Holz: Ein Rohstoff mit vielen Talenten

Holzwirtschaft in BrandenburgFoto: Songkran / Flickr (CC)

Umwelt
Typographie
  • kleiner klein Standard groß größer
  • Standard Helvetica Segoe Georgia Times

Berlin, 4. Dezember 2014 - Bereits zum neunten Mal erleben die Besucher der Internationalen Grünen Woche Berlin 2015 (16.-25.1.) einen facettenreichen Branchenauftritt. Unter dem Motto „Multitalent Holz“ zeigen Waldbesitzer und Förster in Halle 4.2 auf mehr als 2.500 Quadratmetern Beispiele nachhaltiger Wald- und Forstwirtschaft.

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) erklärt den aktuellen Zustand des deutschen Waldbestands und Unternehmen informieren über eine leistungsfähige Holzverarbeitung. In der „Holz-Werkstatt“ entstehen während der Messe moderne Bauelemente aus Holz. Welche klimaschonenden und CO2-senkenden Vorteile das Heizen mit Holz bietet, demonstrieren die Aussteller für Heiztechnik und -material. Auf der Grünen Woche gibt es für die Besucher außerdem Mitmachaktionen wie Klettern im Kletterbaum, Schnitzen, Sägen und Drechseln sowie weitere Überraschungen begeistern die ganze Familie.

Größter Holzvorrat in der Europäischen Union

Am neugestalteten Branchenstand „Forstwirtschaft in Deutschland“ werden die aktuellen Ergebnisse der dritten Bundeswaldinventur anschaulich präsentiert. Die vom BMEL koordinierte Studie liefert erfreuliche Nachrichten: Die Waldfläche in Deutschland ist konstant geblieben. Rund 11,4 Millionen Hektar umfasst der deutsche Wald und es wächst mehr Holz nach, als genutzt wird. Der Holzvorrat im deutschen Wald ist in den vergangenen zehn Jahren sogar um sieben Prozent gestiegen. Damit weist Deutschland einen größeren Holzbestand als jedes andere Land der Europäischen Union auf. Lediglich der Rohstofflieferant „Fichte“ verzeichnet Rückgänge. Christian Schmidt, Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, hebt die Bedeutung des Waldes für den Klimaschutz hervor: „Die Bundeswaldinventur zeigt: Unsere Wälder entlasten die Atmosphäre jährlich um 52 Millionen Tonnen CO2 – das ist mehr, als die Metropolen Hamburg und Berlin pro Jahr ausstoßen.“

Kontakt:

Unnerstall Holzmarketing GmbH
Wilhelm Unnerstall
Tel.: +49 (0) 3372 44 22 61, 0175-264 53 56
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Umwelt (Top 10)