Freitag, 03 Jul 2020
Kein anderes BRIC-Land entwickelt sich derzeit so dynamisch wie Indien.
Kein anderes BRIC-Land entwickelt sich derzeit so dynamisch wie Indien. Foto: Ксения Иванова / Pixabay CC0
 1-2 Minuten Lesezeit  395 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Beim heutigen Treffen mit dem indischen Premierminister Narendra Modi hat Bundeskanzlerin Angela Merkel betont, dass Deutschland sich weiterhin für den Klimaschutz einsetzen wird. Rund eine Milliarde Euro will die Bundesregierung in Indiens Green Economy investieren. Das ist eine gute Investition in die Zukunft – in einem Land mit viel Potenzial als Handels- und Investitionspartner.

Jede Maske schützt! Und je häufiger gelüftet wird, umso effektiver kann sie schützen.
Foto: Christo Anestev

Selbst genähte Schutzmasken bieten "hohen Schutz" vor Corona-Ansteckung

Nach einer turbulenten Woche beim Nato- und G7-Gipfel hat Merkel klargemacht, dass sich Deutschland weiter für Freihandel und Klimaschutz einsetzen wird. Allerdings seien die USA unter Präsident Donald Trump kein verlässlicher Partner mehr, sagte Merkel. Das birgt Risiken, aber auch Chancen für die EU und damit die Bundesrepublik: Die Europäer können ihre Stärken ausbauen und die Führung in der Weltpolitik übernehmen. Dabei hat die EU viele Verbündete – sei es unter den Industrieländern, die im Rahmen des G7-Gipfels gezeigt haben, dass Präsident Trump ziemlich allein steht, oder unter den Schwellenländern, die über Handelsbeziehungen mit der EU eng verflochten sind und diesen Kurs weiterverfolgen wollen.

Den ersten Schritt in diese Richtung hat Merkel heute bereits getan: Im Rahmen der deutsch-indischen Regierungskonsultationen hat die Bundeskanzlerin zugesagt, eine Milliarde Euro jährlich in Indiens Zukunftstechnologien zu investieren und damit die Umsetzung des Pariser Klimaschutzabkommens zu unterstützen. Im Ländervergleich stößt Indien nach China und den USA weltweit die meisten CO2-Emissionen aus. Dies liegt vor allem an der großen Einwohnerzahl – pro Kopf gerechnet erreichen die Inder gerade einmal ein Achtel dessen, was US-Amerikaner an CO2 produzieren. Investitionen in erneuerbare Energien dürften der indischen Regierung helfen, ihre Klimaschutzziele zu erreichen.

Investitionen in die indische Wirtschaft sind aber nicht nur in Bezug auf den Klimaschutz eine gute Idee. Mit seinen 1,3 Milliarden Einwohnern und einem Wirtschaftswachstum von etwa 7 Prozent pro Jahr verfügt Indien über ein enormes Potenzial als Handels- und Investitionspartner der deutschen Wirtschaft. Im vergangenen Jahr lag das Land gerade einmal auf Platz 24 der wichtigsten deutschen Exportzielländer.

Von den hochgelobten BRIC-Staaten – also Brasilien, Russland, Indien und China – entwickelt sich derzeit kein Land so dynamisch wie Indien. Russland und Brasilien kämpfen an der Nullwachstumsgrenze, China kann seine Wachstumsziele nur dank massiver Staatsausgaben erreichen. Wenn das Wirtschaftswachstum von 7 Prozent jährlich anhält, dürfte sich Indiens Wirtschaftsleistung innerhalb von nur 10 Jahren verdoppeln – und somit der Markt für deutsche Exportunternehmen. Einen weiteren Schub könnte auch ein Freihandelsabkommen zwischen Indien und der EU geben – und zeigen, dass Weltpolitik auch ohne Trump funktioniert.



Quelle: IW Köln


#mehrNachrichten
Exporteure versuchen Gen-gepanschten Mais in Europa unter die Leute zu bringen und damit deutsche Landwirte und Verbraucher zu täuschen.
Foto: Charles Deluvio

Genetisch veränderter Zuckermais: Behörden suchen 13 Millionen Körner

Europaweit suchen Behörden derzeit nach zig Millionen Maiskörnern der Sorte "Sweet Wonder". Wie die "Neue Osnabrücker Zeitung" berichtet, hat ein Unternehmen aus Bad Essen in Niedersachsen das...
Der Einstieg bei Curevac lässt sich nicht mit einer Notsituation begründen.
Foto: Patrick Büttgen / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Fehlinvestment

Wenn ein Staat innovative Unternehmen unterstützen will, kann er die Fördertöpfe vergrößern, er kann steuerlich entlasten und regulatorisch ein Umfeld schaffen, das guten neuen Ideen keine Grenzen...
Söder spricht offen aus, was im politischen Berlin viele annehmen.
Foto: Michael Lucan / CC BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)

Die Mehrwertsteuer wird zum Spielball

Wenn sich Spitzenpolitiker etwas in die Hand versprechen, ist das meistens nicht viel wert. Das müsste eigentlich auch Finanzminister Olaf Scholz nach 30 Jahren in der Politik wissen. Laut Scholz...
Hinter der Hausse am Aktienmarkt steht die Flutung der Finanzmärkte mit Liquidität.
Foto: Nationaal Archief / Public Domain (via Wikimedia Commons)

Der Gipfel des Absurden

Die Welt befindet sich in der schwersten Wirtschaftskrise seit den 1930er Jahren, aber die Aktienmärkte befinden sich in Jubelstimmung: Der US-Technologieindex Nasdaq Composite erreichte am Montag...
Infektionsschutz für Kleinkinder sei "eine Illusion", so Montgomery, sie könnten sich nicht an die Regeln halten.
Foto: StagiaireMGIMO / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Weltärztechef fordert Absage von Parteitagen, pocht auf Corona-Impfpflicht und warnt vor Kita- und Schulöffnungen

Wegen der Corona-Gefahr hat Weltärztechef Frank Ulrich Montgomery die Absage des für Dezember geplanten CDU-Bundesparteitages gefordert. "Wir müssen unbedingt weiter Abstand zueinander halten, die...
Weiß oder schwarz zu sein, ist ein soziales Konstrukt.
Foto: Olayinka Babalola

Eine freie Gesellschaft kennt keine Rassen

Der Begriff der Rasse hat in Deutschland eine üble Karriere gemacht; auf ihn gründete die NS-Ideologie. Arier-Nachweise und Judensterne, Deportation und Vernichtung - das ganze Grauen beruhte auf...
EZB-Präsidentin Christine Lagarde ist also auch in dem Punkt endgültig im "Draghi-Modus" angekommen.
Foto: Brinacor / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Im Draghi-Modus

Da wollte sich wohl auch die Europäische Zentralbank (EZB) nicht lumpen lassen. Nach dem Vorschlag der EU-Kommission für einen EU-Wiederaufbaufonds in Höhe von 750 Mrd. Euro und dem deutschen...
Back To Top