Inhalte im Bereich: Meinung



17. Juni 2015

Westfälischer Frieden - Kommentar zu Sparkassen von Bernd Wittkowski

Frankfurt (ots) - Der Spexit findet nicht statt. Spexit? Nein, nicht Spanien. Sparkassen. Westfalen-Lippe. Der von Rolf Gerlach geführte Regionalverband hat beigedreht und will weiter im einheitlichen Sicherungssystem der Sparkassenorganisation mitwirken. Da ist der Rest der Welt aber dankbar für den am alten Tag der deutschen Einheit - zur Abwechslung mal in Bielefeld ausgehandelten - Frieden von Münster, mit dem ein diesmal nicht ganz 30-jähriger Krieg beendet werden soll.

12. Juni 2015

Vom Bondmarkt erschrocken - Marktkommentar von Christopher Kalbhenn

Frankfurt (ots) - Es liest sich wie Werbung für sportive Modelle aus deutscher Autoproduktion: "Von null auf hundert in acht Wochen", titelte das Bankhaus M.M. Warburg vor dem Wochenende einen Kommentar zum Anleihemarkt. Der Kursverfall der Staatsanleihen hat die Marktteilnehmer stark erschrocken. Anfang April noch bei rekordtiefen 5 Basispunkten, erreichte die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe in der abgelaufenen Woche die Marke von 1%. Nicht dass dies per se ein Niveau wäre, bei dem befürchtet werden müsste, dass es die Kreditvergabe und damit letztlich die Konjunktur abwürgen würde....

12. Juni 2015

Leutheusser-Schnarrenberger: Neue Vorratsdatenspeicherung ist schlecht gemachter Taschenspielertrick

Berlin (ots) - Zu der ersten Lesung der Vorratsdatenspeicherung im Bundestag erklärt Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Vorstandsmitglied der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit:

12. Juni 2015

ZDF-Politbarometer Juni 2015 / Deutliche Mehrheit: Keine weiteren Zugeständnisse an Griechenland / Die beiden nächsten Fußball-Weltmeisterschaften sollten neu vergeben werden

Mainz (ots) - Waren zu Jahresbeginn noch 55 Prozent der Deutschen für einen Verbleib Griechenlands im Euro und nur 33 Prozent dagegen (Rest zu 100 Prozent hier und im Folgenden jeweils "weiß nicht"), so wollen jetzt nur noch 41 Prozent, dass Griechenland den Euro behält, 51 Prozent sind dagegen.

10. Juni 2015

Das Undenkbare denken - Kommentar zu den Sparkassen von Bernd Wittkowski

Frankfurt (ots) - 237 Jahre sind vergangen, seit in Hamburg die "Ersparungsclasse der Allgemeinen Versorgungsanstalt" als erste Sparkasse überhaupt gegründet wurde. Immerhin 40 Jahre ist es her, dass die regionalen Sicherungseinrichtungen der Sparkassen, Landesbanken und Landesbausparkassen einen Haftungsverbund bildeten. Doch hat die Organisation nicht nur eine lange Tradition.

29. Mai 2015

Parität nicht in Sicht, Marktkommentar von Stefan Schaaf

Frankfurt (ots) - Der Euro war unter den großen Währungen lange so etwas wie der Problembär - nicht nur wegen der Staatsschuldenkrise, sondern zuletzt auch wegen der für kontinentaleuropäische Verhältnisse sehr aggressiven geldpolitischen Lockerung.

28. Mai 2015

Weniger wäre mehr, Kommentar zum Brexit von Andreas Hippin

Frankfurt (ots) - David Cameron hat ein Problem: Es konnte ja keiner ahnen, dass seine Konservativen bei den Unterhauswahlen Anfang des Monats die absolute Mehrheit holen würden. So erfreulich das für die Tories auch gewesen sein mag, die angekündigte Volksabstimmung über den Austritt aus der Europäischen Union lässt sich nun nicht mehr unter Verweis auf einen unwilligen Koalitionspartner auf den Sankt-Nimmerleins-Tag verschieben.

18. Mai 2015

Unheiliger Geist, Kommentar zum Bahnstreik von Claus Döring

Frankfurt (ots) - Die vor acht Tagen von Claus Weselsky gönnerhaft verkündete Streikpause geht schon morgen wieder zu Ende. Nach dem Güterverkehr wird ab Mittwoch dann auch der Personenverkehr der Bahn bestreikt. Ende offen.

20. Apr. 2015

Kommentar zur DHL-Paketzustellung von Silke Hellwig

Bremen (ots) - Die Deutsche Post DHL hat einen enormen Vorteil: Sie weiß, wie viele Pakete wann und wo verzögert ausgeliefert oder unterwegs beschädigt werden, an den Absender retour oder ganz verloren gehen. Hoffentlich weiß sie auch warum - das wäre bekanntlich der erste Schritt zur Besserung.

20. Apr. 2015

Westfalen-Blatt zum Völkermord Armenien

Bielefeld (ots) - Dass es sich beim Genozid vor 100 Jahren an bis zu 1,5 Millionen Armeniern um einen Völkermord handelt, daran besteht für fast alle der 631 Bundestagsabgeordneten kein Zweifel. Aber das Parlament sollte den Begriff in seiner Erklärung zum Schicksal der Armenier vermeiden.

Unsere 291 Autoren und Partner haben für uns 11957 Beiträgen produziert.
Seit 2010 sind unsere Beiträge
265140640 mal aufgerufen worden.

Aktuell besuchen 17001 Gäste unserer Webseite und 2 Redakteure sind online.