Samstag, 15 Aug 2020
Diess habe - wegen der von Mitgliedern des Kontrollgremiums als Untergraben von Autorität aufgefassten Aussagen kurz vor dem Rauswurf gestanden, wird kolportiert.
Diess habe - wegen der von Mitgliedern des Kontrollgremiums als Untergraben von Autorität aufgefassten Aussagen kurz vor dem Rauswurf gestanden, wird kolportiert. Foto: Matti Blume / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
 1-2 Minuten Lesezeit  346 Worte im Text  vor 67 Tagen

Herbert Diess muss den Vorstandsvorsitz von Volkswagen Pkw Ende Juni nach fünf Jahren abgeben. Kurz vor der geplanten Markteinführung des für den gesamten VW-Konzern wichtigen Kompaktwagens ID3, der dazu beitragen soll, Elektromobilität massentauglich werden zu lassen, entzieht der Aufsichtsrat dem Konzernchef die direkte Verantwortung für die wichtigste Marke, die im Jahr für mehr als die Hälfte der weltweiten Fahrzeugauslieferungen des Konzerns steht. Eine Demontage, die daran zweifeln lässt, dass der frühere BMW-Vorstand in Wolfsburg noch eine lange Zukunft vor sich haben wird.

empty alt
Foto: Frank Wittkowski / CC0 (via Pixabay)

EU-Verkehrsminister schwächen Verbraucher

In einer Phase, in der in Anbetracht hoher Mittelabflüsse infolge der Coronakrise sowie des teuren Technologiewechsels mehr denn je Kräftebündelung und Geschlossenheit im Unternehmen vonnöten wäre, leistet sich Volkswagen eine lähmende Führungskrise. Darauf, dass sich die in den vergangenen Tagen und Wochen gewachsene Kluft zwischen dem Aufsichtsrat und Diess auf Dauer überbrücken ließe, deutet wenig hin.

Am Dienstag sah sich der Konzern veranlasst, per Pressemitteilung eine Entschuldigung von Diess "in aller Form" bei den Mitgliedern des Aufsichtsrats zu veröffentlichen. Seine Aussagen in einer Konferenz mit tausenden Führungskräften, die Mitglieder des Aufsichtsrats offenbar als Anschuldigung auffassten, sich wegen Firmeninterna, die angeblich gezielt an die Öffentlichkeit durchgestochen wurden, strafbar gemacht zu haben, galten in Wolfsburg als nicht hinnehmbar. Der Aufsichtsrat habe die Entschuldigung angenommen und werde Diess auch künftig bei seiner Arbeit unterstützen. Damit Schwamm drüber und zurück zur Tagesordnung?

Diess habe - wegen der von Mitgliedern des Kontrollgremiums als Untergraben von Autorität aufgefassten Aussagen kurz vor dem Rauswurf gestanden, wird kolportiert. Formalrechtliche Bedenken hätten einige Entscheidungsträger noch abgehalten. Wie auch immer: Es ist ein Chaos, das Volkswagen in diesen Tagen präsentiert. Der Aufsichtsrat hält Diess nicht mehr für geeignet, die operativen Probleme bei der Kernmarke zu beheben. Das soll nun Ralf Brandstätter schaffen, seit August 2018 bereits für das Tagesgeschäft zuständig.

Für den seit gut zwei Jahren amtierenden Konzernchef gibt es derzeit offenbar keinen Nachfolgekandidaten, der auch aus Sicht der Eigentümerfamilien Porsche und Piëch geeignet wäre. Doch nach der über Wochen von der bei VW besonders mächtigen Arbeitnehmerseite betriebenen Demontage verwundert es auch, dass Diess den Rückschnitt seiner Machtfülle akzeptiert.

Quelle: ots/Börsen-Zeitung
#mehrNachrichten
"Es ist traurig, dass die SPD nicht bereit ist, aus ihren Niederlagen zu lernen und endlich einmal wieder ein glaubwürdiges soziales Profil zu wagen", sagte Wagenknecht.
Foto: dielinke_nrw / CC BY-SA 2.0 (via Flickr)

Wagenknecht kritisiert Scholz-Kandidatur

Nach Einschätzung der Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht haben sich die Chancen für einen rot-rot-grünen Machtwechsel im Bund mit der SPD-Kanzlerkandidatur von Olaf Scholz eher verschlechtert.
Wirecard ist zum Zockerpapier verkommen, das mit solider Anlage nichts mehr zu tun hat.
Foto: Thomas Schulz / CC BY 2.0 (via Flickr)

Neue DAX-Regeln - Nur ein erster Schritt

Am Montag, dem 24. August, wird der Dax endlich Wirecard-frei sein. Denn nach der von der Deutschen Börse beschlossenen Regeländerung werden Aktien insolventer Unternehmen künftig umgehend aus den...
Die Bundesregierung hat Angst vor der Macht der Kommunen.
Foto: Michael Lucan / CC-BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)

Seehofers Blockaden

Horst Seehofer hat Berlin nun offiziell das dort beschlossene Landesaufnahmeprogramm für 300 notleidende Geflüchtete, die in griechischen Elendslagern festsitzen, verboten. Der Mann, der Kreuze in...
Tui hat durch Covid-19 in allen Geschäftsfeldern vernichtende Schläge erhalten.
Foto: Bernhard Post

Kontrastprogramm

Die Gegensätze können augenscheinlich kaum größer sein: Während der Touristikriese Tui offenbar völlig unsicher ist, wohin die Reise noch geht, nimmt das kalifornische Start-up Airbnb in bewegten...
"Bei einem positiven Testergebnis müssen die Betroffenen schnellstmöglich informiert werden und nicht zwei Wochen warten - andernfalls wird die Gesundheit vieler Menschen aufs Spiel gesetzt."
Foto: Heinrich-Böll-Stiftung / CC BY-SA 2.0 (via Flickr)

Hofreiter kritisiert Söder wegen Testpanne in Bayern

Der Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Anton Hofreiter, hat den bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) wegen dessen Teststrategie scharf kritisiert. "Die aktuelle Testpanne in...
Europa muss auch sicherheitspolitisch einen Mehrwert produziert. Dies ist eine der großen Zukunftsaufgaben.

Akut einsturzgefährdet

Donald Trump spielt wieder die deutsche Karte. Man täusche sich nicht: Der US-Präsident mag zwar wie von allen guten Geistern verlassen durch die Corona-Krise irren, doch am sicheren Gespür für die...
Gregor Gysi
Foto: Bundesarchiv, Bild 183-1990-1124-012 / Grubitzsch (geb. Raphael), Waltraud / CC BY-SA 3.0 DE

Ich hätte 1989 Nein sagen sollen, Politiker zu werden

Gregor Gysi führt seine Herzinfarkte auf den Stress und die Anfeindungen gegen ihn als Linken-Politiker zurück. "Hätte ich gewusst, was alles auf mich zukommt, hätte ich im Dezember 1989 Nein sagen...
Back To Top