Lesezeit: 1 Min

Mehr Geld für die HPA

Alter Elbtunnel, Eingang Steinwerder.Foto: Photovision / CC BY-SA 2.0 de via Wikimedia

Regio-News
Typographie
  • kleiner klein Standard groß größer
  • Standard Helvetica Segoe Georgia Times

Mehr Geld für die HPA

.

Die Hafenverwaltung HPA bekommt ab dem kommenden Jahr deutlich mehr Geld als bislang aus dem Haushalt der Stadt.

Nach Informationen von NDR 90,3 erhält die HPA künftig 189 Millionen von der Finanzbehörde.

Über ein Plus von 65 Millionen Euro kann sich die Hafenverwaltung ab dem kommenden Jahr freuen, wenn der Haushaltsentwurf des Senats von der Bürgerschaft abgesegnet wird. Bislang erhielt die HPA über Umwege aus dem Verkauf der HHLA 100 Millionen plus 24 vom Bund. Dennoch hat die Hafenverwaltung in den vergangenen Jahren immer wieder Verluste eingefahren. Bei der Haushaltsklausur des Senats hat die zuständige Wirtschaftsbehörde nun einen kräftigen Zuschlag erhalten. 15 Millionen obendrauf gibt es für sogenannte "hafenfremde Leistungen". Beispielsweise für die Müllentsorgung auf Deichen und Hochwasserschutzanlagen. Und weitere 50 Millionen sind als sogenannter Betriebsmittelzuschuss deklariert. Damit muss die HPA beispielsweise die immens gestiegenen Kosten für die Schlickentsorgung im Hafen begleichen. Im Gegenzug muss sich die Hafenverwaltung allerdings darauf verpflichten, noch effizienter zu planen und besonders bei Bauprojekten genauer auf die Kosten zu achten, beispielsweise beim Alten Elbtunnel oder bei Brücken und Kaimauern.



Quelle: NDR 90,3


179 Wörter im Bericht.

Regio-News (Top 10)