#zeitfokus.

Mittwoch, 27 Mai 2020
In Mosambik warten zehntausende Menschen noch auf Rettung
In Mosambik warten zehntausende Menschen noch auf Rettung Foto: World Vision/Ellen Hedimani
 1-2 Minuten Lesezeit  253 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Nach dem tropischen Wirbelsturm und den anhaltenden schweren Unwettern harren in Mosambik tausende Menschen verzweifelt auf Dächern und Bäumen aus und warten auf Rettung. "10.000 Menschen warten allein in der Stadt Búzi auf Hilfe. Die Stadt droht in den Fluten unter zu gehen. 50 Kilometer Land sind bereits überschwemmt.

Valie Export schätzt in diesem Zusammenhang vor allem die #MeToo-Bewegung als verdienstvoll ein.
Foto: Manfred Werner / CC BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons)

Corona-Krise zeigt Benachteiligung der Frauen

Das Hochwasser soll bis zu acht Meter hoch werden", berichtet Joseph Kamara, zuständiger Leiter der Hilfsmaßnahmen in Beira bei World Vision. "Die Suche und Rettung von Menschen, die durch Hochwasser gestrandet und isoliert sind, hat jetzt höchste Priorität." Marc Nosbach, Länderdirektor von CARE in Mosambik, fügt hinzu: "In Beira beobachteten CARE-Teams, wie Menschen stundenlang auf Dächern ausharrten, um sich vor den Fluten zu schützen. Es ist nach wie vor das Wichtigste, Menschenleben zu retten."

In regelmäßigen Telefonkonferenzen tauschen sich die Hilfsorganisationen, die sich im Bündnis "Aktion Deutschland Hilft" zusammengeschlossen haben, über die aktuelle Lage in den Katastrophengebieten aus. Neben den Rettungsmaßnahmen bleiben frisches Trinkwasser, Zelte und Lebensmittel die wichtigsten Hilfsgüter, die die Betroffenen jetzt benötigen. Aufgrund zerstörter Straßen und Brücken sind Hilfstransporte vor allem in abgelegene Regionen aber eine Herausforderung. "Damit die Hilfsgüter zu den Menschen gelangen können, müssen wir zunächst die Infrastruktur weitestgehend stabilisieren", so Fabrice Renoux, Logistik-Experte von Handicap International. "Wir werden uns um die blockierten oder zerstörten Straßen kümmern und gemeinsam mit anderen Logistik-Experten ein Transportnetzwerk für Hilfslieferungen aufbauen."

Die Johanniter-Auslandshilfe und der Arbeiter-Samariter-Bund entsenden heute Erkundungsteams nach Mosambik, um zu prüfen wie sie vor Ort Nothilfe leisten können.



Quelle: ots/Aktion Deutschland Hilft
#mehrNachrichten
Das Virus hat sich an Konsumausgaben, Industrieproduktion, Investitionen, den globalen Handel, an Kapitalströme und Lieferketten angedockt.
Foto: K. Kliche

Langfristige Schäden

Die erste Konjunkturprognose der EU-Kommission seit Ausbruch der Coronakrise bot auf den ersten Blick keine wirkliche Überraschung. Das Virus hat sich an Konsumausgaben, Industrieproduktion,...
Es ist das erklärte Ziel der Bundesregierung, für gleichwertige Lebensverhältnisse im Land zu sorgen.
Foto: Joeb07 / CC BY 3.0 (via Wikimedia Commons)

Die Finanzbasis droht zu bröckeln

Die politische Show in der Coronakrise spielt sich zwischen Bund und Ländern ab. Auf diesen Ebenen unseres föderalen Systems wurde der weitreichende Lockdown beschlossen, hier werden die...
Mehr als viereinhalb Jahre nach der von US-Umweltbehörden erzwungenen Veröffentlichung der Tricksereien ist das BGH-Urteil eine Backpfeife, mit der die Wolfsburger aber leben können.
Foto: Julian Hochgesang

Backpfeife

Höchstrichterlich ist nun entschieden, dass Volkswagen in Deutschland Besitzern von Dieselfahrzeugen mit unzulässiger Abschalteinrichtung zur Verbesserung von Abgaswerten auf dem Prüfstand...
Scholz will nun die Ausnahmesituation der Corona-Krise nutzen.
Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)

Ein großzügiges Angebot von Olaf Scholz

Der Hilferuf der Kommunen wird erhört: Bundesfinanzminister Scholz plant einen Schutzschild im Umfang von fast 60 Milliarden Euro für Städte und Gemeinden, weil ihnen in der Corona-Krise die...
Die Zeit wird zeigen, ob dieser Grenzwert klug gewählt war.
Foto: Gerd Altmann

Grenzwert für neue Corona-Infektionen

Die von vielen ersehnten neuen, alten Freiheiten sind an eine Zahl geknüpft: Gibt es in einem Landkreis in sieben Tagen mehr als 50 neue Corona-Infektionen pro 100.000 Menschen, muss die Notbremse...
Der US-Präsident ist Ausdruck einer extrem gespaltenen Gesellschaft.
Foto: The White House / Public Domain (via Flickr)

USA befinden sich im "Kalten Bürgerkrieg"

Der Kieler Politikwissenschaftler Prof. Dr. Torben Lütjen bezweifelt, dass die Corona-Krise US-Präsident Trump zwangsläufig schadet. "Im Grunde hantiert er mit den gleichen Zutaten wie immer:...
Deshalb sollten die Investoren hellhörig werden, wenn die Deutsche Bank ankündigt, ihre Kapitalplanung zumindest temporär außer Acht zu lassen.
Foto: Jasmin Sessler

In die Vollen

Just in dem Moment, in dem sich auch der letzte Beobachter darauf eingestimmt hatte, dass die Deutsche Bank ihre Verlustserie fortsetzen würde, fährt das Institut wieder einen Gewinn ein - mitten im...
Back To Top