Wörter | Min. Lesezeit |

REWE und PENNY: Hähnchenfleisch "Ohne Gentechnik"

Geht doch: Seit kurzem können Kunden bei REWE und PENNY Hähnchenartikel mit einem "Ohne Gentechnik"-Siegel kaufen. Damit sind die Lieferanten dieser Produkte verpflichtet, bei der Fütterung der Tiere auf gentechnisch veränderte Futtermittel zu verzichten.

Geschrieben von foodwatch am . Veröffentlicht in Wirtschaft.
Foto: Bildbund

Geht doch: Seit kurzem können Kunden bei REWE und PENNY Hähnchenartikel mit einem "Ohne Gentechnik"-Siegel kaufen. Damit sind die Lieferanten dieser Produkte verpflichtet, bei der Fütterung der Tiere auf gentechnisch veränderte Futtermittel zu verzichten.

Seit langem fordern wir eine verpflichtende Kennzeichnung für alle tierischen Produkte, die mithilfe gentechnisch veränderter Futtermittel hergestellt wurden. Denn in der Regel erfahren Sie als Verbraucher beim Einkauf nicht, ob Fleisch, Milch oder Eier von Tieren stammen, die gentechnisch veränderte Futterpflanzen verspeist haben. McDonald’s etwa behauptet seit Jahren, Gentechnikpflanzen in Futtermitteln ließen sich aufgrund der Vielzahl an Zulieferern nicht vermeiden. Auch der Zentralverband der deutschen Geflügelwirtschaft äußerte sich im letzten Jahr ähnlich. REWE und PENNY beweisen nun das Gegenteil.

Mehr zum Thema Gentechnik:

foodwatch | die essensretter [ https://www.foodwatch.org/de/informieren/gentechnik/ ]


Unsere 305 Autoren und Partner haben für uns 13245 Beiträgen produziert.
Seit 2010 sind unsere Beiträge
268537969 mal aufgerufen worden.

Aktuell besuchen 8355 Gäste unserer Webseite und 2 Redakteure sind online.