#zeitfokus.

Donnerstag, 02 Apr 2020
Foto: truthseeker08 / CC0 via (Pixabay)
 1 Minute Lesezeit  167 Worte im Text  vor 220 Tagen
Wohlfahrtsverbandschef rechnet noch in diesem Jahr mit Tarifvertrag in der Altenpflege. Der Präsident der Volkssolidarität, Wolfram Friedersdorff, rechnet zeitnah mit einem flächendeckenden Tarifvertrag in der Altenpflege: "Ich denke, dass wir in diesem Jahr noch zu einem Tarifvertrag kommen können", sagte er der in Berlin erscheinende Tageszeitung "neues deutschland" (Montagausgabe). Die Volkssolidarität ist Teil der »Bundesvereinigung Arbeitgeber in der Pflegebranche«, die sich im Juni gegründet hat. Diese will einen allgemeinverbindlichen Tarifvertrag in der Altenpflege durchsetzen, der dann für alle Anbieter in der Branche gelten würde, auch die privaten. Voraussetzung für die Allgemeinverbindlichkeitserklärung durch das Arbeitsministerium ist, dass die Arbeitgeberparteien 50 Prozent der Beschäftigten der Branche vereinigen. Gegenüber "neues deutschland" zeigte sich Friedersdorff optimistisch, dass man diese Hürde "weit" übertreffen werde. "Dann können auch Klagen der privaten Anbieter bis zum Bundesverfassungsgericht locker abgewartet werden", sagte Friedersdorff. Die Volkssolidarität gehört mit 18.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu den großen Sozial- und Wohlfahrtsverbänden der Bundesrepublik. Sie betreibt laut eigenen Angaben 153 ambulante Pflegedienste und 131 stationäre und teilstationäre Pflegeeinrichtungen. In ihnen betreut sie rund 51.000 Menschen altenpflegerisch. Quelle: ots/neues deutschland

Der Präsident der Volkssolidarität, Wolfram Friedersdorff, rechnet zeitnah mit einem flächendeckenden Tarifvertrag in der Altenpflege: "Ich denke, dass wir in diesem Jahr noch zu einem Tarifvertrag kommen können", sagte er der in Berlin erscheinende Tageszeitung "neues deutschland" (Montagausgabe). Die Volkssolidarität ist Teil der »Bundesvereinigung Arbeitgeber in der Pflegebranche«, die sich im Juni gegründet hat. Diese will einen allgemeinverbindlichen Tarifvertrag in der Altenpflege durchsetzen, der dann für alle Anbieter in der Branche gelten würde, auch die privaten.

empty alt
Foto: Joshua Hoehne / CC0 (via Unsplash)

Kartellamt will härter und vorbeugend gegen Facebook vorgehen

Voraussetzung für die Allgemeinverbindlichkeitserklärung durch das Arbeitsministerium ist, dass die Arbeitgeberparteien 50 Prozent der Beschäftigten der Branche vereinigen. Gegenüber "neues deutschland" zeigte sich Friedersdorff optimistisch, dass man diese Hürde "weit" übertreffen werde. "Dann können auch Klagen der privaten Anbieter bis zum Bundesverfassungsgericht locker abgewartet werden", sagte Friedersdorff.

Die Volkssolidarität gehört mit 18.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu den großen Sozial- und Wohlfahrtsverbänden der Bundesrepublik. Sie betreibt laut eigenen Angaben 153 ambulante Pflegedienste und 131 stationäre und teilstationäre Pflegeeinrichtungen. In ihnen betreut sie rund 51.000 Menschen altenpflegerisch.



Quelle: ots/neues deutschland
#mehrNachrichten
Markus Söder zog für den Freistaat zu Recht die Notbremse.
Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)

Söders Schritt ist richtig

Die rigiden neuen Ausgangsbeschränkungen in Bayern sind bitter - speziell auch für die Wirtschaft, deren Spielraum sich nun weiter verengt. Doch der harte Schnitt war unvermeidbar. Der Appell an die...
Es spricht viel dafür, dass bereits dieses klare Kontaktverbot ausreichen kann, um den Anstieg der Infektionen zu begrenzen.
Foto: congerdesign / CC0 (via Pixabay)

Kontaktverzicht kann Leben retten

Ein auf zwei Wochen befristetes, bundesweites Kontaktverbot für mehr als zwei Menschen auf der Straße - das ist eine vernünftige Lösung zur Eindämmung der Pandemie, weil sie verkraftbar ist. Eine...
Ursula von der Leyen
Foto: European Parliament / CC BY 2.0 (via Flickr)

EU-Klimagesetz: Auf die Umsetzung kommt es an

Ursula von der Leyen verknüpft ihre Kommissionspräsidentschaft mit einem enormen Vorhaben: dem Europäischen Green Deal. Sie strebt europaweit bis 2050 Klimaneutralität an, was einer deutlichen...
Lindner forderte, dass die Hilfen für die Wirtschaft "schneller und unbürokratischer ankommen".
Foto: Heinrich-Böll-Stiftung / CC BY-SA 2.0 (via Flickr)

Merkels Appell war dringlich und angemessen

FDP-Chef Christian Lindner hat die Fernsehansprache von Bundeskanzlerin Angela Merkel begrüßt. "Der Appell in seiner Dramatik war dringlich und angemessen und kam zum richtigen Zeitpunkt. Es haben...
Es geht ganz klar um Schutzkleidung und alles, was damit zusammenhängt. Die werden illegal ins Ausland verschickt.
Foto: visuals

Zoll beschlagnahmt Atemschutzmasken und Schutzkleidung bei 3M

Die Zollbehörde Mönchengladbach hat bei einer Kontrolle im europäischen Verteilzentrum des US-Konzerns 3M in Jüchen hochwertige Atemschutzmasken und andere Schutzkleidung für Ärzte, Laboranten,...
Ist die geschichtsträchtigste Woche erst erreicht, wenn Lagarde Helikoptergeld 5.0 ankündigt?
Foto: Paul Fiedler

Die Turbulenzen halten an

Ob die gerade abgelaufene Woche als die geschichtsträchtigste in Sachen Coronakrisen-Bekämpfung in die Kapitalmarktjahrbücher eingehen wird oder ob dies nur der Anfang einer Kette von Paukenschlägen internationaler...
Diese Krise hat Angela Merkel mit Wucht in die Rolle der Krisenkanzlerin zurückkatapultiert.
Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)

Gut, dass sie noch da ist

Monatelang war Angela Merkel kaum zu sehen, seit fast eineinhalb Jahren nicht mehr. Damals, Ende Oktober 2018, hatte die Bundeskanzlerin angekündigt, sich vom CDU-Vorsitz zurückzuziehen und nicht...
Back To Top