#zeitfokus.

Mittwoch, 27 Mai 2020
Foto: 95Berlin / Flickr (CC BY-SA 2.0)
 1-2 Minuten Lesezeit  328 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Auf Einladung der Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, haben sich am heutigen Montag die EU-Amtskolleginnen und -kollegen aus Luxemburg, Lettland, Schweden, Estland, Tschechien und Portugal in Berlin getroffen. Anlässlich der Filmfestspiele betonten die Minister die politische Bedeutung der Berlinale und die Kraft der Kultur.

Viele Schwarze leben in medizinisch unterversorgten Nachbarschaften, haben öfter keine Krankenversicherung und sind ohne Zugang zu gesunden Lebensmitteln vielfach mangelernährt.
Foto: Elvis Batiz / CC BY 2.0 (via Flickr)

Das Virus deckt die Ungleichheit auf

Die EU-Minister erklärten: "Dem ‚Recht auf Glück‘, Motto der 66. Berlinale, wollen wir zur Geltung verhelfen, indem wir unsere Kulturförderung im europäischen Gedanken weiterentwickeln. Gerade in diesen Zeiten, in denen Europa vor großen politischen Herausforderungen steht und sich in Konflikten neu bewähren muss, brauchen wir mehr denn je den Enthusiasmus und die Phantasie der Kunst - nicht zuletzt, um Menschen für die europäische Idee zu begeistern. Kultur ist die maßgebliche Brückenbauerin in Europa. Die Entwicklung Berlins, der ehemals geteilten Stadt, in den vergangenen 25 Jahren steht exemplarisch für die künstlerische Vielfalt, die sich in Freiheit und Weltoffenheit entfalten kann und für die Fähigkeit der Kunst, Grenzen zu überschreiten. Wir sind überzeugt: Kultur öffnet Welten."

Im Anschluss an das Treffen im Kanzleramt nahmen die Kulturstaatsministerin und ihre EU-Kollegen an der Preisverleihung der European Shooting Stars im Berlinale Palast teil. Hier werden jährlich die zehn besten europäischen Nachwuchstalente aus verschiedenen EU-Ländern geehrt. Für Monika Grütters ist dieser Preis ein weiterer Beleg dafür, dass sich Europa als Filmstandort großartig entwickelt habe: "Das verdanken wir nicht zuletzt den vielfältigen Förderprogrammen, die in ganz Europa aufgelegt werden. Markenzeichen sind besonders die anspruchsvollen kleineren Produktionen, die oft das Sprungbrett für hoffnungsvolle Talente sind."

Die European Film Promotion (EFP) präsentiert im Rahmen der Berlinale die "European Shooting Stars", die von einer internationalen Fachjury ausgewählt wurden. Das Netzwerk hat den „European Shooting Star Award“ 1997 ins Leben gerufen, um den europäischen Film durch gemeinsame Initiativen zu fördern und talentierte Nachwuchsschauspieler zu unterstützen. Die EFP, in der mittlerweile 35 Staaten vertreten sind, ist das führende europäische Netzwerk im Film-Produktionsbereich. Die Kulturstaatsministerin fördert das Hamburger EFP-Büro mit jährlich 120.000 Euro.



Quelle: Presse- und Informationsamt der Bundesregierung


#mehrNachrichten
Das Gesamtvolumen des Bundesprogramms wird bis August mit 25 Milliarden Euro beziffert.
Foto: Michal Jarmoluk

Bundesregierung plant neue Corona-Hilfen für Mittelstand

Die Bundesregierung plant, Betrieben mit bis zu 249 Mitarbeitern in den nächsten sechs Monaten Corona-Soforthilfen in Höhe von monatlich bis zu 50.000 Euro zu zahlen. "Ziel der Überbrückungshilfe...
Es gibt am Aktienmarkt auch etliche Unternehmen, die von Corona profitieren.
Foto: 272447 / CC0 (via Pixabay)

Wer von Corona profitiert

Warren Buffett hat jüngst die Reißleine gezogen und sich bei seinem Investmentvehikel Berkshire Hathaway von den Anteilen an allen vier großen US-Airlines getrennt. Das Engagement sei ein "Fehler"...
Herbert Reul
Foto: Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Reul pocht auf Rechte der Länder beim Katastrophenschutz

Die Pläne für eine stärkere Rolle des Bundes beim Bevölkerungsschutz als Reaktion auf Versorgungsengpässe in der Corona-Krise stoßen in NRW auf Widerstand. "Ich halte das für den falschen Weg. Der...
Der US-Präsident ist Ausdruck einer extrem gespaltenen Gesellschaft.
Foto: The White House / Public Domain (via Flickr)

USA befinden sich im "Kalten Bürgerkrieg"

Der Kieler Politikwissenschaftler Prof. Dr. Torben Lütjen bezweifelt, dass die Corona-Krise US-Präsident Trump zwangsläufig schadet. "Im Grunde hantiert er mit den gleichen Zutaten wie immer:...
Katrin Göring-Eckardt
Foto: Grüne Bundestagsfraktion / CC BY 2.0 (via Flickr)

Grüne fordern klares Corona-Testkonzept

Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt will definieren lassen, wann wer auf das Coronavirus getestet werden muss. Sie fordert ein transparenteres, bundesweit einheitliches Konzept für...
Hamsterkäufe wurden in der Vergangenheit je nach Naturell belächelt oder verurteilt.
Foto: Erik Mclean

Toilettenpapier 2.0

Ein L, U, V oder W? Dieser Buchstabensalat veranschaulicht die Billion-Dollar-Frage für Kapitalmarktinvestoren und Unternehmen. Denn ob sich die Konjunktur in Europa und Amerika nach der...
Die Umlage diskreditiert die erneuerbaren Energien, weil die Kosten per Stromrechnung den Verbraucherinnen und Verbrauchern aufgehalst werden.
Foto: S. Hermann & F. Richter

SPD-Vize fordert Abschaffung der EEG-Umlage

SPD-Partei- und Fraktionsvize Matthias Miersch hat ein Ende der derzeitigen EEG-Umlage gefordert, mit der Verbraucher über den Strompreis die Energiewende finanzieren. "Wir müssen den Anstieg der...
Back To Top