Foto: picturepest / Flickr (CC)
 1 Minute Lesezeit  171 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

17 Prozent der Deutschen geben an, sie hätten Verständnis für die Demonstrationen des Bündnisses "Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes", kurz "Pegida". Im Januar dieses Jahres waren es 22 Prozent. 80 Prozent haben wenig oder gar kein Verständnis, das sind 8 Prozentpunkte mehr als im Januar. Das hat eine Umfrage des ARD-DeutschlandTrends von Montag bis Dienstag dieser Woche ergeben.

Corona hat die Wirtschaft hart getroffen.
Foto: Gautam Arora

Leben nicht gegen Geld aufwiegen

Bei den Parteianhängerschaften zeigen nur die Anhänger der AfD mit einer großen Mehrheit von 83 Prozent Sympathien für "Pegida". Bei den Anhängern der Linken haben 15 Prozent Verständnis, bei den Unions-Anhängern 13 Prozent, bei den SPD- und bei den FDP-Anhängern je 5 Prozent und bei den Anhängern der Grünen haben 2 Prozent Verständnis für die Protestmärsche der "Pegida".

Befragungsdaten

- Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren - Fallzahl: 1.003 Befragte - Erhebungszeitraum: 02.11.2015 bis 03.11.2015 - Erhebungsverfahren: Computergestützte Telefoninterviews (CATI) - Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl/Dual Frame - Fehlertoleranz: 1,4* bis 3,1** Prozentpunkte * bei einem Anteilswert von 5%; ** bei einem Anteilswert von 50%



Quelle: ots / ARD


#mehrNachrichten
Back To Top