Foto: John R Perry / CC0 via Pixabay
 1 Minute Lesezeit  189 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) plädierte vor Wochen für einen späteren Rentenbeginn in Deutschland. Jetzt legt das Institut der deutschen Wirtschaft nach, fordert die Rente mit 73.

empty alt
Foto: Jacek Rużyczka / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Dauerwelle

Zwar ist es richtig, dass die Menschen immer älter werden und damit immer länger Rente beziehen. Wer aber die Rente mit 73 einführen will, wird die Gesellschaft weiter spalten und die Schwachen bestrafen. Denn nur gut verdienende Arbeitnehmer, die sich nicht viele Jahre lang mit Teilzeitjobs über Wasser halten müssen, werden sich einen früheren Ausstieg aus dem Arbeitsleben leisten können. Die Heraufsetzung des Rentenalters wird vor allem schlecht bezahlte Berufsgruppen treffen, denen die Arbeit in diesem Alter nicht mehr zumutbar ist - wie Bauarbeiter und Dachdecker. Und es sind gerade diese Berufsgruppen - darunter viele Frauen - , die keinen Euro für die private Altersvorsorge übrig haben, um das sinkende Rentenniveau anzuheben. Die Alterung der Gesellschaft fordert auch angesichts der Nullzinspolitik der EZB neue Konzepte für die langfristige Sicherung der gesetzlichen Rente. Doch die überfällige Rentenreform hat die Große Koalition nicht angepackt. Stattdessen hat sie Geschenke verteilt und pauschal für jeden die abschlagsfreie Rente nach 45 Beitragsjahren ab 63 eingeführt.



Quelle: ots/Neue Westfälische / Neue Rhein Zeitung


#mehrNachrichten
Mittel- und langfristig braucht es einen neuen Anlauf im Friedensprozess.
Foto: Hosny Salah

Hamas muss sofort Weg für Waffenruhe freimachen

Der SPD-Außenpolitiker Nils Schmid blickt mit Sorge auf den Konflikt im Nahen Osten. Schmid sagte der "Heilbronner Stimme": "Die Hamas muss den Beschuss Israels sofort einstellen, und den Weg für...
Wenn Klimaschutz lediglich auf dem Papier stattfindet, ist das staatlich subventionierter Klimabetrug.
Foto: Goran Horvat

Bund zahlt halbe Milliarde Euro Förderung für Hybrid-Autos

Die Bundesregierung hat Kauf oder Leasing von sogenannten Plug-in-Hybridfahrzeugen in den vergangenen fünf Jahren mit mehr als einer halben Milliarde Euro subventioniert. Seit 2016 wurden bei...
Laut einem ARD-Bericht wird Amazon-Mitarbeitern verwehrt, sich mit einer FFP2-Maske zu schützen.
Foto: Medien-gbr / CC BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons)

Grenzenlose Profitgier

Der DGB drängt darauf, die Gesundheit von Arbeitnehmern besser zu schützen, und nimmt dabei den Versandhändler Amazon ins Visier. DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell sagte der "Neuen Osnabrücker...
Deutschland hat sich bei den Militärausgaben auf den siebten Platz in der Welt hochgekämpft - und ist stolz darauf.
Foto: Stephen Leonardi

Ernstfall: Wettrüsten der Großmächte

Von wegen Krise: Der Rüstungswettlauf hat trotz Pandemie Konjunktur, die weltweiten Ausgaben haben bereits wieder eine Höhe wie im ersten Kalten Krieg erreicht. Parallel dazu herrscht zwischen den...
Profitstreben und Pflege vertragen sich nicht gut. Gespart wird am Menschen.
Foto: Mufid Majnun

Ein krankes System: Die Pflege-Branche ist selbst ein Pflegefall

Mangel an Fachpersonal, mitunter niedrige Löhne und harte Arbeitsbedingungen - schon vor Corona waren die Probleme in der Pflege bekannt. Die Pandemie hat diese lange bekannten Probleme verschärft,...
Einer möglichen Ampelkoalition aus Grünen, SPD und FDP steht Lindner skeptisch gegenüber.
Foto: INSM / CC BY-ND 2.0 (via Flickr)

Lindner setzt auf "Modernisierungskoalition" mit seiner FDP

FDP-Chef Christian Lindner sieht nach der Kür der Kanzlerkandidaten von Grünen und Union gute Chancen für seine Partei, in einer nächsten Bundesregierung mitzuregieren. "Armin Laschet haben wir als...
"Bürgermeister daran messen, was er real leistet" - Linken-Politikerin greift SPD-Chefin Esken scharf an - Neben Kritik auch Lob für "Querdenker"
Foto: DIE LINKE / CC BY 2.0 (via Flickr)

Wagenknecht verteidigt Palmer und ist offen für Koalition mit den Grünen

Die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht hat den umstrittenen Tübinger Bürgermeister Boris Palmer gegen den Vorwurf in Schutz genommen, ein Rassist zu sein. Wagenknecht sagte der "Neuen Osnabrücker...
Back To Top