Die Preisträger der Energy Awards 2015 stehen fest

Foto: Blue Freedom LLC

Wirtschaft
Typographie
  • kleiner klein Standard groß größer
  • Standard Helvetica Segoe Georgia Times

Berlin (ots) - GE und Handelsblatt haben gestern Abend im Rahmen einer feierlichen Gala im Museum für Kommunikation in Berlin vor 350 geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft die Energy Awards 2015 verliehen. Die Energy Awards prämieren jährlich die besten Innovationen und Ideen im Bereich Energie. Sie sind damit die "Oscars" der Energiewende in Deutschland.

Die folgenden fünf Projekte überzeugten die Expertenjury der Energy Academy und wurden mit einer der begehrten Trophäen geehrt:

Preisträger der Kategorie Start-up:

Das Projekt Blue Freedom von der Aquakin GmbH ist das kleinste & leichteste Wasserkraftwerk der Welt, das auch in sehr flachen Gewässern bei niedriger Fließgeschwindigkeit, beispielsweise in Entwicklungsländern oder Katastrophengebieten, eingesetzt werden kann.

Preisträger der Kategorie Industrie:

Die Reversible Elektrolyse von sunfire vereinigt Brennstoffzelle und Elektrolysator in einer Anlage. Erzeugt wird erneuerbarer Wasserstoff im Normalbetrieb und Strom aus dem zuvor gespeicherten Wasserstoff, wenn der Strompreis gerade hoch ist.

Preisträger der Kategorie Mobilität:

Kreisel Electric überzeugt mit seiner Lithium-Ionen Batterietechnologie durch zuverlässige Schnellladung, flexible Anpassung an das Fahrzeug, hohe Reichweite und eine schnelle und effiziente Herstellung.

Preisträger der Kategorie Smart Home:

Der tado° Thermostat, eine App-gesteuerte, automatisierte Heizungsregelung, regelt eigenständig die Temperatur im Hause. Das Projekt der tado° GmbH passt sich an die Außentemperatur, die Gebäudeeigenschaften und den Alltag der Bewohner an und kann dadurch viel Energie einsparen.

Preisträger der Kategorie Utilities & Stadtwerke:

Die Stadtwerke Wolfhagen mit ihrer genossenschaftlichen Erzeugung von Erneuerbaren Energien sorgen durch dezentrale und regenerative Stromerzeugung für die Gesamtstromversorgung der Stadt. Dies und ein genossenschaftliches Beteiligungsmodell mit Stromkunden als Miteigentümer sind das Erfolgskonzept der integrierten Stadtwerke Wolfhagen.

Bewertet wurden von den 220 Mitgliedern der Energy Academy unter anderem Innovationsgrad, Anwendbarkeit, belastbare Erfolge und Kompatibilität der Projekte. Insgesamt über 100 Bewerbungen waren zur diesjährigen Staffel der Energy Awards beim Projektbüro eingegangen, aus denen der Vorstand der Academy 15 zukunftsweisende Projekte als Nominierte auswählte.

Einer der Höhepunkte der Preisverleihung war die Auszeichnung von Tony Fadell als Energizer of the Year. Der Gründer von NEST und Erfinder des iPod reiste aus San Francisco an, um den Preis entgegenzunehmen. Vor der Preisverleihung diskutierte Fadell im Rahmen eines Interviews mit Handelsblatt-Chefredakteur Hans-Jürgen Jakobs und der Energy Academy seine Sichtweise auf die Energiewirtschaft und inspirierte mit Innovationsgeist aus dem Silicon Valley.

Wie jedes Jahr nahmen führende Köpfe der Energiebranche an der Veranstaltung teil und nutzten die Energy Awards als Plattform zum Austausch. So konnte der Abend wieder wichtige Impulse für die Umsetzung der Energiewende geben.

Hans-Jürgen Jakobs, Chefredakteur des Handelsblatts und Chairman der Energy Academy: "Die Energiewende ist eines der wichtigsten politischen Projekte in Deutschland. Um zum Gelingen beizutragen, brauchen wir nicht nur Ideen, sondern auch Menschen, die diese erfolgreich in Produkte und Dienstleistungen umwandeln. Wir freuen uns, mit den Energy Awards der Branche eine entsprechende Plattform zu bieten, die sich auch international orientiert."

