Foto: Ulrike Mai / CC0 (via Pixabay)
 1-2 Minuten Lesezeit  265 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Es sind drastische Fälle, von denen die Vorsitzende des Elternvereins berichtet. Wenn es mittlerweile zur Normalität von Grundschülern gehört, Chatnachrichten mit pornografischen und gewaltverherrlichenden Videos zu verschicken, muss man konstatieren, dass in Erziehung und Bildung jahrelang etwas gehörig schief gelaufen sein muss. Dass selbst Siebenjährige immer häufiger keinen Respekt mehr vor ihren Lehrern zeigen und sogar mit Stühlen auf sie losgehen, so dass manche Lehrer selbst vor Grundschülern Angst haben, ist nicht weniger als eine Bankrotterklärung.

Wenn die Behörden jetzt verstärkt Gäste kontrollieren, ob sie sich korrekt eintragen, ist das richtig.
Foto: Pexels

Verantwortung für Gäste und Wirte

Aber wirklich wundern muss man sich darüber nicht, wenn man sich die Ausbildung der Lehrer genauer ansieht. Sie sind nur oberflächlich für den Umgang mit Gewalt geschult. Auch die Medienkompetenz lässt bei vielen zu wünschen übrig. Manche sind mit der aktuellen Kinder-Generation überfordert, die ihnen im Umgang mit Smartphones und sozialen Medien zum Teil haushoch überlegen ist. Daher bekommen viele Lehrer Mobbing in ihren Klassenräumen auch gar nicht oder erst viel zu spät mit, obwohl es öffentlich stattfindet. Aber diese neue Öffentlichkeit heißt eben nicht Schulhof, sondern Whatsapp-Chat, in der alle Schüler versammelt sind - nur der Lehrer bleibt außen vor.

Den Lehrern kann man deshalb keinen Vorwurf machen. Auch können sie natürlich nicht alle Versäumnisse des Elternhauses auffangen. Die Fehler liegen in einer verfehlten Schulpolitik, die nicht mit der Zeit gegangen ist. Warum werden Lehrer nicht schon längst intensiv in Gewaltprävention während des Studiums ausgebildet, obwohl man schon lange weiß, dass es Gewalt und Mobbing an Schulen gibt? Nur gut, dass die Politik endlich verstanden hat und weiß, dass diesbezüglich etwas getan werden muss. Bleibt zu hoffen, dass den Worten auch Taten folgen.



Quelle: ots/Rheinische Post
#mehrNachrichten
Laut einem ARD-Bericht wird Amazon-Mitarbeitern verwehrt, sich mit einer FFP2-Maske zu schützen.
Foto: Medien-gbr / CC BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons)

Grenzenlose Profitgier

Der DGB drängt darauf, die Gesundheit von Arbeitnehmern besser zu schützen, und nimmt dabei den Versandhändler Amazon ins Visier. DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell sagte der "Neuen Osnabrücker...
Es brauche nun "klare Kriterien dafür, wann für wen die Freiheit zurückkehren kann", betonte der SPD-Fraktionsvorsitzende.
Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)

Mützenich attackiert Baerbock, will Freiheit für Geimpfte und das Zwei-Prozent-Ziel der Nato muss weg

SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich hat eine rasche Aufhebung der Corona-Beschränkungen für Geimpfte gefordert. "Das muss zügig kommen, denn wir sollten uns die Entscheidung darüber nicht von den...
Einer möglichen Ampelkoalition aus Grünen, SPD und FDP steht Lindner skeptisch gegenüber.
Foto: INSM / CC BY-ND 2.0 (via Flickr)

Lindner setzt auf "Modernisierungskoalition" mit seiner FDP

FDP-Chef Christian Lindner sieht nach der Kür der Kanzlerkandidaten von Grünen und Union gute Chancen für seine Partei, in einer nächsten Bundesregierung mitzuregieren. "Armin Laschet haben wir als...
Deutschland hat sich bei den Militärausgaben auf den siebten Platz in der Welt hochgekämpft - und ist stolz darauf.
Foto: Stephen Leonardi

Ernstfall: Wettrüsten der Großmächte

Von wegen Krise: Der Rüstungswettlauf hat trotz Pandemie Konjunktur, die weltweiten Ausgaben haben bereits wieder eine Höhe wie im ersten Kalten Krieg erreicht. Parallel dazu herrscht zwischen den...
Bislang verfestigen die jüngsten Konjunkturindikatoren das Bild einer zweigeteilten deutschen Wirtschaft.
Foto: Cameron Venti

Achterbahn Konjunktur

Bergauf, bergab, dann geht es in die eine Richtung, gefolgt von der Kurve in die entgegengesetzte. Einer solchen Achterbahnfahrt gleicht die Konjunkturbetrachtung, seit sich das Coronavirus von...
Back To Top