Foto: Sina / CC0 (via Pixabay)
 1-2 Minuten Lesezeit  248 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Es gibt wohl keinen Skandal, der so schulterzuckend und widerstandslos hingenommen wird wie dieser: dass den Menschen hierzulande der Glauben mehr und mehr abhandenkommt! Die jüngsten Austrittszahlen der katholischen wie evangelischen Kirche stellen neue Rekorde auf mit dem vorläufigen "Zwischenstand", dass nur noch gut 53 Prozent der Bundesbürger einer christlichen Kirche angehören. Und die Kommentare der Mitverantwortlichen sind seit Jahren eingeübt. Von einer "schmerzenden", auch "besorgniserregenden" Entwicklung ist dann die Rede.

Im Zweifel nie den konkreten Wortlaut veröffentlichen, sondern nur den Umstand der Anfrage und gegebenenfalls ein herausgehobenes Zitat.
Foto: Glenn Carstens-Peters

DJV warnt vor Veröffentlichung von Rechercheanfragen

Das ist alles viel zu zahm, zu defensiv. Die Kirchenflucht ist - etwas robuster formuliert - nicht hinzunehmen. Es gibt keinen Aspekt des christlichen Glaubens, der nicht ein wichtiger Kommentar zu unserer Zeit wäre; zu den Kriegen (Nächstenliebe), zum Klimawandel (Bewahrung der Schöpfung), zur Flüchtlingsfrage (Barmherzigkeit). Und wer die Zehn Gebote ernst nimmt und diese tatsächlich zu leben versucht, dürfte zwangsläufig zum Revolutionär werden.

Salopp formuliert: Die Botschaft ist unschlagbar, aber mies ihre Vermarktung. Viele kennen die Kirche gar nicht mehr anders als eine Art Bewältigungsagentur ihrer eigenen Verfehlungen. Seit wie vielen Jahren eigentlich reden die Würdenträger schon von und über Reformen, ohne auch nur einen Schritt zu tun? Das ist das Symptom einer gelähmten Kirche.

Doch alle, die nun clever und aus verständlichen Gründen argumentieren, dass man ja ein gläubiger Christ auch ohne Kirchenzugehörigkeit sein könne, irren. Das Wesen des Glaubens ist und bleibt die Communio, die Gemeinschaft. Darum darf es nicht das Ziel sein, ihr aus Enttäuschung zu entfliehen, sondern sie bei allen Frustrationen reform- und zukunftsfähig zu machen. Der unschlagbaren Botschaft zuliebe.



Quelle: ots/Rheinische Post
#mehrNachrichten
Bislang verfestigen die jüngsten Konjunkturindikatoren das Bild einer zweigeteilten deutschen Wirtschaft.
Foto: Cameron Venti

Achterbahn Konjunktur

Bergauf, bergab, dann geht es in die eine Richtung, gefolgt von der Kurve in die entgegengesetzte. Einer solchen Achterbahnfahrt gleicht die Konjunkturbetrachtung, seit sich das Coronavirus von...
Einer möglichen Ampelkoalition aus Grünen, SPD und FDP steht Lindner skeptisch gegenüber.
Foto: INSM / CC BY-ND 2.0 (via Flickr)

Lindner setzt auf "Modernisierungskoalition" mit seiner FDP

FDP-Chef Christian Lindner sieht nach der Kür der Kanzlerkandidaten von Grünen und Union gute Chancen für seine Partei, in einer nächsten Bundesregierung mitzuregieren. "Armin Laschet haben wir als...
Deutschland hat sich bei den Militärausgaben auf den siebten Platz in der Welt hochgekämpft - und ist stolz darauf.
Foto: Stephen Leonardi

Ernstfall: Wettrüsten der Großmächte

Von wegen Krise: Der Rüstungswettlauf hat trotz Pandemie Konjunktur, die weltweiten Ausgaben haben bereits wieder eine Höhe wie im ersten Kalten Krieg erreicht. Parallel dazu herrscht zwischen den...
Es brauche nun "klare Kriterien dafür, wann für wen die Freiheit zurückkehren kann", betonte der SPD-Fraktionsvorsitzende.
Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)

Mützenich attackiert Baerbock, will Freiheit für Geimpfte und das Zwei-Prozent-Ziel der Nato muss weg

SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich hat eine rasche Aufhebung der Corona-Beschränkungen für Geimpfte gefordert. "Das muss zügig kommen, denn wir sollten uns die Entscheidung darüber nicht von den...
Laut einem ARD-Bericht wird Amazon-Mitarbeitern verwehrt, sich mit einer FFP2-Maske zu schützen.
Foto: Medien-gbr / CC BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons)

Grenzenlose Profitgier

Der DGB drängt darauf, die Gesundheit von Arbeitnehmern besser zu schützen, und nimmt dabei den Versandhändler Amazon ins Visier. DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell sagte der "Neuen Osnabrücker...
Back To Top