Donnerstag, 02 Jul 2020
Urananreicherungsanlage in Gronau
Urananreicherungsanlage in Gronau Foto: UAA Nee / CC BY-SA 2.0 (via Flickr)
 1-2 Minuten Lesezeit  231 Worte im Text  vor 257 Tagen

Zehn Jahre nach dem angeblichen Export-Stopp für hochgiftigen Uranmüll nach Russland landet offenbar wieder Atomabfall aus Deutschlands einziger Urananreicherungs-Anlage im münsterländischen Gronau in Russland. Wie die in Bielefeld erscheinende "Neue Westfälische" (Samstag-Ausgabe) berichtet, hat das für die Atomaufsicht zuständige NRW-Ministerium bestätigt, dass Ende Juli ein Sonderzug mit 600 Tonnen Uranhexafluorid - das ist der Uranabfall, der bei der Anreicherung entsteht - Russland zum Ziel hatte.

empty alt
Foto: NeONBRAND / CC0 (via Unsplash)

Gekaufter Applaus: Datenleck zeigt Ausmaß manipulierter „Gefällt mir“-Angaben in sozialen Netzwerken

Nach Medienberichten über rostige Behälter mit Uranhexafluorid in Rußland war der seit den 90er-Jahren übliche Transport des Uranabfalls aus Gronau nach Russland gestoppt worden - nach Auslaufen der Verträge 2009. Wieviel von dem Atommüll bereits wieder nach Russland exportiert worden ist und seit wann die Landesregierung davon weiß, will jetzt die Grünen-Fraktion im Düsseldorfer Landtag wissen. Der Münsteraner Bundestagsabgeordnete Hubertus Zdebel (Linke) hat eine ähnliche Anfrage an die Bundesregierung gestellt.

In der Anlage in Gronau wird Uran für die Herstellung von Brennstäben in Kernkraftwerken angereichert. Die Anlage wird von der Firma Urenco, einem deutsch-britisch-niederländsichen Gemeinschaftsunternehmen, seit 1985 betrieben. Die deutschen Anteile (ein Drittel) halten die Energiekonzerne RWE und Eon. Insidern zufolge verdienen die beiden Konzerne daran jährlich etwa 100 Millionen Euro. Kritiker werfen der Firma vor, sich durch die Billgexporte nach Russland der Pflicht zu einer sicheren Lagerung und Entsorgung des Uran-Mülls zu entledigen. Umweltinitiativen im Münsterland fordern seit langen die Stillegung der Anlage in Gronau.



Quelle: ots/Neue Westfälische
#mehrNachrichten
EZB-Präsidentin Christine Lagarde ist also auch in dem Punkt endgültig im "Draghi-Modus" angekommen.
Foto: Brinacor / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Im Draghi-Modus

Da wollte sich wohl auch die Europäische Zentralbank (EZB) nicht lumpen lassen. Nach dem Vorschlag der EU-Kommission für einen EU-Wiederaufbaufonds in Höhe von 750 Mrd. Euro und dem deutschen...
Die neue Initiative aus Brüssel soll bestehende Gesetzeslücken schließen, damit europäische Unternehmen im globalen Wettbewerb besser geschützt werden.
Foto: Mika Baumeister

Attacke gegen China

Auch wenn der Name China in dem rund 50-seitigen neuen Weißbuch der EU-Kommission zur Wettbewerbspolitik nicht vorkommt und die Behörde dies strikt von sich weist: Es ist völlig klar, gegen wen sich die...
Infektionsschutz für Kleinkinder sei "eine Illusion", so Montgomery, sie könnten sich nicht an die Regeln halten.
Foto: StagiaireMGIMO / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Weltärztechef fordert Absage von Parteitagen, pocht auf Corona-Impfpflicht und warnt vor Kita- und Schulöffnungen

Wegen der Corona-Gefahr hat Weltärztechef Frank Ulrich Montgomery die Absage des für Dezember geplanten CDU-Bundesparteitages gefordert. "Wir müssen unbedingt weiter Abstand zueinander halten, die...
Natürlich ist der Kahlschlag im Warenhausgeschäft auch eine Folge der Corona-Krise.
Foto: Hans Günter Everhartz / CC BY 2.0 (via Flickr)

Ein schwarzer Tag für Karstadt Kaufhof

Man kann die Schließung von 63 Filialen und den Abbau von "nur" 6000 Arbeitsplätzen bei Galeria Karstadt Kaufhof als Erfolg feiern, weil die Arbeitnehmervertreter der Geschäftsführung mehr...
Bleibt die Kernfrage: Kann Söder überhaupt Kanzler?
Foto: Josef A. Preiselbauer

Der Reiz der Kanzlerkandidatur

Wenn nicht jetzt, dann vielleicht nie: Sollte auch nur im hintersten Gedankenstübchen von Ministerpräsident Markus Söder der Wunsch nach einer Kanzlerschaft herumspuken - und wer würde ernsthaft...
Mark Mason schrieb die letzten Worte von Floyd nicht auf ein Plakat. Die Sätze stehen auf der Internetseite der US-Großbank Citigroup in einem Blog.
Foto: Lorie Shaull / CC BY-SA 2.0 (via Flickr)

Pulverfass

"I can't breathe - ich kann nicht atmen." Mark Mason schrieb diesen Satz zehnmal hintereinander - so oft wie der Afroamerikaner George Floyd flehte, bevor er in der vergangenen Woche in Minneapolis...
Dass es immer noch keinen Lockdown gibt, ist nicht nachvollziehbar.
Foto: Medakit Ltd

Das Corona-Rezept: Testen, testen, testen

Der Corona-Neuausbruch im ostwestfälischen Rheda-Wiedenbrück führt uns allen unsanft vor Augen, wie wenig stabil die Situation in Deutschland ungeachtet der permanent sinkenden Neuinfektionszahlen...
Back To Top