Freitag, 03 Jul 2020
Strasse in Peking
Strasse in Peking Foto: HenryLi / CC BY-SA 2.5 (via Wikimedia Commons)
 1-2 Minuten Lesezeit  256 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Die KfW hat der Volksrepublik China heute im Rahmen der Finanziellen Zusammenarbeit mit Entwicklungs- und Schwellenländern einen Kredit aus KfW-Eigenmitteln über 150 Mio. EUR zur Verfügung gestellt.

empty alt
Foto: Karsten Würth / CC0 (via Unsplash)

Regierung bereitet Windmühlen-Prämien vor

Damit werden Maßnahmen zur Emissionsminderung in den Schlüsselsektoren Industrie, Energie, Verkehr und Landwirtschaft, Verbesserung der umweltpolitischen Rahmenbedingungen sowie soziale Abfederung der mit diesen Maßnahmen ausgelösten sozioökonomischen Effekte finanziert. Dies beinhaltet beispielsweise die Rückführung der Kapazitäten zur Stahl, Zement- und Glaserzeugung, die Reduktion des Kohleverbrauchs, Förderung alternativer und erneuerbarer Energien und des öffentlichen Nahverkehrs sowie Ausbau und Entwicklung umfassender Monitoring- und Analysesysteme. Das Vorhaben ist Teil eines Luftreinhaltungsprogramms in den nordchinesischen Regionen Peking, Tianjin und Hebei, in denen rund 110 Mio. Menschen leben.

"Das Vorhaben hat Pilotcharakter und eröffnet die Chance, nicht nur direkt am politischen Dialog wichtiger umweltpolitischer Rahmenbedingungen mitzuwirken, sondern auch einen neuen Finanzierungsmechanismus in der Finanziellen Zusammenarbeit zwischen der Volksrepublik China und Deutschland zu etablieren", sagt Dr. Norbert Kloppenburg, Mitglied des Vorstands der KfW Bankengruppe.

"Zudem dient das Projekt im hohen Maße dem Klima- und Umweltschutz und unterstützt die deutsche und chinesische Regierungen dabei, die Bedingungen für nachhaltiges Wirtschaften in einer stark mit Schadstoffen belasteten Region zu verbessern", so Dr. Kloppenburg.

Das Vorhaben wird zusammen mit der Asiatischen Entwicklungsbank/ADB (300 Mio. USD) finanziert und ist Teil der deutsch-chinesischen Kooperation beim Klimaschutz. Die KfW hat bereits früher umwelt- und klimafreundliche Lösungen und Technologien im Großraum Peking finanziert, zum Beispiel Entschwefelungsanlagen. An diesen und anderen Vorhaben waren auch deutsche Lieferanten in nennenswertem Umfang beteiligt. Dies wird auch von dem jetzt vereinbarten Programm erwartet.



Quelle: ots/KfW


#mehrNachrichten
Das Beispiel der Corona-Pandemie zeigt, wie wichtig es ist, dass Unternehmen verantwortlich handeln und ihre globale Sorgfaltspflicht wahrnehmen.
Foto: Piqsels CC0

Bundesregierung will Kampf gegen Kinderarbeit zu Schwerpunkt der EU-Ratspräsidentschaft machen

Die Bundesregierung will den Kampf gegen Kinderarbeit und sexuelle Ausbeutung von Kindern zu einem Schwerpunkt der deutschen EU-Ratspräsidentschaft machen und in dieser Zeit die Grundlagen für ein...
Freitag räumte Amthor ein: "Es war ein Fehler."
Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)

Union wird zur Aufklärung im Fall Amthor gedrängt

Nach den Enthüllungen über die Nebentätigkeit des CDU-Bundestagsabgeordneten Philipp Amthor wächst der Druck auf die CDU, die Unionsfraktion und den Bundestag, den Fall genau zu untersuchen. Norman...
Nach den Zeiten von Besatzung und Ost-West-Konflikt sind die verbliebenen US-Standorte in Deutschland zum Herzstück militärischer Interessen der USA weit über Deutschland hinaus geworden.
Foto: 272447 / CC0 (via Pixabay)

Ein Truppenabzug als Rohrkrepierer

Donald Trump hat schon in der Vergangenheit damit gedroht, Deutschland mit dem Abzug von US-Soldaten zu "bestrafen", wenn die Deutschen nicht mehr Geld in ihre Verteidigung stecken. Dann spielte er...
EZB-Präsidentin Christine Lagarde ist also auch in dem Punkt endgültig im "Draghi-Modus" angekommen.
Foto: Brinacor / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Im Draghi-Modus

Da wollte sich wohl auch die Europäische Zentralbank (EZB) nicht lumpen lassen. Nach dem Vorschlag der EU-Kommission für einen EU-Wiederaufbaufonds in Höhe von 750 Mrd. Euro und dem deutschen...
"Viel zu viele Leute, zu wenige Masken, zu wenig Abstand - das ideale Super-Spreading-Event!"
Foto: Heinrich-Böll-Stiftung / CC BY-SA 2.0 (via Flickr)

Demos sind "ein Sargnagel" für die noch bestehende Corona-Regeln

Angesichts der jüngsten Massendemonstrationen gegen Rassismus und Polizeigewalt fordert der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach strengere Regeln, um eine zweite Corona-Welle zu verhindern....
Bleibt die Kernfrage: Kann Söder überhaupt Kanzler?
Foto: Josef A. Preiselbauer

Der Reiz der Kanzlerkandidatur

Wenn nicht jetzt, dann vielleicht nie: Sollte auch nur im hintersten Gedankenstübchen von Ministerpräsident Markus Söder der Wunsch nach einer Kanzlerschaft herumspuken - und wer würde ernsthaft...
Der einstmals unbeliebte Franke hat heute deutschlandweit höhere Akzeptanzwerte als sein rheinischer Kollege.
Foto: European People's Party / CC BY 2.0 (via Wikimedia Commons)

Söder regiert, Laschet reagiert

Schon wieder NRW. Mit Heinsberg begann die Corona-Krise. Mit Gütersloh droht die zweite Welle. Und erneut zeigt sich, wie schlecht es ums Krisenmanagement im Land bestellt ist. Zu spät, zu...
Back To Top