau der Republik, der bis heute nicht abgeschlossen ist und große wirtschaftliche Verwerfungen auslöste. Alternativlos?

Heute blicken die Bürger Nordrhein-Westfalens mit Sorge gen Westen. In Tihange bei Lüttich und in Doel bei Antwerpen arbeiten belgische Uraltreaktoren, die seit Monaten im Pannentakt hoch- und runtergefahren werden. Ein vertuschter Störfall im französischen Atomkraftwerk Fessenheim im April 2014, der erst jetzt ans Licht kam, gibt Befürchtungen neue Nahrung. Fukushima markiert einen Wendepunkt, doch mit den Risiken der Atomtechnologie werden die Menschen noch lange leben müssen.



Quelle: ots/Westdeutsche Allgemeine Zeitung


#mehrNachrichten
Bislang verfestigen die jüngsten Konjunkturindikatoren das Bild einer zweigeteilten deutschen Wirtschaft.
Foto: Cameron Venti

Achterbahn Konjunktur

Bergauf, bergab, dann geht es in die eine Richtung, gefolgt von der Kurve in die entgegengesetzte. Einer solchen Achterbahnfahrt gleicht die Konjunkturbetrachtung, seit sich das Coronavirus von...
Es brauche nun "klare Kriterien dafür, wann für wen die Freiheit zurückkehren kann", betonte der SPD-Fraktionsvorsitzende.
Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)

Mützenich attackiert Baerbock, will Freiheit für Geimpfte und das Zwei-Prozent-Ziel der Nato muss weg

SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich hat eine rasche Aufhebung der Corona-Beschränkungen für Geimpfte gefordert. "Das muss zügig kommen, denn wir sollten uns die Entscheidung darüber nicht von den...
Laut einem ARD-Bericht wird Amazon-Mitarbeitern verwehrt, sich mit einer FFP2-Maske zu schützen.
Foto: Medien-gbr / CC BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons)

Grenzenlose Profitgier

Der DGB drängt darauf, die Gesundheit von Arbeitnehmern besser zu schützen, und nimmt dabei den Versandhändler Amazon ins Visier. DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell sagte der "Neuen Osnabrücker...
Einer möglichen Ampelkoalition aus Grünen, SPD und FDP steht Lindner skeptisch gegenüber.
Foto: INSM / CC BY-ND 2.0 (via Flickr)

Lindner setzt auf "Modernisierungskoalition" mit seiner FDP

FDP-Chef Christian Lindner sieht nach der Kür der Kanzlerkandidaten von Grünen und Union gute Chancen für seine Partei, in einer nächsten Bundesregierung mitzuregieren. "Armin Laschet haben wir als...
Deutschland hat sich bei den Militärausgaben auf den siebten Platz in der Welt hochgekämpft - und ist stolz darauf.
Foto: Stephen Leonardi

Ernstfall: Wettrüsten der Großmächte

Von wegen Krise: Der Rüstungswettlauf hat trotz Pandemie Konjunktur, die weltweiten Ausgaben haben bereits wieder eine Höhe wie im ersten Kalten Krieg erreicht. Parallel dazu herrscht zwischen den...
Back To Top