Wörter | Min. Lesezeit |

Steigender Meeresspiegel

Das Wasser kommt! Das ist keine Vermutung, sondern Gewissheit. In Ostfriesland, Butjadingen oder rund um Cuxhaven müssen die Bewohner und Besucher sich auf erhebliche Veränderungen einstellen.

Geschrieben von Martin Wein am . Veröffentlicht in Umwelt.
Foto: Wewoewi / Public Domain (via Wikimedia Commons)

Das Wasser kommt! Das ist keine Vermutung, sondern Gewissheit. In Ostfriesland, Butjadingen oder rund um Cuxhaven müssen die Bewohner und Besucher sich auf erhebliche Veränderungen einstellen.

Statt die Menschen in trügerischer Unwissenheit zu lassen, muss die Landesregierung jetzt die erfreulich breite Datengrundlage des Comtess-Projektes als konkrete Handlungsanweisung begreifen. Es gilt, den Anstieg des Meeresspiegels und die damit einhergehenden Entwässerungsprobleme aktiv anzunehmen. Sicher wird die Ostfriesische Halbinsel auch in Zukunft nicht zu einem Flickenteppich aus Land und Wasser mit dem neuen Namen Klein-Holland.

Sicher werden neue und bessere Pumpwerke nötig sein. Aber die Polder-Idee zur Verringerung der Siel- bzw. Pumplasten hat durchaus Charme. Sie könnte auf weniger genutzten Flächen das agrargeprägte Grünland hinter dem Deich aufwerten und überdies viel Geld sparen.

Die Zeit der Grundlagenforschung ist nun vorbei. Wir müssen jetzt für unsere Kinder die Rettungsringe auswerfen, damit sie nicht in wenigen Jahrzehnten trotz des Deiches regelmäßig nasse Füße bekommen.



Quelle: ots/Weser-Kurier



Unsere 305 Autoren und Partner haben für uns 13245 Beiträgen produziert.
Seit 2010 sind unsere Beiträge
268533968 mal aufgerufen worden.

Aktuell besuchen 8001 Gäste unserer Webseite und 2 Redakteure sind online.