Inhalte im Bereich: Regio-News



Die Koalition muss nun strenger als befürchtet die wichtigsten Projekte den weniger wichtigen vorziehen. Wissenschaft und Forschung sollten bei dieser Abwägung vorn dabei sein. Ohne deren Beiträge wird Berlins Wirtschaft nicht vorankommen, und die Probleme der Welt werden nicht gelöst.
20. März 2022
Berliner Wissenschaft

Schmalhans oder Schulden

Forschung und Wissenschaft sind neben der Kultur und neuerdings auch ein paar Digitalunternehmen die Aushängeschilder Berlins. Lange wurde dieser Sektor vom Senat gut behandelt, es gab viel Geld für neue Projekte. Aber auch in den goldenen Zeiten vor den Corona- und Ukraine-Krisen wurde zu wenig in die Substanz investiert.

Hunderte engagieren sich ehrenamtlich am Hauptbahnhof und am Zentralen Omnibusbahnhof, um die Menschen zu versorgen. Andere organisieren Sachspenden- und Lebensmittel-Transporte in die Ukraine und nach Polen.
18. März 2022
Kriegsflüchtlinge

In der Krise ist Berlin stark

So bedrückend die Bilder von Zerstörung, Tod und Leid in der Ukraine sind, so beeindruckend ist die Bereitschaft der Berliner, den Menschen in der Ukraine und den Kriegsflüchtlingen zu helfen. In der Krise zeigt das viel gescholtene Berlin seine wahre Größe.

Der Neuköllner Anschlagsserie werden mehr als 70 zwischen 2016 und 2019 begangene Straftaten gegen Menschen, die sich gegen Rechtsextremismus engagieren, zugerechnet.
18. März 2022
Berlin

Rechte Drohungen: Polizei verzichtete auf Warnung von Berliner Politiker

Die Berliner Polizei muss sich im Fall der rechtsextremen Neuköllner Anschlagsserie und im Zusammenhang mit dem sogenannten "NSU 2.0" offenbar ein weiteres Versäumnis vorwerfen lassen.

Die Willkommensklassen geben den Kindern die Möglichkeit, in Deutschland anzukommen, schnell die Sprache zu lernen, neue Freunde zu finden - ein kleines bisschen Normalität nach all den traumatischen Erfahrungen der vergangenen Wochen.
17. März 2022
Berlin

Auf die Schulen ist Verlass

Die Worte der ukrainischen Generalkonsulin Iryna Tybinka klingen hart. Sie forderte auf der Kultusministerkonferenz, dass ukrainische Kinder in Deutschland nicht in Willkommensklassen integriert, sondern lieber weiterhin von ukrainischen Lehrkräften nach ukrainischem System unterrichtet werden sollen.

Die "Einrichtung sogenannter Willkommensgruppen, besonderer Schulklassen und Unterrichtsgruppen oder mehr Sportangebote" sind nette Worthülsen. Aber unsere Schulen steuern auf eine Katastrophe zu, wenn eine heute noch nicht einmal grob abschätzbare Zahl an Flüchtlingskindern und die sechste Corona-Welle im Herbst über unsere Klassenzimmer hereinbrechen.
16. März 2022
Bayern

Wie sollen Bayerns Schulen im Herbst mit unzähligen, traumatisierten Flüchtlingskindern klarkommen?

Bildungsminister in Bayern ist kein Job, bei dem einem die Herzen der Menschen zufliegen. Schnell wird man zum Prügelknaben frustrierter Eltern, die mit dem, was die Politik für ihre schulpflichtigen Sprösslinge tut, so gar nicht einverstanden sind.

Nicht nur einkommensschwächere, sondern auch Haushalte "bis in die breite Mittelschicht" müssten Energiegutscheine erhalten.
15. März 2022
NRW

SPD-Fraktion fordert Benzingutscheine und höhere Energie-Zuschüsse für Bürger

Die SPD-Landtagsfraktion schlägt der Bundes- und der NRW-Landesregierung ein "Zwölf-Punkte-Paket" zur Entlastung der Bürger von explodierenden Energiekosten vor. Sie fordert unter anderem deutlich höhere Zuschüsse für Heizkosten als bisher geplant sowie Gutscheine für billigeres Benzin und ein vorübergehendes Tempolimit.

In einem fünfseitigen Schreiben an seine Parteifreunde begründet Gebhardt seinen Abgang und beklagt, dass in Leuna "Gräben" in seiner Partei sichtbarer geworden seien.
13. März 2022
Stefan Gebhardt

Sachsen-Anhalts Linksparteichef tritt zurück und erhebt schwere Vorwürfe

Der Vorsitzende der Linkspartei in Sachsen-Anhalt, der Hettstedter Stefan Gebhardt, ist am Sonntag mit sofortiger Wirkung von seinem Parteiamt zurückgetreten.

Auch in Niedersachsen näherten sich die Hospitalisierungsquote und die Auslastung der Intensivbetten kritischen Werten, warnte die Medizinerin und fügte hinzu: "Ganz Deutschland ist doch momentan ein Hotspot."
13. März 2022
Corona

Ärztekammer Niedersachsen fordert Verschiebung von Corona-Lockerungen

Die Ärztekammer Niedersachsen (ÄKN) warnt eindringlich davor, am kommenden Sonntag nahezu alle Corona-Regeln aufzuheben.

Vor allem in der ersten Kriegswoche war nach Senatsangaben eine Mehrheit der ankommenden Menschen bei Freunden und Bekannten untergekommen.
12. März 2022
Berlin

Worten müssen Taten folgen

Jeden Tag erreichen Tausende Geflüchtete aus der Ukraine Berlin. Ein Teil von ihnen ist nur auf der Durchreise, einige kommen bei Verwandten unter, doch rund 1000 Menschen - meist Frauen und Kinder - müssen jeden Tag vom Land Berlin untergebracht und versorgt werden. Und diese Zahl wird in den nächsten Tagen weiter sprunghaft ansteigen.

Denn das, was Start-ups brauchen, um sich weiterentwickeln zu können, deckt sich in großen Teilen mit den Bedürfnissen der übrigen Wirtschaft. Was nötig ist, sind also schnelle Fortschritte beim Bau von neuem Wohnraum, mehr Kitas und Schulen sowie einen besseren Nahverkehr.
11. März 2022
Berlin

Start-ups sind die Zukunft

Um es klar zu sagen: Die Berliner Start-up-Szene ist nicht dafür da, die lange verschlafene Digitalisierung der Berliner Verwaltung endlich auf den Weg zu bringen oder andere Probleme der wachsenden Hauptstadt zu lösen.

Unsere 305 Autoren und Partner haben für uns 13245 Beiträgen produziert.
Seit 2010 sind unsere Beiträge
268251371 mal aufgerufen worden.

Aktuell besuchen 5742 Gäste unserer Webseite und 2 Redakteure sind online.

#zeitfokus.
#zeitfokus.