Lesezeit: 2 Min

Chinesischer Finanzinvestor interessiert sich für Bundesliga-Clubs

Foto: funky1opti / CC BY 2.0 via Flickr

Wirtschaft
Typographie
  • kleiner klein Standard groß größer
  • Standard Helvetica Segoe Georgia Times

Chinesischer Finanzinvestor interessiert sich für Bundesliga-Clubs

.

Der chinesische Finanzinvestor Fosun hat Interesse an einem Einstieg in die Fußball-Bundesliga. Wie das Wirtschaftsmagazins 'Capital' (Ausgabe 4/2017, EVT 23. März) unter Berufung auf Finanz- und Bundesliga-Kreise berichtet, hat die Beteiligungsgesellschaft seit 2015 mit mindestens sechs deutschen Vereinen Gespräche geführt.

Dabei handelt es sich um Werder Bremen, Borussia Dortmund, Hertha BSC, den VfL Wolfsburg, den Hamburger SV und Borussia Mönchengladbach. Bei mehreren Clubs ging es um eine mögliche Minderheitsbeteiligung von Chinas größtem privaten Finanzkonglomerat. Zu einem Abschluss ist es bislang allerdings nicht gekommen.

Nach 'Capital'-Informationen waren mehrere Bundesliga-Clubs in der Vergangenheit bereits zu Besuch in der Fosun-Zentrale in Schanghai. Mit einigen Vereinen steht Fosun weiterhin in Kontakt. Bei anderen ist eine Kapitalbeteiligung inzwischen kein Thema mehr. Ein Grund, warum die Gespräche bisher ohne Abschluss blieben, ist die sogenannte 50+1-Regel - eine deutsche Besonderheit, die verhindert, dass Investoren die Mehrheit an einem Proficlub übernehmen können. "50+1 ist ein großes Thema", sagte ein Liga-Insider dem Magazin. Fosun wollte sich auf Anfrage nicht äußern.

Fosun ist seit einiger Zeit auf großer Einkaufstour in Europa. In Deutschland hat die Beteiligungsfirma bereits die Privatbank Hauck & Aufhäuser übernommen. Zum Portfolio gehören auch der Feriendorf-Betreiber Club Med sowie Beteiligungen am Touristikkonzern Thomas Cook und am Cirque du Soleil. Fosun-Eigentümer Guo Guangchang gilt als großer Fußballfan. Im vergangenen Sommer hat der Finanzinvestor bereits den englischen Zweitliga-Club Wolverhampton Wanderers gekauft.



Quelle: ots/Capital, G+J Wirtschaftsmedien


239 Wörter im Bericht.

Wirtschaft (Top 10/365)

  • Automobilindustrie: Innovativ und zukunftssicher?
    Freitag, 11. Januar 2019

    Wirtschaftsminister Altmaier beklagt schwere Versäumnisse der deutschen Automobilindustrie: Die Branche sei bei Zukunftsthemen wie dem autonomen Fahren und Elektroautos nicht optimal aufgestellt,...

  • Handelsabkommen: Der freie Handel lebt
    Freitag, 01. Februar 2019

    Heute ist ein großer Tag für den freien Handel. Ab heute gilt das Freihandelsabkommen zwischen der EU und Japan, zudem halten China und USA eine Einigung in ihrem Handelsstreit endlich für möglich....

  • Öffentlicher Gesamthaushalt: Der Schein trügt
    Donnerstag, 02. August 2018

    Die Schulden sinken – so die erfreuliche Nachricht des Statistischen Bundesamtes. Das klingt nach politischer Weitsicht und Generationengerechtigkeit. Doch der Schein trügt. Von einer soliden und...

  • Diesel-Skandal: Zeugen bestreiten VW-Darstellung
    Donnerstag, 26. Juli 2018

    Der ehemalige VW-Chef Martin Winterkorn soll bereits Monate vor dem Bekanntwerden des Dieselskandals detailliert über den Abgas-Betrug informiert gewesen sein. Zudem habe er bereits 2007 von...

  • Cybersicherheit: Staat und Wirtschaft bündeln ihre Kräfte
    Donnerstag, 20. September 2018

    Cyberattacken sind gefährlich und unberechenbar, sie bedrohen Wirtschaft und Staat. Ein neues Bündnis soll die Zusammenarbeit im Kampf gegen Cyberangriffe nun verbessern. Das ist dringend nötig.

  • Der Welthandel wackelt
    Dienstag, 18. September 2018

    Die USA haben ihren protektionistischen Kurs gegenüber China noch einmal verschärft. Für den stagnierenden Welthandel ist das ein weiterer Rückschlag. Langfristig richtet diese Politik großen...

  • Waffenstillstand im Handelsstreit
    Donnerstag, 26. Juli 2018

    Mit den Vereinbarungen zwischen EU-Kommissionspräsident Juncker und US-Präsident Trump konnte die nächste Eskalationsstufe im Handelskonflikt vermieden werden. Zugleich wird ein Startschuss für...

  • Nationale Industriestrategie 2030: Im Ansatz richtig
    Dienstag, 05. Februar 2019

    Die Industrie ist ein Zugpferd der deutschen Wirtschaft. Wirtschaftsminister Peter Altmaier hat deshalb eine neue Strategie vorgelegt, mit der er die politischen Rahmenbedingungen für die nächsten...

  • Handelsstreit: Dicke Luft
    Dienstag, 08. Januar 2019

    Beim Treffen in Beijing wollen die USA und China endlich den Handelsstreit beilegen. Allerdings ist eine Einigung kaum zu erwarten, denn das US-Handelsbilanzdefizit ist weiter gestiegen und die...

  • Deutsche Reeder besorgt über Verkauf großer Schiffskreditportfolien an ausländische Investoren
    Mittwoch, 06. Februar 2019

    Der Verband Deutscher Reeder (VDR) verfolgt den Verkauf großer Schiffskreditportfolios an ausländische Investoren "mit Sorge". "Wenn solche Portfolios vermehrt ins Ausland gehen, kann das kein gutes...