Foto: Sozialfotografie / Flickr (CC)
 1-2 Minuten Lesezeit  318 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Anlässlich der Veröffentlichung der Rangliste der Pressefreiheit 2015 erklärte der Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe, Christoph Strässer, heute (12.02.2015):

Im Zuge der gestiegenen Fallzahlen sei die "Grenze des Machbaren" erreicht, heißt es aus dem Salzlandkreis.
Foto: Soenke Rahn / CC BY-SA 4.0 via Wikimedia Commons

Corona bringt Gesundheitsämter an die Belastungsgrenze

Mit der „Rangliste der Pressefreiheit 2015“ bewertet Reporter ohne Grenzen auch in diesem Jahr die Situation der Medien und Journalisten weltweit. Der Indikator ist ein Appell an alle Regierungen, in ihrem Land die Freiheit der Presse sowie den Schutz von Journalisten zu gewährleisten. Dieser Forderung schließe ich mich nachdrücklich an.

Dass Staaten wie Russland (Rang 152) und China (Rang 176) auf den hinteren Plätzen rangieren, entspricht leider auch den Beobachtungen aus meiner täglichen Arbeit als Menschenrechtsbeauftragter.

Die Liste spiegelt die besorgniserregende Situation in Krisenregionen wider. Die anhaltend schlechte Platzierung von Ländern wie Ukraine (Rang 129), Irak (Rang 159) und Syrien (Rang 177) verdeutlicht, dass in bewaffneten Konflikten die Pressefreiheit massiv leidet. In vielen dieser Länder kommt es nicht nur zu gezielten Überfällen und Entführungen von Journalisten sondern auch zu Verhören und Drohungen seitens der Regierung.

Die Rangliste zeigt aber leider auch, dass die Pressefreiheit in vielen Ländern der EU nicht ausreichend gewährleistet ist. Aus der schlechten Bewertung einiger Mitgliedsstaaten wie Bulgarien (Rang 100) ergibt sich für uns die Verpflichtung, dass wir weiterhin gegenüber unseren Partnern für die Wahrung der Leitgedanken der Europäischen Union kritisch eintreten.

Ich freue mich, dass Deutschland zum wiederholten Mal in der Rangliste aufgestiegen ist (Rang 12) und auch in diesem Jahr zu den bestbewerteten Ländern zählt. Dies ist für uns zugleich Anerkennung für das Erreichte und Ansporn für weitere Verbesserungen.

Hintergrund:

Reporter ohne Grenzen veröffentlicht heute (12.02.) die aktuelle Rangliste der Pressefreiheit. Die ROG-Rangliste der Pressefreiheit vergleicht die Situation der Medien in 180 Staaten und Regionen bis 14. Oktober 2014. An der Spitze der Rangliste stehen europäische Länder, Schlusslichter sind wie seit Jahren Turkmenistan, Nordkorea und Eritrea. Deutschland hat sich im Vergleich zum Vorjahr um zwei Plätze auf Rang 12 verbessert.

Rangliste der Pressefreiheit 2015

Quelle: Auswärtiges Amt


#mehrNachrichten
Mittel- und langfristig braucht es einen neuen Anlauf im Friedensprozess.
Foto: Hosny Salah

Hamas muss sofort Weg für Waffenruhe freimachen

Der SPD-Außenpolitiker Nils Schmid blickt mit Sorge auf den Konflikt im Nahen Osten. Schmid sagte der "Heilbronner Stimme": "Die Hamas muss den Beschuss Israels sofort einstellen, und den Weg für...
Profitstreben und Pflege vertragen sich nicht gut. Gespart wird am Menschen.
Foto: Mufid Majnun

Ein krankes System: Die Pflege-Branche ist selbst ein Pflegefall

Mangel an Fachpersonal, mitunter niedrige Löhne und harte Arbeitsbedingungen - schon vor Corona waren die Probleme in der Pflege bekannt. Die Pandemie hat diese lange bekannten Probleme verschärft,...
ThyssenKrupp Quartier in Essen
Foto: Armin von Preetzmann / CC BY 2.0 (via Wikimedia Commons)

Geduldsprobe: Thyssenkrupp

Verkehrte Welt: Thyssenkrupp hat mit Rückenwind von der Konjunktur das zweite Quartal mit einem stolzen operativen Gewinn abgeschlossen und vor diesem Hintergrund die Prognose zum zweiten Mal in...
Es brauche nun "klare Kriterien dafür, wann für wen die Freiheit zurückkehren kann", betonte der SPD-Fraktionsvorsitzende.
Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)

Mützenich attackiert Baerbock, will Freiheit für Geimpfte und das Zwei-Prozent-Ziel der Nato muss weg

SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich hat eine rasche Aufhebung der Corona-Beschränkungen für Geimpfte gefordert. "Das muss zügig kommen, denn wir sollten uns die Entscheidung darüber nicht von den...
Laut einem ARD-Bericht wird Amazon-Mitarbeitern verwehrt, sich mit einer FFP2-Maske zu schützen.
Foto: Medien-gbr / CC BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons)

Grenzenlose Profitgier

Der DGB drängt darauf, die Gesundheit von Arbeitnehmern besser zu schützen, und nimmt dabei den Versandhändler Amazon ins Visier. DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell sagte der "Neuen Osnabrücker...
Bislang verfestigen die jüngsten Konjunkturindikatoren das Bild einer zweigeteilten deutschen Wirtschaft.
Foto: Cameron Venti

Achterbahn Konjunktur

Bergauf, bergab, dann geht es in die eine Richtung, gefolgt von der Kurve in die entgegengesetzte. Einer solchen Achterbahnfahrt gleicht die Konjunkturbetrachtung, seit sich das Coronavirus von...
Wenn Klimaschutz lediglich auf dem Papier stattfindet, ist das staatlich subventionierter Klimabetrug.
Foto: Goran Horvat

Bund zahlt halbe Milliarde Euro Förderung für Hybrid-Autos

Die Bundesregierung hat Kauf oder Leasing von sogenannten Plug-in-Hybridfahrzeugen in den vergangenen fünf Jahren mit mehr als einer halben Milliarde Euro subventioniert. Seit 2016 wurden bei...
Back To Top