#zeitfokus.

Tesla Model S
Tesla Model S Foto: Tesla Motors Ltd.
 1-2 Minuten Lesezeit  304 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Bereits vor 2 Jahren hatte die Tesla Motors Ltd. ihre neueste Entwicklung, das Model S, angekündigt und Prototypen vorgestellt, die einen 5er BMW alt aussehen lassen haben. Man hatte dies in der Industrie belächelt. Ja, es war einfach, einen Roadster für 100.000 US Dollar zu bauen, aber einen serienreifen Mittelklassewagen für unter 50.000 US Dollar herzustellen, schien nicht machbar. Nun ist das Model S in den Händen der ersten Kunden und auf amerikanischen Straßen unterwegs.

Siemens München-Perlach
Foto: Rufus46 / CC BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons)

Neue Spielregeln

Innovation wird komischerweise am Anfang immer belächelt. Natürlich scheint es nicht möglich, für große Autobauer einen qualitativ hochwertigen Mittelklassewagen für unter 40.000 Euro zu verkaufen. Es scheint noch viel schwieriger zu sein, wenn es sich um ein praktikables Elektro-Fahrzeug handeln soll. Man versucht, sparsamere Verbrennungsmotoren zu entwickeln und setzt auf s.g. Hybrid- Technologie. Keiner macht sich die Mühe und schmeißt alles Bisherige in die Tonne, setzt sich erneut ans Reißbrett und überdenkt das bewährte Konzept.  

Tesla hat es getan und ist damit nun erfolgreich. Der Roadster, mittlerweile ein fester Bestandteil der Autowelt geworden, und nun das Model S als praktikables Mittelklasse- Modell werden beide in den in den USA gebaut und sichern somit lokale Arbeitsplätze, wobei der Rest der Branche versucht, ihre Produktionsstätten immer mehr in Billiglohnländer zu verlegen.

Das Tesla Model S wird - wie auch der kleine Roadster - neue Maßstäbe setzten, an dem sich kommende Fahrzeuge von anderen Herstellern messen lassen müssen. Wie erfolgreich sich die kleine Tesla Motors Ltd. im Markt wirklich platzieren wird können, wird auch ein wenig von dem nächsten Geniestreich der Entwickler und Ingenieure bei Tesla abhängen. Denn in 2014 soll dann das nächste Model, das Tesla Model X, auf den Markt kommen. Der s.g. Cross Over wird auf jeden Fall die Produktpalette von Tesla abrunden und ein Fahrzeug in einem der am schnellsten wachsenden Fahrzeugmärkte einführen.

#mehrNachrichten
Bundesfinanzminister Olaf Scholz sieht die Grenzen der staatlichen Belastbarkeit erreicht.
Foto: Heinrich-Böll-Stiftung / CC BY-SA 2.0 (via Flickr)

Grenzen der staatlichen Hilfen

Angesichts der Forderungen nach weiteren Milliardenhilfen und Abwrackprämien für die Automobilindustrie sieht Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) Grenzen der staatlichen Belastbarkeit erreicht....
Das Virus hat sich an Konsumausgaben, Industrieproduktion, Investitionen, den globalen Handel, an Kapitalströme und Lieferketten angedockt.
Foto: K. Kliche

Langfristige Schäden

Die erste Konjunkturprognose der EU-Kommission seit Ausbruch der Coronakrise bot auf den ersten Blick keine wirkliche Überraschung. Das Virus hat sich an Konsumausgaben, Industrieproduktion,...
Proteste in Minnesota, USA
Foto: Lorie Shaull / CC BY-SA 2.0 (via Wikimedia Commons)

Corona spaltet

Die Bilder aus Michigan ließen hiesige Zuschauer fassungslos in ihren Fernsehsesseln zurück. Schwer bewaffnete und paramilitärisch gewandete Gestalten stürmen das Parlamentsgebäude des...
Merkel bleibt nur die Notbremse: Die Länder müssen nun sicherstellen, dass bei einem Hochschnellen der Infektionszahlen, die Beschränkungen gleich wieder eingeführt werden.
Foto: hafteh7 (via Pixabay)

Die Macht der Länderchefs

Es war eine Machtdemonstration des Föderalismus in Deutschland: Getrieben sicherlich von der Sehnsucht der Menschen nach mehr Freiheit, aber auch ganz klar von den Forderungen der regionalen...
Es gibt am Aktienmarkt auch etliche Unternehmen, die von Corona profitieren.
Foto: 272447 / CC0 (via Pixabay)

Wer von Corona profitiert

Warren Buffett hat jüngst die Reißleine gezogen und sich bei seinem Investmentvehikel Berkshire Hathaway von den Anteilen an allen vier großen US-Airlines getrennt. Das Engagement sei ein "Fehler"...
Markus Söder
Foto: Michael Lucan, Lizenz: CC-BY-SA 3.0 de

Söder und Laschet Symbolfiguren einer wachsenden gesellschaftlichen Spaltung

Der Psychologe Stephan Grünewald, Mitglied im Corona-Expertenrat der NRW-Landesregierung, warnt im Krisenverlauf vor einer Entgleisung der Debatten. Eine wachsende Polarisierung drohe derzeit in...
Jens Spahn
Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)

Spahns "Salamitaktik" bei Corona-App

Der Digitalverein "Deutschland sicher im Netz" (DsiN) hat Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) im Streit über die Corona-App eine "Salamitaktik" vorgeworfen und sich gegen ein Aus für die zentrale...
Back To Top