Samstag, 16 Jan 2021
Foto: alegermino / Flickr (CC)
 1 Minute Lesezeit  146 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Berlin (ots) - Der Internationale Fußballverband FIFA steckt mitten drin in einer weitreichenden Korruptionsaffäre. Das zumindest behaupten amerikanische Staatsanwälte. Und wie sehen das die Deutschen?

Norbert Walter-Borjans
Foto: Superbass / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

SPD-Chef Walter-Borjans nennt Angriff auf Politiker eine Schande

In einer repräsentativen N24-Emnid-Umfrage glauben nur 10 Prozent der Deutschen, dass die WM-Vergaben an Russland und Katar ohne Korruption abgelaufen sind.

Dagegen vermuten 65 Prozent der Befragten Korruption bei beiden WM-Vergaben. Weitere 12 Prozent glauben, nur beim Entscheid für die Katar-WM 2022 habe es illegale Absprachen gegeben. 4 Prozent der Deutschen vermuten solche Schiebereien nur bei der WM-Vergabe an Russland für 2018.

Das System FIFA ist auch ein "System Blatter". Eigentlich sollte Sepp Blatter am Freitag erneut zum FIFA-Präsidenten gewählt werden - die Deutschen fänden das allerdings nicht gut:

61 Prozent der Befragten sprechen sich gegen eine weitere Amtszeit des FIFA-Präsidenten aus. Nur 17 Prozent der Deutschen sind für eine Wiederwahl Sepp Blatters.



Quelle: N24


#mehrNachrichten
Back To Top