belektro 2012 zeigt Weltneuheiten und Premieren

Elektro-Innung Berlin Foto: belektro/Messe Berlin

Wirtschaft
Typographie
  • kleiner klein Standard groß größer
  • Standard Helvetica Segoe Georgia Times

Sicherheits-Türschließer mit integrierter Verriegelung – Split-Wärmepumpe mit speziellem Verdichter – Universal-Fernbedienung mit Vier-Tastenbedienung – Software-App mit Entlastungspotenzial – Hauptstadtmesse der Elektrobranche vom 17. bis 19. Oktober 2012.

Berlin, 19. September 2012 – Mehrere Weltneuheiten und zahlreiche weitere Produktpremieren präsentieren die 220 Aussteller der belektro 2012 in vier Wochen in Berlin. Handwerker und Ingenieure, Planer und Architekten, Händler und andere Fachinteressierte können sich davon vom 17. bis 19. Oktober in den Messehallen am Funkturm überzeugen.

Die Hauptstadtmesse für Elektrotechnik, Elektronik und Licht findet in diesem Jahr zum 16. Mal statt. Weltneuheiten und innovative Türdrücker stehen im Mittelpunkt des Messeauftritts der ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH. Der ASSA ABLOY-Sicherheits-Türschließer ist laut Hersteller das weltweit erste derartige Modell mit integrierter Rettungsweg-Verriegelung. Der Gleitschienen-Türschließer besitzt einen Fluchttüröffner und ein Fallenschloss und bietet die Möglichkeit, Feuer- und Rauchschutztüren nachträglich mit einer Rettungsweg-Verriegelung auszurüsten. Der Sicherheits-Türschließer des belektro-Ausstellers lässt sich problemlos, schnell und einfach nachrüsten: Die vorhandenen Türschließer werden ab- und die neuen Modelle angeschraubt – ohne Bohren, Fräsen, Feilen, Schleifen oder Sägen.

Ein weiteres ASSA ABLOY-Highlight auf der belektro ist der neue Türdrücker „Code Handle“. Er ermöglicht den Zugang zu Räumen bequem über PIN-Eingabe statt mit einem Schlüssel. Der Türdrücker mit integriertem Zahlenfeld kann überall dort zum Einsatz kommen, wo Türen regelmäßig auf- und zugeschlossen werden müssen, wie Archive, Kopieroder Gemeinschaftsräume.

STIEBEL ELTRON präsentiert als Weltneuheit auf der belektro 2012 die „Luft | Wasser-Wärmepumpe WPL 25“. Sie setze neue Maßstäbe in Sachen Schallreduzierung, betont der Aussteller. Die Split-Wärmepumpe funktioniert nach einem anderen Prinzip als bisherige Geräte. Erstmals wurde ein Inverter-Verdichter speziell für eine Wärmepumpe entwickelt. Der Clou der Weltneuheit ist laut Hersteller der invertergeregelte Kompressor. Er arbeitet im innen aufgestellten Teil der Wärmepumpe.

Dadurch besitzt das Außenteil eine extrem niedrige Schallemission – vor allem, wenn dank der Inverter-Regelung auch der Ventilator im Außenteil nicht immer mit Volllast arbeitet. Mit 13,5 Kilowatt Heizleistung – bei sieben Grad Celsius Luft- und 35 Grad Celsius Wassertemperatur – eignet sich die Wärmepumpe für Sanierungen wie auch für Neubauten.

„Key Fob“, kurz KFOB, heißt die kompakte Universal-Fernbedienung für den Smart Home- und Business-Einsatz, die Z-Wave.Me entwickelt hat und Z-Wave Europe erstmalig auf der belektro 2012 zeigt. 30 g leicht und so klein wie ein Funk-Autoschlüssel ermöglicht die Vier-Tastenbedienung sämtliche Geräte innerhalb eines Z-Wave-Netzwerkes anzusteuern und zu managen. Dabei erkennt der KFOB das nächstgelegene Z-Wave-Gerät automatisch – unabhängig davon, ob es sich um Beleuchtungselemente, Rollläden, Entertainment-Systeme oder andere Z-Wave-Geräte handelt. Einfach per Knopfdruck kann der Nutzer alle angebundenen Z-Wave- Komponenten in seiner unmittelbaren Umgebung ansteuern, und zwar sowohl einzelne Elemente als auch ganze Gerätegruppen. Die unmittelbare Ansteuerung aller Z-Wave-Komponenten ist zudem Raum- und Etagen übergreifend möglich.