Prof. Dr.-Ing. Stephan Reimelt, President & CEO GE Europe, CEO GE Germany und Chairman der Energy Academy, ergänzt: "Wir haben es geschafft, die Energy Awards als größte Initiative der Energiewirtschaft und die Energy Academy als Expertengremium in der Öffentlichkeit zu verankern. Wir geben wegweisenden Innovationen eine bundesweite Bühne und stellen die Errungenschaften der Energiewende heraus. Deutschland ist das Silicon Valley der Energiewende."



Quelle: Handelsblatt


Wirtschaft (Top 10)

  • Typgenehmigung für Millionen Dieselautos rechtswidrig
    Dienstag, 25. Oktober 2016

    Die Typgenehmigung für Millionen Dieselautos auf deutschen Straßen ist womöglich rechtswidrig und damit ungültig. Das geht aus einem Gutachten des renommierten Umweltrechtlers Prof. Dr. Martin Führ...

  • Selbständige Beschäftigung geht zurück
    Mittwoch, 02. September 2015

    Tendenz zur Selbständigkeit branchenübergreifend gebrochen - Vor allem weniger Solo-Selbständige - Zahl der Arbeitnehmer steigt dagegen - Insbesondere jüngere Erwerbstätige nehmen lieber eine...

  • bautec 2016 setzt Impulse für die Baubranche
    Dienstag, 23. Februar 2016

    Nach vier Messetagen zog die bautec 2016 am vergangenen Freitag eine positive Bilanz. 35.000 Besucher informierten sich bei 500 Ausstellern aus 17 Ländern über innovative Produkte und Services sowie...

  • Steuerschätzung: Immer mehr Einnahmen
    Donnerstag, 05. November 2015

    Sorgen wegen der Steuereinnahmen müssen sich Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und seine Amtskollegen aus den Ländern nicht machen. Entgegen Spekulationen der vergangenen Tage vor der...

  • Kartellstrafe für Lkw-Hersteller: Bitteres Lehrgeld
    Dienstag, 19. Juli 2016

    Im Jahr 1997 nahm alles seinen Anfang: In einem gemütlichen Hotel in Brüssel trafen sich führende Manager von Europas größten Lkw-Herstellern und vereinbarten Preisabsprachen und ein koordiniertes...

  • Gefahr für digitale Geschäftsmodelle
    Montag, 03. Juli 2017

    Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) möchte Unternehmen dazu verpflichten, ihre Algorithmen den Behörden offenzulegen. Dies soll verhindern, dass Konsumenten mithilfe der Programme diskriminiert...

  • Niedrigzinsumfrage: Stresstest nach dem Stresstest
    Montag, 25. Juli 2016

    Manch einer hat sich verwundert die Augen gerieben, dass die European Banking Authority (EBA) in ihrem Stresstest zur Lage der Großbanken auf ein Negativzinsszenario verzichtet. Dabei stehen diese...

  • Investoren fürchten Brexit-Folgen
    Freitag, 16. September 2016

    Immer weniger Immobilienunternehmen gehen davon aus, dass sich ihre wirtschaftliche Situation in nächster Zeit verbessern wird. Zwar gibt es weiterhin mehr Optimisten als Pessimisten, wie der neue...

  • Die Inflationierung der Immobilienpreise ist verheerend
    Freitag, 12. Juni 2015

    München (ots) - Ryan McMaken entlarvt in seinem jüngsten Beitrag auf www.misesde.org den Glauben an steigende Immobilienpreise als Gradmesser für eine positive Wirtschaftsentwicklung als primitiven...

  • Privater Neubau hilft nicht gegen Wohnungsnot
    Donnerstag, 23. Juni 2016

    Der private Wohnungsbau, auf den die Politik bei der Bekämpfung der Wohnungsnot in großen Städten vorrangig setzt, schafft so gut wie keine bezahlbaren Mietwohnungen. 95,3 Prozent der privaten...