Bessere Luft für Peking

Strasse in PekingFoto: HenryLi / CC BY-SA 2.5 (via Wikimedia Commons)

Umwelt
Typographie
  • kleiner klein Standard groß größer
  • Standard Helvetica Segoe Georgia Times

Die KfW hat der Volksrepublik China heute im Rahmen der Finanziellen Zusammenarbeit mit Entwicklungs- und Schwellenländern einen Kredit aus KfW-Eigenmitteln über 150 Mio. EUR zur Verfügung gestellt.

Damit werden Maßnahmen zur Emissionsminderung in den Schlüsselsektoren Industrie, Energie, Verkehr und Landwirtschaft, Verbesserung der umweltpolitischen Rahmenbedingungen sowie soziale Abfederung der mit diesen Maßnahmen ausgelösten sozioökonomischen Effekte finanziert. Dies beinhaltet beispielsweise die Rückführung der Kapazitäten zur Stahl, Zement- und Glaserzeugung, die Reduktion des Kohleverbrauchs, Förderung alternativer und erneuerbarer Energien und des öffentlichen Nahverkehrs sowie Ausbau und Entwicklung umfassender Monitoring- und Analysesysteme. Das Vorhaben ist Teil eines Luftreinhaltungsprogramms in den nordchinesischen Regionen Peking, Tianjin und Hebei, in denen rund 110 Mio. Menschen leben.

"Das Vorhaben hat Pilotcharakter und eröffnet die Chance, nicht nur direkt am politischen Dialog wichtiger umweltpolitischer Rahmenbedingungen mitzuwirken, sondern auch einen neuen Finanzierungsmechanismus in der Finanziellen Zusammenarbeit zwischen der Volksrepublik China und Deutschland zu etablieren", sagt Dr. Norbert Kloppenburg, Mitglied des Vorstands der KfW Bankengruppe.

"Zudem dient das Projekt im hohen Maße dem Klima- und Umweltschutz und unterstützt die deutsche und chinesische Regierungen dabei, die Bedingungen für nachhaltiges Wirtschaften in einer stark mit Schadstoffen belasteten Region zu verbessern", so Dr. Kloppenburg.

Das Vorhaben wird zusammen mit der Asiatischen Entwicklungsbank/ADB (300 Mio. USD) finanziert und ist Teil der deutsch-chinesischen Kooperation beim Klimaschutz. Die KfW hat bereits früher umwelt- und klimafreundliche Lösungen und Technologien im Großraum Peking finanziert, zum Beispiel Entschwefelungsanlagen. An diesen und anderen Vorhaben waren auch deutsche Lieferanten in nennenswertem Umfang beteiligt. Dies wird auch von dem jetzt vereinbarten Programm erwartet.



Quelle: ots/KfW


Umwelt (Top 10)

  • Krebserzeugendes PCB in Schul- und Universitätsgebäuden
    Mittwoch, 23. März 2016

    Viele Schüler und Studenten atmen in Deutschland täglich mehr krebserzeugendes PCB ein, als es die Weltgesundheitsorganisation für tolerabel hält.

  • Biotec-Giftmüllskandal: Nach fünf Jahren immer noch keine Konsequenzen
    Donnerstag, 10. März 2016

    Vor exakt fünf Jahren, am 10. März 2011, führte das sächsische Landeskriminalamt eine Razzia auf dem Grundstück der Firma S.D.R. Biotec durch. Damit flog einer der größten Giftmüllskandale...

  • Holz: Ein Rohstoff mit vielen Talenten
    Donnerstag, 04. Dezember 2014

    Berlin, 4. Dezember 2014 - Bereits zum neunten Mal erleben die Besucher der Internationalen Grünen Woche Berlin 2015 (16.-25.1.) einen facettenreichen Branchenauftritt. Unter dem Motto „Multitalent...

  • Fischer und Bauern in Deutschland spüren Klimawandel
    Freitag, 24. März 2017

    Der Klimawandel ist in Deutschland spürbar. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Freitag) sagte die Direktorin des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung, Prof....

  • Zehn Jahre Elektrogesetz: Immer mehr Elektroschrott und zu geringe Sammelmengen
    Donnerstag, 24. März 2016

    Seit genau zehn Jahren regelt das Elektrogesetz in Deutschland die Rückgabe von ausgedienten Elektrogeräten. Nach Einschätzung der Deutschen Umwelthilfe (DUH) hat das Gesetz zwar die Grundlage für...

  • EEG Reform
    Montag, 25. Januar 2016

    Die Hysterie greift wieder einmal um sich: Mehr als 24 Milliarden Euro sollen die Betreiber von Wind-, Solar- und Biogasanlagen im vergangenen Jahr bekommen haben. Ein neuer Rekord.

  • Bessere Luft für Peking
    Donnerstag, 24. März 2016

    Die KfW hat der Volksrepublik China heute im Rahmen der Finanziellen Zusammenarbeit mit Entwicklungs- und Schwellenländern einen Kredit aus KfW-Eigenmitteln über 150 Mio. EUR zur Verfügung gestellt.

  • 25 Jahre Mehrwegschutz: Deutsche Umwelthilfe zieht kritische Bilanz
    Dienstag, 23. August 2016

    Deutschland hat das weltweit größte und in weiten Teilen intakteste Mehrweg-Getränkesystem der Welt - Während die Mehrwegquote bei Bier bei den gesetzlich vorgegebenen 80 Prozent liegt, hat sich die für...

  • Alte Akkus sind in Zukunft riesige Speicherkraftwerke
    Donnerstag, 07. April 2016

    In einem alten Akku steckt noch eine Menge Saft: Wenn bei einem Elektroauto nach fünf bis sieben Jahren ein Akku-Tausch nötig wird, fasst die alte Batterie noch gut 70 bis 80 Prozent ihrer...

  • NABU: Gewinner des Wolfs-Wettbewerbs WANTED stehen fest
    Montag, 01. Oktober 2012

    Wolfsburg/Berlin – Videos, Songs, PC-Spiele und Clips – insgesamt elf kreative Leistungen, die das Bild vom bösen Wolf persiflieren und Meister Isegrim rehabilitieren – wurden am heutigen...