Für Familien mit Kindern ist das Armutsrisiko insgesamt unterdurchschnittlich.
Für Familien mit Kindern ist das Armutsrisiko insgesamt unterdurchschnittlich. Foto: Pexels / CC0 via Pixabay
 1-2 Minuten Lesezeit  303 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Knapp jeder zweite Deutsche gehört zur Mittelschicht, zeigt das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) in einer Studie. Vor allem Familien und Senioren gehören häufig dazu. Doch obwohl dieser Wert seit Jahren nahezu unverändert ist, plagen viele Menschen Abstiegsängste – zu Unrecht.

Über 20 Jahre an der Macht. Vladimir Putin und Alexander Lukashenko
Foto: Kremlin.ru / CC-BY 4.0 (via Wikimedia Commons)

Eine Frage der Zeit

Grundlage für die Definition der Mittelschicht ist das mittlere Netto-Einkommen: Im Jahr 2014 lag es bei rund 1.760 Euro für Alleinstehende und bei etwa 3.690 Euro für ein Paar mit zwei Kindern unter 14 Jahren. Wer 80 bis 150 Prozent des mittleren Einkommens zur Verfügung hat, zählt laut IW-Studie zur Mittelschicht. Das ist eine sehr enge Definition, trotzdem fielen 2014 rund 40 Millionen Menschen in Deutschland in diese Kategorie. Das sind 48 Prozent der Bevölkerung, 2005 waren es knapp 50 Prozent. Um zur Gruppe der relativ Reichen – den vier Prozent mit dem höchsten Einkommen – zu gehören, brauchen Singles ein Netto-Einkommen von 4.400 Euro, ein Paar ohne Kinder 6.590 Euro.

Vor allem Familien gehören typischerweise der Mittelschicht an. Von den rund 8 Millionen Paaren mit Kindern sind es rund 54 Prozent. „Das Armutsrisiko von Familien mit Kindern ist insgesamt unterdurchschnittlich“, sagt IW-Wissenschaftlerin Judith Niehues. Ähnliches gilt für Senioren – jeder zweite Mensch über 65 ist in der Einkommensmitte zu finden. Paare ohne Kinder erreichen oft sogar die oberen Einkommensschichten, Singles finden sich eher in den unteren Einkommensbereichen wieder. „Die Zugehörigkeit zur Mittelschicht geht mit einer beachtlichen wirtschaftlichen Sicherheit einher. Die Gefahr eines Abstiegs in den Bereich der Armutsgefährdung wird zweifelsfrei überschätzt“, sagt Niehues.

Von Armut bedroht sind vor allem Alleinerziehende: Nur jeder Dritte gehört zur Mittelschicht, rund 40 Prozent sind relativ arm, zeigt die IW-Studie. Auch Personen mit niedrigem Bildungsniveau und Menschen mit Migrationshintergrund sind häufig einem höheren Armutsrisiko ausgesetzt, sie gehören nur zu rund 37 beziehungsweise 40 Prozent zur mittleren Einkommensschicht.



Quelle: IW Köln


#mehrNachrichten
Deutschland hat sich bei den Militärausgaben auf den siebten Platz in der Welt hochgekämpft - und ist stolz darauf.
Foto: Stephen Leonardi

Ernstfall: Wettrüsten der Großmächte

Von wegen Krise: Der Rüstungswettlauf hat trotz Pandemie Konjunktur, die weltweiten Ausgaben haben bereits wieder eine Höhe wie im ersten Kalten Krieg erreicht. Parallel dazu herrscht zwischen den...
Laut einem ARD-Bericht wird Amazon-Mitarbeitern verwehrt, sich mit einer FFP2-Maske zu schützen.
Foto: Medien-gbr / CC BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons)

Grenzenlose Profitgier

Der DGB drängt darauf, die Gesundheit von Arbeitnehmern besser zu schützen, und nimmt dabei den Versandhändler Amazon ins Visier. DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell sagte der "Neuen Osnabrücker...
Es brauche nun "klare Kriterien dafür, wann für wen die Freiheit zurückkehren kann", betonte der SPD-Fraktionsvorsitzende.
Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)

Mützenich attackiert Baerbock, will Freiheit für Geimpfte und das Zwei-Prozent-Ziel der Nato muss weg

SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich hat eine rasche Aufhebung der Corona-Beschränkungen für Geimpfte gefordert. "Das muss zügig kommen, denn wir sollten uns die Entscheidung darüber nicht von den...
Bislang verfestigen die jüngsten Konjunkturindikatoren das Bild einer zweigeteilten deutschen Wirtschaft.
Foto: Cameron Venti

Achterbahn Konjunktur

Bergauf, bergab, dann geht es in die eine Richtung, gefolgt von der Kurve in die entgegengesetzte. Einer solchen Achterbahnfahrt gleicht die Konjunkturbetrachtung, seit sich das Coronavirus von...
Einer möglichen Ampelkoalition aus Grünen, SPD und FDP steht Lindner skeptisch gegenüber.
Foto: INSM / CC BY-ND 2.0 (via Flickr)

Lindner setzt auf "Modernisierungskoalition" mit seiner FDP

FDP-Chef Christian Lindner sieht nach der Kür der Kanzlerkandidaten von Grünen und Union gute Chancen für seine Partei, in einer nächsten Bundesregierung mitzuregieren. "Armin Laschet haben wir als...
Back To Top