Samstag, 19 Sep 2020
Foto: USA-Reiseblogger / CC0 (via Pixabay)
 1-2 Minuten Lesezeit  317 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Eines muss man der CSU lassen: Die eigentlich konservative Partei feilt beständig an ihrem grünen Profil. Dass ausgerechnet Alexander Dobrindt nun eine Staatsanleihe für den Klimaschutz fordert und damit die Sparer umgarnt, ist clever. Zuvor hatte sein Parteifreund Söder ein Verbot von Negativzinsen ins Spiel gebracht. So etwas, so hoffen sie, soll bei den Bürgern gut ankommen. Tatsächlich sorgen sich viele Menschen derzeit um ihr Erspartes.

EZB-Präsidentin Christine Lagarde ist also auch in dem Punkt endgültig im "Draghi-Modus" angekommen.
Foto: Brinacor / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Im Draghi-Modus

Wer etwas fürs Alter oder für die Kinder zurückgelegt hat, erntet schon seit geraumer Zeit keine Zinsen mehr auf dem Sparbuch. Wer jetzt aber von "Enteignung" schwadroniert oder sich die Zeiten üppiger Zinsen zurückwünscht, sollte sich erinnern, dass es damals auch eine recht hohe Inflation gab, die den Ertrag schnell wieder auffraß. Schließlich kommt hinzu, dass die Europäische Zentralbank mit den niedrigen Zinsen vor allem die südeuropäischen Länder stützt. Bislang hat das einigermaßen gut funktioniert.

Dennoch muss man nicht in die Ferne schweifen, um nach der Ursache für unsere Nullzinsen zu suchen. Es ist die seit Jahren zelebrierte "schwarze Null" der Bundesregierung (zu der auch die CSU zählt), die nötiges Investieren unterdrückt.

Geld ist im Überfluss vorhanden, sonst gäbe es keine Nullzinsen Bildung, Digitalisierung, Schienennetz, Mobilität und natürlich auch der Klimaschutz sind Bereiche, in denen Deutschland hinterherhinkt. Und zwar deshalb, weil lieber gespart wurde. Kein Missverständnis: Maßhalten ist wichtig, aber genauso entscheidend ist es, wenn unser Land nun eine große Offensive in die genannten Bereiche betreibt. Geld ist im Überfluss vorhanden, sonst gäbe es ja die Nullzinsen nicht.

Die Krux bei den staatlichen Ausgaben ist, dass so vieles in den falschen Kanälen landet. Was fehlt, ist mehr Fokussierung auf das wirklich Wichtige und Nötige. Wenn dafür endlich Milliarden Euro bewegt werden, kommt auch wieder Geld in den Kreislauf. Und am Ende bringt das auch wieder ein paar Zinsen. Vor allem aber: zufriedene Bürger in einer modernen Demokratie, die auf Bildung und Klimaschutz setzt.



Quelle: ots/Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung
#mehrNachrichten
Susanne Mittag sagte: "Mit Freiwilligkeit kommen wir nicht mehr weiter."
Foto: Deutscher Bundestag / Inga Haar

Tierwohllabel: SPD im Bundestag lehnt Klöckners Ansatz ab

Das von Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) geplante freiwillige Tierwohllabel könnte am Widerstand der SPD scheitern. Susanne Mittag, tierschutzpolitische Sprecherin der...
Trump hat seine Parole "America First" bereits am ersten Amtstag umgesetzt: Er kündigte umgehend das Transpazifische Abkommen.
Foto: The White House / Public Domain (via Flickr)

Mehr Ehrlichkeit statt Populismus

Das Bild der Rechtspopulisten ist in Deutschland klar umrissen: Donald Trump, der amerikanische Präsident, wird als völlig überforderter US-Politiker dargestellt. Regelmäßig sorgen seine Aussagen...
Der Giftanschlag auf Nawalny muss vollständig aufgeklärt werden.
Foto: Evgeny Feldman / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Wenig Hoffnung auf Aufklärung im Fall Nawalny

Im Fall des mutmaßlich vergifteten Kremlkritikers Alexej Nawalny hat die menschenrechtspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion im Bundestag, Gyde Jensen, wenig Hoffnung auf eine transparente...
Berliner Innensenator Andreas Geisel lieferte Querdenkern den Stoff für ihre Empörung auf dem Silbertablett.
Foto: United Nations COVID-19 Response

Solche Demos müssen wir aushalten

Berlin macht seinem Ruf gerade keine Ehre: Toleranz, Offenheit, Vielfalt - wegen dieser Werte zieht die Hauptstadt viele, gerade junge Menschen an. Beinahe täglich finden Demonstrationen auf den...
empty alt
Foto: Jacek Rużyczka / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Dauerwelle

Viel wird spekuliert, ob im Herbst eine zweite Corona-Infektionswelle kommt, wann infolge der Pandemie eine Insolvenzwelle einsetzen wird und wie groß die Entlassungswelle sein wird, die darauf...
Back To Top