Donnerstag, 09 Jul 2020
Foto: Seabamirum / Flickr (CC)
 1-2 Minuten Lesezeit  216 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Starnberg (ots) - Die bevorstehende Anhebung der Leitzinsen in den USA gab Anlass zu riesigen Spekulationen. Nun ist diese nicht eingetreten.

Gesucht: "Helden der Krise"
Foto: Javier García

Helden gesucht

"Es ist eigentlich nicht verwunderlich, dass sich die FED gegen eine Leitzinsanhebung entschieden hat", sagt Kurt Neuwirth, Zinsexperte und Geschäftsführer von Neuwirth Finance. "Die aktuellen Rahmenbedingungen bieten überhaupt keine Grundlage für solch einen Schritt. Weder das durch die Hedonik verzerrte, geringe Wirtschaftswachstum (3,7 % im letzten Quartal), noch die aktuelle Inflationsrate von nur 0,10 % sprechen dafür." Neuwirth Finance bleibt weiter dabei, dass sich die amerikanische Wirtschaft eher in einer Rezession befindet und außerdem benötigt das internationale Umfeld ein niedriges Zinsniveau.

Laut Kurt Neuwirth, bleibt es nach wie vor offen, ob die FED nicht doch noch einen Zinsschritt machen wird und sei es nur der Glaubwürdigkeit halber. Neuwirth Finance unterscheidet aber bewusst zwischen einer Zinsanhebung und einer echten Zinswende bzw. Zinstrendwende. "Den realen Konjunkturdaten entsprechend kann eine Zinsanhebung keine echte Zinswende bedeuten, erstens weil die USA weit entfernt sind von einer wirtschaftlichen Überhitzung und zweitens benötigt auch das internationale Umfeld Niedrigzinsen", schließt Neuwirth. "Wir erwarten, dass Volkswirte, Analysten und andere Finanzexperten auch weiterhin von einer Zinswende in den USA träumen und wiederkehrend die Spekulationen über eine kommende Zinswende anheizen werden. Im Gegenteil", meint Neuwirth, "die FED wird wieder zu einer quantitativen Lockerung zurückkehren."



Quelle: Neuwirth Finance


#mehrNachrichten
Der einstmals unbeliebte Franke hat heute deutschlandweit höhere Akzeptanzwerte als sein rheinischer Kollege.
Foto: European People's Party / CC BY 2.0 (via Wikimedia Commons)

Söder regiert, Laschet reagiert

Schon wieder NRW. Mit Heinsberg begann die Corona-Krise. Mit Gütersloh droht die zweite Welle. Und erneut zeigt sich, wie schlecht es ums Krisenmanagement im Land bestellt ist. Zu spät, zu...
Die neue Initiative aus Brüssel soll bestehende Gesetzeslücken schließen, damit europäische Unternehmen im globalen Wettbewerb besser geschützt werden.
Foto: Mika Baumeister

Attacke gegen China

Auch wenn der Name China in dem rund 50-seitigen neuen Weißbuch der EU-Kommission zur Wettbewerbspolitik nicht vorkommt und die Behörde dies strikt von sich weist: Es ist völlig klar, gegen wen sich die...
Die Aufträge bleiben aus, die Lieferketten sind unterbrochen, jedes siebte Unternehmen erwartet aktuell Geldengpässe.

Industrie bleibt im Abwärtsstrudel

Während die Wirtschaft nach den Corona-Lockerungen langsam wieder hochfährt, verharrt die Industrie im Krisenmodus. Die Aufträge bleiben aus, die Lieferketten sind unterbrochen, jedes siebte...
Dass es immer noch keinen Lockdown gibt, ist nicht nachvollziehbar.
Foto: Medakit Ltd

Das Corona-Rezept: Testen, testen, testen

Der Corona-Neuausbruch im ostwestfälischen Rheda-Wiedenbrück führt uns allen unsanft vor Augen, wie wenig stabil die Situation in Deutschland ungeachtet der permanent sinkenden Neuinfektionszahlen...
Exporteure versuchen Gen-gepanschten Mais in Europa unter die Leute zu bringen und damit deutsche Landwirte und Verbraucher zu täuschen.
Foto: Charles Deluvio

Genetisch veränderter Zuckermais: Behörden suchen 13 Millionen Körner

Europaweit suchen Behörden derzeit nach zig Millionen Maiskörnern der Sorte "Sweet Wonder". Wie die "Neue Osnabrücker Zeitung" berichtet, hat ein Unternehmen aus Bad Essen in Niedersachsen das...
Wegen der Corona-Pandemie verschanzen sich Teile der öffentlichen Verwaltungen weiterhin hinter abgesperrten Türen und Anrufbeantwortern.
Foto: USCDCP /CC0

Beamte im Corona-Modus

Alle freuen sich über die Corona-Lockerungen. Geschäfte, Restaurants, Kinos und Urlaubsorte begrüßen ihre Gäste mit herzlichen Willkommensschildern. Theaterschauspieler unterhalten mit aus dem Boden...
Das EU-weite Verbot kam erst 22 Jahre nachdem die Rattenstudie Hinweise auf die Gefahr geliefert hatte.
Foto: Erich Westendarp

Forscher fordern Konsequenzen aus Pestizidskandal

Schwedische WissenschaftlerInnen erheben schwere Vorwürfe gegen den Chemiekonzern Dow Chemical/Corteva und Pestizid-Zulassungsbehörden. "Der Hersteller des Insektizids Chlorpyrifos hat die...
Back To Top