Die neue App der Handwerker-Software HWP präsentiert Sage Software zum ersten Mal zur belektro 2012. Mit der Applikation „mO for Sage“ erfährt der Außendienst Entlastung, denn Handwerker können via iPad Aufträge elektronisch übermitteln, bearbeiten und abgleichen. Zunächst wird ein Auftrag, der vom Innendienst in HWP erstellt wurde, an den Außendienst weitergeleitet. Der Außendienstmitarbeiter nimmt den Auftrag über das iPad an und kann mit der integrierten Navigation direkt zum Einsatzort fahren. Beim Kunden lassen sich über die App Aufträge bearbeiten, Positionen anlegen und Material auswählen. Auch neue Aufträge können auf der Baustelle angelegt werden. Im Anschluss unterzeichnet der Auftraggeber elektronisch und der Außendienstmitarbeiter übermittelt alle Daten papierlos zurück in die Firma.

Über die belektro

An der belektro 2010 beteiligten sich 219 Aussteller aus zehn Ländern. Nahezu 90 Prozent der Aussteller hatten einen guten oder sehr guten Gesamteindruck von der Messe. Von den rund 14.500 Besuchern waren 95,7 Prozent Fachbesucher. Davon bewerteten über 90 Prozent ihr geschäftliches Ergebnis auf der Messe als positiv.

Veranstalter der belektro ist die Messe Berlin, ideeller und fachlicher Träger die Elektro-Innung Berlin. Weitere Träger, fördernde Verbände und Institutionen sind der ZVEI-Fachverband Installationsgeräte und -systeme, die Landesgruppe Berlin-Brandenburg des Bundesverbandes des Elektro- Großhandels, die Bezirksgruppe Berlin-Brandenburg der LiTG - Deutsche Lichttechnische Gesellschaft e.V. und Vattenfall Europe.

Weitere Informationen unter www.belektro.de.

Wirtschaft (Top 10)

  • Typgenehmigung für Millionen Dieselautos rechtswidrig
    Dienstag, 25. Oktober 2016

    Die Typgenehmigung für Millionen Dieselautos auf deutschen Straßen ist womöglich rechtswidrig und damit ungültig. Das geht aus einem Gutachten des renommierten Umweltrechtlers Prof. Dr. Martin Führ...

  • Selbständige Beschäftigung geht zurück
    Mittwoch, 02. September 2015

    Tendenz zur Selbständigkeit branchenübergreifend gebrochen - Vor allem weniger Solo-Selbständige - Zahl der Arbeitnehmer steigt dagegen - Insbesondere jüngere Erwerbstätige nehmen lieber eine...

  • bautec 2016 setzt Impulse für die Baubranche
    Dienstag, 23. Februar 2016

    Nach vier Messetagen zog die bautec 2016 am vergangenen Freitag eine positive Bilanz. 35.000 Besucher informierten sich bei 500 Ausstellern aus 17 Ländern über innovative Produkte und Services sowie...

  • Steuerschätzung: Immer mehr Einnahmen
    Donnerstag, 05. November 2015

    Sorgen wegen der Steuereinnahmen müssen sich Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und seine Amtskollegen aus den Ländern nicht machen. Entgegen Spekulationen der vergangenen Tage vor der...

  • Kartellstrafe für Lkw-Hersteller: Bitteres Lehrgeld
    Dienstag, 19. Juli 2016

    Im Jahr 1997 nahm alles seinen Anfang: In einem gemütlichen Hotel in Brüssel trafen sich führende Manager von Europas größten Lkw-Herstellern und vereinbarten Preisabsprachen und ein koordiniertes...

  • Gefahr für digitale Geschäftsmodelle
    Montag, 03. Juli 2017

    Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) möchte Unternehmen dazu verpflichten, ihre Algorithmen den Behörden offenzulegen. Dies soll verhindern, dass Konsumenten mithilfe der Programme diskriminiert...

  • Niedrigzinsumfrage: Stresstest nach dem Stresstest
    Montag, 25. Juli 2016

    Manch einer hat sich verwundert die Augen gerieben, dass die European Banking Authority (EBA) in ihrem Stresstest zur Lage der Großbanken auf ein Negativzinsszenario verzichtet. Dabei stehen diese...

  • Investoren fürchten Brexit-Folgen
    Freitag, 16. September 2016

    Immer weniger Immobilienunternehmen gehen davon aus, dass sich ihre wirtschaftliche Situation in nächster Zeit verbessern wird. Zwar gibt es weiterhin mehr Optimisten als Pessimisten, wie der neue...

  • Die Inflationierung der Immobilienpreise ist verheerend
    Freitag, 12. Juni 2015

    München (ots) - Ryan McMaken entlarvt in seinem jüngsten Beitrag auf www.misesde.org den Glauben an steigende Immobilienpreise als Gradmesser für eine positive Wirtschaftsentwicklung als primitiven...

  • Privater Neubau hilft nicht gegen Wohnungsnot
    Donnerstag, 23. Juni 2016

    Der private Wohnungsbau, auf den die Politik bei der Bekämpfung der Wohnungsnot in großen Städten vorrangig setzt, schafft so gut wie keine bezahlbaren Mietwohnungen. 95,3 Prozent der privaten...