Viele deutsche Unternehmen produzieren inzwischen am LimitFoto: WikimediaImages / Pixabay C00

Die deutsche Wirtschaft kann momentan wenig aufhalten – weder die Brexit-Verhandlungen noch Donald Trump. Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) rechnet daher mit einem robusten Wachstum von zwei Prozent im kommenden Jahr. Fehlende Fachkräfte werden aber immer mehr zu einer hausgemac ...

Der Börse mangelt es an potenziellem Nachwuchs: Die Zahl der neu gegründeten Unternehmen mit voraussichtlich größerer Bedeutung ist in den letzten Jahren deutlich gesunken. Foto: Thomas Schulz / Flickr CC BY 2.0

Die Zahl der börsennotierten Unternehmen in Deutschland ist seit 1991 um fast 38 Prozent gesunken. Die Ursachen analysiert eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW). Die Politik könnte diesen Trend umkehren – auch durch Anreize für Investoren, sich wieder stärker in ...

Immer weniger Menschen in Deutschland sind armutsgefährdet, dank der guten Entwicklung am Arbeitsmarkt. Foto: luxstorm / Pixabay CC0

Nach den neusten Zahlen der europäischen Statistikbehörde Eurostat ist in Deutschland fast jeder Fünfte (19,7 Prozent) von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht. Dieser scheinbar hohe Wert ergibt sich aber vor allem durch die sehr weit gefasste Definition.

Die Niederlande könnten als Vorbild für eine Reform der Grunderwerbsteuer dienen. Foto: djedj / Pixabay CC0

In vielen Bundesländern steigt die Grunderwerbsteuer immer weiter. Das belastet private Hauskäufer, denn Vermögensaufbau und Neubauten werden verteuert. Ein Blick zu den europäischen Nachbarn offenbart mögliche Reformen, zeigt eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW).

Die Vorschläge Emmanuel Macrons stoßen in vielen europäischen Hauptstädten auf Ablehnung. Foto: EU2017EE Estonian Presidency / Flickr CC BY 2.0

Emmanuel Macrons Reformvorschläge für die Eurozone schießen über das Ziel hinaus. Sie sind mit Blick auf den Ausgang der Bundestagswahl unrealistisch und überambitioniert. Die Eurozone braucht zunächst ein gemeinsames Verständnis über die elementaren Kernfragen der Eurozone.

Sollten die Zinsen im Euroraum steigen, könnten viele Unternehmen in finanzielle Schwierigkeiten kommen.Foto: ProfessionalPhoto / Pixabay CC0

Derzeit liegen die Zinsen im Euroraum auf einem Tiefststand. Sollte sich die Europäische Zentralbank (EZB) von ihrer expansiven Geldpolitik verabschieden, könnten viele Firmen in finanzielle Schwierigkeiten kommen, zeigt eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW).

Der wilde Streik der Air-Berlin-Piloten ist moralisch fragwürdig und politisch unklug. Foto: Pixabay CC0

Die Krankmeldungen von Piloten bei der Fluggesellschaft Air Berlin setzen sich fort. Dadurch schaden sie nicht nur dem Unternehmen und unbeteiligten Kunden der Fluggesellschaft, sondern auch sich selbst. Denn für potenzielle künftige Arbeitgeber ist das ein fatales Signal.

Wirtschaft (Top 10)