Wörter | Min. Lesezeit |

Transformationskurzarbeitergeld

Zu der von der IG Metall angestoßenen Debatte über ein Transformationskurzarbeitergeld zur Gestaltung des industriellen Wandels erklärt die Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion für Arbeit und Soziales, Kerstin Tack, gegenüber der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" (Donnerstagausgabe): "Der Vorschlag der IG Metall ist eine gute Diskussionsgrundlage, vor allem in Verbindung mit Qualifizierung der Betroffenen. So könnten die Beschäftigten eines Unternehmens im Transformationsprozess vor Arbeitslosigkeit geschützt und ihr Potential im Betrieb erhalten werden." Tack forderte die Unternehmen auf, die anstehende Transformation "arbeitsplatzerhaltend" zu gestalten.

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Wirtschaft.
Foto: Aintschie / CC0 (via Pixabay)

Zu der von der IG Metall angestoßenen Debatte über ein Transformationskurzarbeitergeld zur Gestaltung des industriellen Wandels erklärt die Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion für Arbeit und Soziales, Kerstin Tack, gegenüber der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" (Donnerstagausgabe): "Der Vorschlag der IG Metall ist eine gute Diskussionsgrundlage, vor allem in Verbindung mit Qualifizierung der Betroffenen. So könnten die Beschäftigten eines Unternehmens im Transformationsprozess vor Arbeitslosigkeit geschützt und ihr Potential im Betrieb erhalten werden." Tack forderte die Unternehmen auf, die anstehende Transformation "arbeitsplatzerhaltend" zu gestalten.

Auch von Grünen und LINKEN kommt Unterstützung für den Vorschlag: "Bei den anstehenden Umbrüchen gilt es, die Ängste der Beschäftigten ernst zu nehmen. Übergang statt Abgang, Qualifizierung statt Jobverlust: Das müssen die Antworten sein. Die IG Metall hat mit dem Transferkurzarbeitergeld einen guten Vorschlag auf den Tisch gelegt", erklärte die Arbeitsmarktexpertin der LINKEN, Jutta Krellmann, gegenüber "nd".

Ihre Kollegin von den Grünen, Beate Müller-Gemmeke, betonte: "Wir brauchen Brücken für Qualifizierungsphasen, in denen die Menschen finanziell abgesichert sind. Denn der ökologische Umbau unserer Wirtschaft und die Digitalisierung müssen sozial gerecht ausgestaltet werden."



Quelle: ots/neues deutschland

Unsere 305 Autoren und Partner haben für uns 13245 Beiträgen produziert.
Seit 2010 sind unsere Beiträge
268537846 mal aufgerufen worden.

Aktuell besuchen 8526 Gäste unserer Webseite und 2 Redakteure sind online.